Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

exponet Wien 2002: Österreichs IT-Event Nr.1 gibt das Signal zum Aufschwung

19.12.2001


Mit hoher Konzentration und optimistischer Erwartungshaltung laufen derzeit die Vorbereitungen der ausstellenden Unternehmen für die exponet Wien 2002. Ihr Stellenwert in der internationalen IT-Messelandschaft wächst durch zum Teil erhebliche Vergrösserungen der Messeauftritte der Global Player eindrucksvoll weiter: So präsentiert Hewlett-Packard im Vergleich zum Vorjahr sein Gesamtportfolio auf nahezu verdoppelter Fläche, die Software AG realisiert erstmals einen doppelstöckigen Auftritt, Navision, nextra und Tenovis vergrössern signifikant und von der UTA wird auf der exponet ein völlig neuartiges Messestand-Konzept vorgestellt. Alcatel Austria übernimmt zusätzlich zum prominent platzierten Messestand auf der exponet Wien 2002 die Sponsorship der KeyNoteArena. Vom Start weg mit einem repräsentativen Auftritt ist Philips mit dem Geschäftsbereich Business Communication erstmals in Wien vertreten. Gespannt darf man sein auf den ersten gemeinsamen Grossauftritt von T-Systems und max.mobil.

Hohe Erwartungen an die exponet Die hohen Erwartungen an die exponet als unbestechliches Marktbarometer und Impulsgeber für das Wirtschaftsjahr 2002 sind gegeben. Franz Kühmayer, Marketing Manager Microsoft Österreich, urteilt: "Die exponet ist sicherlich die wichtigste IT-Informationsplattform für Unternehmenskunden in Österreich. Der Messe-Auftritt von Microsoft (750qm) orientiert sich an unserem Anspruch, der führende Anbieter von Enterprise Software zu sein. Dementsprechend spannen wir - gemeinsam mit Compaq und rund 25 Partnern - den Bogen von sicheren und hochverfügbaren Datacenter-Lösungen zu flexiblen Mobility-Konzepten". Andreas König, Vice President Central Europe, Network Appliance, stellt klar: "Die exponet Vienna 2002 ist für Network Appliance in Österreich nicht nur der Auftakt in ein neues Messejahr, sondern auch einer der Höhepunkte. Die führende IT-Messe Österreichs ist dank dem hohen fachlichen Niveau der Besucher für NetApp das ideale Umfeld, um unsere neuen "Center-to-Edge"-Lösungen vorzustellen".

Das traditionelle Messekonzept der exponet, nicht losgelöste Technologien anzubieten, sondern die Plattform zu sein für integrierte IT-Gesamtlösungen, setzt Jet2Web Telekom im kommenden Messe-Auftritt auf 750qm um:

"Data, Internet, Multimedia, Festnetz - alle Bereiche wachsen zusammen - die Herausforderungen an Telekommunikations-Lösungen werden immer komplexer. Jet2Web möchte auf der exponet im B2B-Bereich mit den Kunden eine Lösungspartnerschaft eingehen. Die exponet ist dafür die ideale Plattform", lautet die Strategie von Mag. Rudolf Fischer, COO Jet2Web Telekom.

Aktuelle Themen im Fokus Neu auf der exponet Wien 2002 sind zwei themenzentrierte Schwerpunkte: "Information trifft Wissen" setzt den Fokus auf Dokumenten-, Knowledge- und Content-Management in vernetzten Systemen. Dieses Highlight im Messe- und Informationsangebot der exponet hat das Ziel, einen marktgerechten Überblick über die komplexe und integrative Struktur moderner Datan-Management-Systeme zu verschaffen. Das dort konzentrierte Ausstellungsspektrum rund um die erstmals in Wien auftretende SER umfasst u.a. Workflow, eGovernment, Knowledge Transfer, Geographische Informationssysteme, Storage Lösungen oder auch Business Intelligence.

Das "IT Security Center FEUERLAND" demonstriert: Mehr denn je stehen derzeit Sicherheitsfragen im Brennpunkt der Informationstechnologie. Im "IT Security Center FEUERLAND" zeigen ausstellende Unternehmen wie Trend Micro, Sophos oder GFI Communications ihre Kompetenz u.a. in den Bereichen VPN, Virenschutz, Zutrittskontrolle, insbesondere Biometrie, Disaster Recovery, Verschlüsselung oder auch Alarmierung- und Störfallmanagement.

Das dreitägige CompetenCenter der exponet Wien 2002 steht wie im letzten Jahr unter der bewährten Regie von Plaut Austria und Mummert & Partner. Der CompetenCenter-Tag am 12. Februar (Mummert & Partner) beschäftigt sich u.a. mit den Themen Knowledgemanagement, CRM, Financial Business Solutions oder Digitale Signatur. Plaut Austria leitet die CompetenCenter-Tage am 13. und 14. Februar und bietet als Consultingunternehmen Kompetenz zu den Schwerpunkten: eProcurement, Supply Chain Management, EAI oder Business Intelligence.

Zur exponet Wien 2002 werden über 400 internationale Aussteller sowie rund 35.000 Fachbesucher erwartet.

Profil: exponet Wien 2002, 9. Internationale Fachmesse für Informationstechnologie und Telekommunikation, 12.-14. Februar 2002, Austria Center Vienna

Online-Akkreditierung zur exponet Wien 2002 über

Kerstin Möller | ots
Weitere Informationen:
http://www.exponet.at

Weitere Berichte zu: FEUERLAND Jet2Web

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise