Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einladung zu den Fachpressekonferenzen HANNOVER MESSE 2002 (15. bis 20. April)

29.01.2002


Einladung zu den Fachpressekonferenzen HANNOVER MESSE 2002 (15. bis 20. April)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

"Sieben auf einen Streich" - die HANNOVER MESSE 2002 erwartet Sie mit sieben weltweit führenden Fachmessen unter einem Dach. Vom 15. bis 20. April wird die größte Industriemesse der Welt einmal mehr zum jährlichen "Hot Spot" zukunftsweisender Technologien. Die "Factory Automation", die "MicroTechnology", die "CeMAT", die "SurfaceTechnology", die "Energy", die "SubconTechnology" und nicht zuletzt der Treffpunkt für Forschung und Entwicklung schlechthin, die "Research and Technology" präsentieren, welche Technologien die internationalen Märkte von heute und morgen managen.

Wir laden Sie ein, bereits vorab ein wenig von der Luft der Zukunftsindustrien zu schnuppern. Im Rahmen unserer Pressekonferenzen informieren Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsleitung der Deutschen Messe AG über die kommende Messe. Vertreter des VDMA und des ZVEI berichten über die aktuellen Branchensituationen. Unternehmens- und Hochschulvertreter stellen aktuelle Projekte vor.

Bitte seien Sie auch im Anschluss an die Pressekonferenzen unser Gast bei einem gemeinsamen Essen im Kollegenkreis. Teilen Sie uns Ihre Entscheidung bitte anhand der nachfolgenden Aufstellung bis zum 01.02.2002 mit. Bitte nutzen Sie für Ihre Rückantwort das beigefügte Faxformular und beachten Sie die unterschiedlichen Anfangszeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Zusage sowie auf interessante und informative Gespräche.

Mit freundlichen Grüßen

Deutsche Messe AG
Presse und Öffentlichkeitsarbeit


Dr. Eberhard Roloff & Inga Buß

**********************************************************

Bitte informieren Sie uns bis zum 01. Februar 2002, ob Sie an einer der nachfolgenden Fachpressekonferenzen und dem anschließenden Essen teilnehmen.
Kontakt: nicole.malinowski@messe.de


Fachpressekonferenzen zur HANNOVER MESSE 2002
=============================================

H A N N O V E R

Montag, 11.02.02, 11.00 Uhr

Restaurant "Europa" (Tagungsbereich der Halle 1)
Messegelände
30521 Hannover
Tel.: (05 11) 89-3 36 71
Fax: (05 11) 89-3 26 31

Teilnehmer u.a.:
Prof. Dr. Klaus E. Goehrmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover
Thilo Brodtmann, VDMA Forum Fabrikautomation, Frankfurt/Main
Gotthard Graß, Geschäftsführer des ZVEI, Frankfurt/Main
Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter HANNOVER MESSE der Deutschen Messe AG, Hannover


B E R L I N

Dienstag, 12.02.02, 10.30 Uhr

PTZ Produktionstechnisches
Zentrum der TU Berlin
Pascalstraße 8-9
10587 Berlin
Tel.: (030) 314-27667
Fax: (030) 314-22769

Teilnehmer u.a.:
Prof. Dr. Klaus E. Goehrmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover
Prof. Dr. Günther Seliger, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb IWF, TU Berlin


M Ü N C H E N

Donnerstag, 14.02.02, 10.30 Uhr

Hotel Bayerischer Hof
Promenadeplatz 2-6
80333 München
Tel.: (0 89) 21 20-0
Fax: (0 89) 21 20-9 06

Teilnehmer u.a.:
Prof. Dr. Klaus E. Goehrmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover
Ein Vertreter des ZVEI, Frankfurt/Main


S T U T T G A R T

Donnerstag, 14.02.02, 11.00 Uhr

Hotel am Schloßgarten
Schillerstr. 23
70173 Stuttgart
Tel.: (07 11) 2026-0
Fax: (07 11) 2026-888

Teilnehmer u.a.:
Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter HANNOVER MESSE der Deutschen Messe AG, Hannover
Thilo Brodtmann, VDMA Forum Fabrikautomation, Frankfurt/Main


C H E M N I T Z

Donnerstag, 14.02.02, 11.00 Uhr

TU Chemnitz
Hörsaalgebäude, Raum 101
Reichenhainer Str. 70
09126 Chemnitz
Tel.: (0371) 531-1706
Fax: (0371) 531-1726

Teilnehmer u.a.:
Manfred Kutzinski, Projektleiter HANNOVER MESSE der Deutschen Messe AG, Hannover
Prof. Dr.-Ing. Wolfram Dötzel, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, TU Chemnitz
Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes, Prorektor für Forschung an der TU Chemnitz


D Ü S S E L D O R F

Freitag, 15.02.02, 10.30 Uhr

Industrie Club
Elberfelder Str. 6
40213 Düsseldorf
Tel.: (02 11) 139050
Fax: (02 11) 1327489

Teilnehmer u.a.:
Gabriele Behler, Nordrhein-Westfälische Ministerin für Schule, Wissenschaft und Forschung
Prof. Dr. Goehrmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover
sowie ein Vertreter des ZVEI, Frankfurt/Main


F R A N K F U R T

Freitag, 15.02.02, 11.00 Uhr

Villa Bonn
Frankfurter Gesellschaft für Handel,
Industrie und Wissenschaft e. V.
Siesmayerstr. 12
60323 Frankfurt am Main
Tel.: (0 69)-726579
Fax: (0 69)-97206233

Teilnehmer u.a.:
Manfred Kutzinski, Projektleiter HANNOVER MESSE der Deutschen Messe AG, Hannover
sowie ein Vertreter des VDMA, Frankfurt/Main

Weitere Informationen:

Deutsche Messe AG
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Inga Buß
Messegelände
30521 Hannover
Telefon (05 11) 89 - 31 639
Telefax (05 11) 89 - 39 695
E-Mail inga.buss@messe.de

Dipl.-Ing. Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.messe.de/

Weitere Berichte zu: Fachpressekonferenzen VDMA ZVEI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IFAT 2018: Phosphorgewinnung aus Klärschlamm und andere regionale Nutzungskonzepte für Biomassen
26.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics