Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Medien: Universität präsentiert ihre Visionen bei der Learntec

31.01.2002


Von Raum und Zeit unabhängig lernen

Er gehört zu den visionären Figuren unserer Gesellschaft und der universitären Forschung: der lebenslang lernende Mensch. Neue Medien sollen es ihm ermöglichen, sich unabhängig von Zeit und Raum zu bilden. Diese Medien stellt die Fridericiana bei der Learntec vom 5. bis 8. Februar im Kongress- und Ausstellungszentrum Karlsruhe vor: Die Fakultät für Informatik und andere Partner aus der Universität sind wesentlich daran beteiligt, dass der Kongress für Bildungs- und Informationstechnologie mit Fachmesse virtualisiert wird. Die Mitarbeiter zeichnen neben Vorträgen auch Interviews sowie Fachgespräche auf und legen das Material auf einem Videoserver ab. "Sowohl Kongressteilnehmer als auch andere Interessenten können die Beiträge nach dem On-Demand-Prinzip selbst über das Internet abrufen", erklärt Projektleiter Dr. Hartmut Barthelmeß. Diese Abfrage kann nicht nur mit einer minimalen Verzögerung über den Video-Live-Stream, sondern auch zu jedem anderen gewünschten Zeitpunkt stattfinden. Das Projekt Learntec online ist aber nicht nur ein Paradebeispiel für die Virtualisierung. Es lebt auch von Kooperationen, wie sie Politik und Gesellschaft immer wieder fordern: So arbeiten mehrere Hochschulen, beispielsweise die Universität und die Pädagogische Hochschule Karlsruhe, mit Wirtschaftspartnern wie der Firma K4 Knowledge Logistics, Start Seven und Fiducia Hand in Hand.


Unmittelbar neben dem Stand "Learntec online" präsentiert sich ein weiteres Kooperationsprojekt: der Virtuelle Hochschulverbund Karlsruhe (ViKar). Neben der Universität sind auch die Berufsakademie, die Fachhochschule, die Staatliche Hochschule für Gestaltung/ZKM, die Staatliche Hochschule für Musik und die Pädagogische Hochschule an diesem virtuellen Verbund beteiligt. Mit einem mobilen Kamerateam und Multimediatechniken führen die Mitarbeiter am Messestand vor, wie ViKar komplexe Zusammenhänge virtuell begreifbar macht, Lernmodule austauscht und vor allem die Selbstständigkeit der Lernenden fördert. Die Studierenden sollen sich so von Zeit- und Ortsabhängigkeiten lösen können. "Momentan testen wir im neuen Projektstudium zukunftweisende Lehr- und Lernformen", erklärt Professor Dr. Peter Deussen von der Fakultät für Informatik, der Sprecher des Verbundes. Nicht nur in virtuellen Räumen werden im Projektstudium die Lerninhalte verschiedener Disziplinen wie Informatik, Betriebswirtschaft und Recht verknüpft, sondern auch in Unternehmen umgesetzt. Über ein weiteres Beispiel der Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Unternehmen berichtet Professor Deussen gemeinsam mit Hartmut Ehrich von der Fiducia AG in dem Vortrag "Mediales Lernen und Arbeiten am Beispiel einer Industrie-/ Hochschulkooperation" am 7. Februar um 14 Uhr. Und auch in der Podiumsdiskussion "Deutschland - Entwicklerstandort oder Entwicklungsland?" mit Professorin Dr. Martina Zitterbart von der Fakultät für Informatik am 7. Februar gerät das Zusammenspiel von Hochschule und Wirtschaft nicht aus dem Blick.

Auch wenn die kreativsten Köpfe auf dem Gebiet der neuen Medien gekürt werden, ist die Universität mit von der Partie: Während der Learntec präsentieren die 26 besten Teilnehmer am Multimedia Transfer 2002 ihre Beiträge. Dieser bundesweit einmalige Nachwuchswettbewerb, den bereits zum siebten Mal in Folge die Akademische Software Kooperation (ASK) am Rechenzentrum der Universität veranstaltet, zählt inzwischen zu den renommiertesten Talentbörsen im deutschsprachigen Raum. Der Multimedia Transfer bietet nicht nur hochqualifizierten Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, ihr Können in der Öffentlichkeit zu präsentieren, sondern eröffnet auch interessierten Unternehmen die Gelegenheit, innovative, junge Entwickler für sich zu gewinnen. "Dass dieser Wissens- und Technologietransfer in hohem Maße gelingt, zeigt nicht nur die stetig wachsende Resonanz auf diesen Wettbewerb, sondern auch die große Anzahl namhafter Unternehmen, die dieses erfolgreiche Projekt inzwischen unterstützen", so der Direktor des Rechenzentrums, Professor Dr. Wilfried Juling. Die Preise im Wert von 45.000 Euro verleiht Wissenschaftsminister Peter Frankenberg am Donnerstag, 7. Februar, 10.20 Uhr, im Brahmssaal des Kongress- und Ausstellungszentrums.

Wo es - wie auf der Learntec - um virtuelle Lern-Räume geht, darf das Fernstudienzentrum der Universität Karlsruhe (TH) nicht fehlen. So moderiert Joachim Klaus, der Leiter des Zentrums, am Dienstag, 5. Februar, 14 bis 17.30 Uhr, Vorträge zum Thema "Infrastruktur für die Bildung: Plattformen, Portale, Marktplätze" und einen Workshop der Arbeitsgemeinschaft Fernstudium "Konzepte für Online-Tutorien und Erfahrungen mit dem persönlichen Tutor oder mit programmierten Tutorien" am Freitag, 8. Februar, 14 bis 17 Uhr. Mit "Distance Learning" - Lernen aus der Ferne - beschäftigt sich auch Professor Xue Ming Li, Gast der Fakultät für Informatik, in seinem Vortrag am Freitag, 8. Februar, 12 Uhr.

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-karlsruhe.de/~presse/Pressestelle/pi012.html

Weitere Berichte zu: Ausstellungszentrum LEARNTEC Projektstudium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics