Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Transparenz mit "perspektivischem Controlling"

09.10.2006
CSS stellt auf der Systems 2006 neues Controlling-Konzept vor

Vom 23.-27.Oktober 2006 präsentiert die CSS GmbH, Spezialist für Controlling, Rechnungs- und Personalwesen, auf der Münchener IT-Fachmesse "Systems" in Halle A1 am Stand 230 neue Highlights rund um eGECKO und die dynamische Unternehmenssteuerung. In diesem Rahmen stellt CSS mit dem "PERSPEKTIVISCHEN CONTROLLING" ein in Zusammenarbeit mit PCC Consulting neu entwickeltes, einzigartiges Controlling-Konzept vor. Daraus resultiert eine über alle Unternehmensbereiche hinweg abgestimmte Ergebnisrechnung, die auf Abteilungs- und Unternehmensebene die Entscheidungssicherheit maßgeblich erhöht.

Zur diesjährigen Systems stellt der Künzeller Innovationspreisträger CSS ein neuartiges, ganzheitliches Controlling-Konzept vor, das Anwendern und der Geschäftsleitung die notwendige Transparenz über die Wirtschaftlichkeit sämtlicher Unternehmensbereiche gibt. Auf Grundlage einer durchgängigen Deckungsbeitragsrechnung (für Artikel, Kunden oder etwa Warengruppen oder Kundengruppen), einer Ergebnis-Simulation, eines Absatzplanes sowie einer detaillierten Liquiditätsvorschau hilft es Anwendern, Kosten, Erträge und Finanzmittel optimal zu planen.

"Mit dem PERSPEKTIVISCHEN CONTROLLING als Weiterentwicklung des VITALISIERENDEN CONTROLLING sind Anwender künftig in der Lage, sämtliche Kennzahlen aus vorgelagerten Systemen wie Produktion, Einkauf, Vertrieb, Auftragsbearbeitung, Lagerwirtschaft, Personalwesen und Buchhaltung in einem zentralen Data Warehouse zu sammeln und für die Ergebnisplanung sowie -rechnung unter Berücksichtigung aller bereichsspezifischen Details im Controlling nutzbar zu machen," erläutert Geschäftsführer Michael Friemel.

Durchblick mit dem Profitmanager

Möglich wird dies mit dem Profitmanager, der unternehmensweit alle relevanten Daten abbildet und in einem zentralen Repository bereitstellt. Über durchgehende Simulationen unter Berücksichtigung aller Produktions- und Kundendaten entstehen verlässliche Pläne in einer Qualität, wie sie so bisher nicht erreicht wurden. Sogar individuelle Konditionen wie kunden- oder produktspezifische Zu- und Abschläge, Boni, Werbekostenzuschüsse, Rückvergütungen oder Sonderrabatte können je Einzelkunde oder Kundengruppe exakt zugerechnet werden.

Diese Daten werden in eGECKO aufbereitet, verdichtet und in umfangreichen Reports übersichtlich visualisiert. Negativen Ergebnisentwicklungen können dann bereichsübergreifend mit eGECKO anhand von integrierten Ursachenanalyseroutinen frühzeitig entgegengesteuert werden. Das Resultat ist eine abgestimmte Ergebnisrechnung, die mit einer hohen Entscheidungs- und Investitionssicherheit zu einem zuverlässigen Werkzeug für die Steuerung der Unternehmensfinanzen wird.

Parallel dazu bietet CSS durch PCC Consulting, strategischer Partner des Künzeller Softwarehauses, kompetente betriebswirtschaftliche Beratung an, von der Betriebsanalyse über eine unternehmensbezogene Konzeption und Implementierung bis zur Schulung und Optimierung.

CSS auf der Systems

Die CSS GmbH ist auf der Systems 2006 in München vom 23. bis 27.10.06 in der Halle A1, Stand 230 zu finden. Für individuelle Gesprächstermine setzen Sie sich bitte mit Frau Schäfer unter (0661) 9392-0 oder per E-Mail unter vertrieb@css.de in Verbindung.

Hintergrundinformation zur CSS GmbH: Seit Gründung der CSS GmbH 1984 richtet das inhabergeführte Unternehmen seinen Fokus auf die Entwicklung und die Vermarktung innovativer Softwarelösungen für das Finanzwesen. Das eGECKO deckt die Bereiche Rechnungswesen und Personalwirtschaft sowie Unternehmenssteuerung branchenübergreifend ab. Auszeichnungen für innovative Leistungen wie u.a. der erste Preis für "Innovationsförderndes Top-Management", das fruchtbarste "Innovationsklima" im deutschen Mittelstand sowie "Top 100 Ausgezeichnete Innovatoren" in den Jahren 2005 und 2006 belegen das außergewöhnliche Engagement und die Innovationskraft des Unternehmens. Die Kernkompetenzen von CSS zeichnen sich durch die Verbindung tiefer betriebswirtschaftlicher Funktionalität mit neuester Technologie aus - eine Garantie für die Stabilität und die Effizienz von Geschäftsprozessen. Heute zählt die CSS GmbH zu den führenden internationalen Herstellern kaufmännischer Software: Über 3.000 Ins tallationen in acht Sprachen verdeutlichen ihre Marktstärke. Zur Kundenbasis der CSS-Gruppe gehören weltweit agierende Konzerne wie Sixt AG, NKD Vertriebs GmbH, Bickhardt Bau AG, Kögel Fahrzeugwerke GmbH, Windsor Damen- und Herrenbekleidung GmbH, Tom Tailor AG u.v.m.

Verena Quell | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.css.de

Weitere Berichte zu: Consulting Controlling PERSPEKTIVISCHEN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics