Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zur CeBIT neue Mittelstands-Software

29.01.2002


Acquit heißt die neue Generation der Mittelstandssoftware, die die SoftEngine GmbH auf der CeBIT vorstellt (Halle 7, Stand D12). SoftEngine gehört eigenen Angaben zufolge mit über 200.000 Installationen zu den "Top 3"-Anbietern von Anwendungssoftware für die mittelständische Wirtschaft in Deutschland. Die neue Produktlinie Acquit ergänzt die Softwarefamilie BüroWare, die weiterhin im Angebot bleibt.

Die neue Acquit-Generation zeichnet sich vor allem durch die leichte Einsetzbarkeit aus. Ohne großen Installationsaufwand hat ein kleineres Unternehmen damit alle kaufmännischen Bereiche mit einer Komplettlösung abgedeckt. Acquit bietet neben umfassenden Standardfunktionen wie Warenwirtschaft, Finanz-, Lohn- und Gehaltsbuchhaltung sowie Kassenführung auch Module für Vertriebsmanagement (Customer Relationship Management), Intranet-Kommunikation und weitere Aspekte moderner Unternehmensführung.

Acquit ist für mittelständische Unternehmen mit zwei bis 25 Beschäftigten konzipiert. Für größere Mittelständler wird die Produktfamilie BüroWare angeboten, die SoftEngine seit der Firmengründung 1993 kontinuierlich weiterentwickelt. Auf der CeBIT stellt SoftEngine erstmals die neue Version BüroWare 4.2 mit erweitertem Funktionsumfang vor. Die neue Acquit-Linie basiert auf der ausgereiften Technologie- und Funktionsbasis von BüroWare. Firmen, die sich für Acquit entscheiden, erhalten von Anfang an ein ausgereiftes Produkt, betont SoftEngine.

Auf der CeBIT gehört SoftEngine in diesem Jahr zu einem kleinen Kreis von Unternehmen, die ihre Standfläche ausweiten. Mit über 180 qm belegt der Mittelstands-Softwareanbieter in diesem Jahr 40 Prozent mehr Ausstellungsfläche in Hannover.

Die SoftEngine GmbH, 1993 von Matthias Neumer und Dirk Winter gegründet, gehört zu den drei führenden Anbietern von Mittelstandssoftware in Deutschland. Für Firmen mit 2 bis 25 Beschäftigten ist die Produktlinie Acquit konzipiert, die ab 1000 Euro angeboten wird. An größere Mittelständler wendet sich die Produktlinie BüroWare, die bis zu 100 Arbeitsplätze unterstützt. Beide Softwarefamilien basieren auf derselben ausgereiften und modernen Technologiebasis und bieten aus einer Hand alle kaufmännischen Funktionen, die ein mittelständisches Unternehmen benötigt. Der Vertrieb und die Unterstützung erfolgen durch mehr als 100 SoftEngine-Partner im ganzen Bundesgebiet.

Katja Olbrich | ots

Weitere Berichte zu: Acquit CeBIT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics