Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Antriebsprodukte für Werkzeugmaschinen

12.09.2001


Die neue Linearmotorreihe 1FN4 zeichnet sich durch hohe Dauerkräfte bei gleichzeitig geringerem Bauvolumen aus. Die erreichbaren Dauerkräfte liegen im Bereich von 140 bis 660 Newton in der luftgekühlten Version und von 1100 bis 4620 Newton in der wassergekühlten Version


Drei Antriebsinnovationen für Werkzeugmaschinen präsentierte Siemens Automation and Drives (A&D) auf der EMO 2001 in Hannover vom 12. bis 19. September: Eine neue Linearmotorenreihe für hohe Kräfte, eine neue Servomotorreihe mit bis zu 25 Prozent geringerem Bauvolumen und eine Standard-Motorspindel als Alternative für riemengetriebene Spindeln an Fräsmaschinen. Siemens baut damit seine Position als durchgängiger Systemanbieter für das gesamte Umfeld der Werkzeugmaschinen weiter aus.

Die neue Linearmotorreihe 1FN4 zeichnet sich durch hohe Dauerkräfte bei gleichzeitig geringerem Bauvolumen aus. Die erreichbaren Dauerkräfte liegen im Bereich von 140 bis 660 Newton in der luftgekühlten Version und von 1100 bis 4620 Newton in der wassergekühlten Version. Damit sind auch Anwendungen von hängenden Achsen ohne Gewichtsausgleich, Vorschubbewegungen mit hohen Prozesskräften oder auch ständig reversierende Linearbewegungen mit hoher Geschwindigkeit realisierbar.

Bei den rotatorischen Servoantrieben gibt es die neue Motorenreihe 1FK7, eine Weiterentwicklung der Siemens-Synchronmotoren 1FK. Die neuen Motoren sind besonders kompakt: Das Bauvolumen wurde bis zu 25 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorgängertypen reduziert. Bei hohen Drehmomenten bis 108 Newtonmeter und einem besonders günstigem Drehmoment-Trägheitsverhältnis erreicht der Motor eine sehr hohe Dynamik, wodurch an den Maschinen kürzere Nebenzeiten erreicht werden können. Die robuste und wartungsfreie Motorkonstruktion gewährleistet eine hohe Betriebszuverlässigkeit. Die neue Motorenreihe 1FK7 eignet universell in allen Maschinenbauanwendungen besonders für Roboter und Handlingsaufgaben.

Die neue Economy-Motor-Spindel (ECS) zeichnet sich durch einen einfachen und robusten Aufbau aus. Im Vergleich zu konventionellen riemengetriebenen Spindeln benötigt die ECS wesentlich weniger Raum und kann durch ihre Cartridge-Bauweise einfach und schnell montiert werden. Der integrierte Spindelmotor arbeitet nach dem Synchronprinzip. Die Spindel wird in den zwei Drehmomentklassen 80 und 150 Newtonmeter mit Maximaldrehzahlen von 10.000 oder 15.000 Umdrehungen pro Minute angeboten. Diese hohen Drehmomente in Verbindung mit den hohen Drehzahlen erlauben hohe Zerspanleistungen, was zu kürzeren Bearbeitungszeiten führt. Die Economy-Motor-Spindel ermöglicht Schrupp- und präzise Feinbearbeitung ohne zusätzliches Getriebe.

| Pressemitteilung
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/sinumerik
http://www.siemens.de/emo

Weitere Berichte zu: Dauerkräfte ECS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie