Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Brandneu: Intelligente Navigation per Handy

06.09.2001


Das Handy als Navigationssystem - diesen Traum erfüllt die TotalFinaElf ab September. Als Alternative zu den meist teuren Navigationsgeräten hat das Unternehmen ein mobiles System für die vielen Millionen Nutzer von Mobiltelefonen entwickelt. Die Applikation nutzt die Funktionalitäten des "Wireless Application Protocol" (WAP) und kann somit per WAP-Handy bzw. PDA mit WAP-Browser genutzt werden.

Die Markteinführung erfolgt im Rahmen der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung (IAA) im September in Frankfurt.

Das Prinzip ist denkbar einfach. Nach Aufrufen der WAP-Funktion am Mobiltelefon stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl. Zum einen kann der Nutzer per "Location Based Services" (LBS), der standortbezogenen Dienste, die Suche einleiten, denn hier erkennt das System den genauen Standort. Zum anderen besteht die Möglichkeit, per manueller Eingabe der Postleitzahl oder des Ortes Tankstellen zu suchen.

Einfach und bequem lassen sich ab sofort unter den Adressen wap.total.de bzw. wap.elf.de alle wichtigen Informationen über die Tankstellen der Marken TOTAL und ELF von jedem beliebigen Ort aus abfragen. Der Service ist kostenlos. Lediglich die Standardgebühren für die Nutzung der WAP-Funktionalität, die Verbindung zum Internet, fallen an. Das Angebot der TotalFinaElf dürfte dem bislang noch wenig genutzten "Wireless Application Protocol" (WAP) neuen Schub geben. Denn die mobile Verbindung zum weltweiten Datennetz ist hier wirklich sinnvoll und hilft Zeit und Nerven sparen.

Die zehn nächstgelegenen Stationen erscheinen im Handy-Display. Bei automatischer Suche per LBS wird zusätzlich die genaue Entfernung zur Station angezeigt. Durch einen Klick auf die gewünschte Tankstelle erscheinen die gewünschten Informationen: Adresse mit Telefonnummer, die durch einen erneuten Klick direkt angewählt werden kann, Öffnungszeiten, alle Kraftstoffsorten mit den aktuellen Preisen sowie das gesamte Serviceangebot. Ob es an der Station einen Shop, einen Backshop, ein Restaurant oder eine Waschanlage gibt, zeigt das Display ebenfalls an.

Ein zusätzlicher Vorteil ist die Wegbeschreibung. Bei der Recherche über LBS erfolgt die genaue Führung vom derzeitigen Standort zur gewählten Tankstelle mit exakten Angaben zu Entfernung und Richtungsanzeigen. Einer noch besseren Orientierung dient die kleine, aber präzise Kartendarstellung. Sie zeigt den Standort der Tankstelle. Diese Darstellung bietet TotalFinaElf übrigens bei beiden Varianten der Recherche - über LBS und manueller Suche per Ort oder Postleitzahl.

Thomas Graf, e-Marketing Manager: "Die TotalFinaElf stellt den Servicegedanken konsequent in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Mobilität so angenehm wie möglich zu machen, ist für uns eine zentrale Aufgabe. Unsere Online-Navigation ist ein erster Schritt auf dem Weg zu noch mehr Komfort für alle Kraftfahrer." Weitere Entwicklungen sind bei der TotalFinaElf bereits in Arbeit. Eine Routenplanung per Handy, die den Prinzipien der herkömmlichen Navigationsgeräte folgt, ist ebenfalls verfügbar.

Besuchen Sie uns in Halle 4, Stand C 29. Wir freuen uns auf Sie!

Burkhard Reuss | ots
Weitere Informationen:
http://www.totalfinaelf.de/

Weitere Berichte zu: Application LBS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Silizium als neues Speichermaterial für die Akkus der Zukunft

25.04.2018 | HANNOVER MESSE

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz Dämpfer auf gutem Niveau

25.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

AWI-Forscher messen Rekordkonzentration von Mikroplastik im arktischen Meereis

25.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics