Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltpremiere auf der IAA! / Das Geheimnis: Textilgewebe!

24.08.2001


QUELLE: Autosock AS


AutoSock - eine neue und simple Idee zum Maximieren der Bodenhaftung bei Eis und Schnee.

Auf der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung (IAA) wird eine erstaunliche Erfindung präsentiert. TÜV-Mitarbeiter, die den Autosock getestet und zugelassen haben, werden auf dem Autosock-Messestand (Stand 6.1 A 34, Halle 6) vertreten sein.

AutoSock, ein Textilbezug für Reifen,

  • ist einfach und schnell aufzuziehen und wieder abzunehmen,

  • ist eine perfekte vorübergehende Winter-Fahrhilfe für Kraftfahrzeuge,

  • ist leicht und problemlos zu lagern,

  • ist wiederverwendbar und waschmaschinentauglich,

  • ist in vier Größen und somit für fast alle aktuellen Modelle erhältlich,

  • wurde in enger Zusammenarbeit mit Reibungsexperten aus dem norwegischen Skisport entwickelt und

  • ist vom TÜV zugelassen (Zulassungsnummer: Z1A 01 07 44408 002)

Das Spezial-Textilgewebe, aus dem der Teil besteht, der die Reifenoberfläche bedeckt, weist eine spezielle Gewebestruktur aus Polyesterfasern der Firma KoSa GmbH & Co. auf. Es bewirkt im Vergleich zu normalen Reifen nachweislich eine deutlich bessere Bodenhaftung auf Eis und Schnee. Ausgiebige Testreihen in Norwegen haben gezeigt, dass AutoSock das Fahrverhalten entscheidend verbessert.

In den Tests wurden Fahrzeuge unterschiedlicher Fabrikate mit verschiedenen Antriebsarten (Front-, Heck- und Allradantrieb) verwendet. Um zu gewährleisten, dass die modernste Technologie zur Erzeugung von Reibung eingesetzt wird, wurden die Tests in Zusammenarbeit mit SINTEF, der norwegischen Stiftung für wissenschaftliche und industrielle Forschung, der Verkehrszentrale Nord-Norwegen und dem staatlichen schwedischen Straßen- und Transport-Forschungsinstitut entwickelt. AutoSock ist von der TÜV Product Service GmbH in München geprüft und zugelassen.

Die AutoSock-Story

Jedes Jahr aufs Neue werden rund 250 Millionen Autofahrer von Straßenglätte überrascht, und das im Schnitt jeweils drei Mal. Entsprechend wiederholen sich auch jedes Jahr die Berichte über extreme Probleme und Schäden, die durch plötzlich eintretende winterliche Straßenverhältnisse verursacht werden. Diesem Problem wurde bisher mit schweren, umständlichen und unhandlichen Lösungen zu Leibe gerückt.

Das war für uns Grund genug, ein Forschungsprojekt zu starten, das auf der Idee basierte, ein Produkt aus Textilgewebe zu verwenden. Dieser Werkstoff ist einfach in der Handhabung, wiegt nicht viel und ist problemlos zu lagern. Unser Ziel bestand in der Entwicklung eines Produkts, das in der Lage sein sollte, für die üblichen Schwierigkeiten beim Fahren auf Eis und Schnee Abhilfe zu schaffen.

Dieses Ziel haben wir jetzt erreicht! Und mit großem Stolz können wir der Öffentlichkeit jetzt erstmals hier auf der IAA das Produkt AutoSock präsentieren.

Bard Lotveit | ots

Weitere Berichte zu: IAA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik