Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Learntec 2002: E-Learning-System jetzt auch als Mietlösung

30.01.2002


Erstmalig präsentiert T-Systems auf der Learntec 2002 in Karlsruhe eine E-Learning-Lösung auf der Basis von Application Service Providing (ASP). Damit nehmen Lernende über ein Datennetz an Lehrveranstaltungen teil. Das Besondere dabei: Der Anbieter des Online-Kurses mietet die Software. So fallen die Kosten geringer aus und werden planbar. Gleichzeitig ist das System schnell betriebsbereit. Vom 5. bis 8. Februar können sich Bildungsträger und Unternehmen am Stand 0.3 über diese neue Lösung für den Einstieg in das E-Learning informieren.

"Corporate Learning ASP" eignet sich insbesondere für Unternehmen sowie Aus- und Fortbildungsanbieter, die ihre Angebote ergänzend auch online verfügbar machen wollen, ohne mit hohem Aufwand zunächst in den Aufbau der technischen Infrastruktur investieren zu müssen. Mit der standardisierten Softwarelösung bauen Anbieter von Lerninhalten kombiniert mit ihren Präsenzseminaren Online-Kurse auf. Die Lernenden erhalten über das Internet Zugriff auf Seminarinhalte und begleitende Lehrveranstaltungen.

T-Systems betreibt die Lernplattform, aktualisiert die Software mit neuen Versionen und zusätzlichen Lernmodulen und entwickelt das System kontinuierlich weiter. Dafür entstehen dem Anbieter Kosten in Form einer monatlichen Miete. Im Vergleich zu einer eigenen Online-Lernplattform schafft die Software auf Mietbasis einen kostengünstigen und schnellen Einstieg in das E-Learning. Darüber hinaus bietet das Systemhaus der Deutschen Telekom einen umfassenden Nutzersupport, Schulungen für den Aufbau eigener Inhalte und die Betreuung der Lernangebote. Bei Bedarf vermittelt oder übernimmt T-Systems auch die Erstellung der Lerninhalte.

E-Learning bei der TÜV Akademie Süddeutschland

Die TÜV Akademie Süddeutschland wird ausgewählte Ausbildungsgänge aus Technik und Management über die elektronische Lernplattform von T-Systems einer breiten Nutzergruppe anbieten. Dabei setzt die TÜV Akademie auf die Kombination von konventioneller Wissensvermittlung im Seminarraum und virtueller Teamarbeit im Netz. Die Akademie sieht ihre Kernkompetenz im Entwickeln und Vermarkten neuer, aktueller Lerninhalte, sowie zielgruppenspezifischer und didaktischer Lehrgangskonzepte. "Unser Know-how liegt eindeutig in der inhaltlichen und dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik gerechten Gestaltung der Seminare. Daher möchten wir uns nicht mit dem Aufbau und Betrieb der technischen Infrastruktur belasten", sagt Jutta Lang, Geschäftsführerin bei der TÜV Akademie Süddeutschland.

T-Systems

T-Systems ist mit rund 40.000 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von rund 11 Milliarden Euro das zweitgrößte Systemhaus in Europa. Dieses neue Unternehmen im Konzern Deutsche Telekom bündelt erstmals weltweit Know-how aus der Informationstechnologie (IT) und der Telekommunikation (TK) und schafft damit die Basis für konvergente Lösungen und E-Business wie Application Service Providing, Customer Relationship Management oder elektronische Märkte. Dabei bringt T-Systems ITS GmbH, ehemals debis Systemhaus, - ein Joint Venture von T-Systems International GmbH (50,1 Prozent) und der DaimlerChrysler Services AG (49,9 Prozent) - langjährige IT-Erfahrung und die Telekom entsprechende TK-Expertise in T-Systems ein. Die Telekom-Tochter ging im Februar 2001 in Deutschland und über 20 Ländern an den Start.

Stefan König | ots
Weitere Informationen:
http://www.t-systems.de
http://www.t-systems.com

Weitere Berichte zu: LEARNTEC Lernplattform Systemhaus TÜV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics