Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausblick zur Orbit/Comdex Europe 2001 / Orbit/Comdex Europe 2001 - hohe Akzeptanz bei Ausstellern und Besuchern

23.08.2001


Mit Erfolg hat sich die IT-Fachmesse Orbit/Comdex Europe als einer der bedeutendsten Hightech-Marktplätze in Zentraleuropa etabliert. Das rege Interesse internationaler IT-Unternehmen wie auch der grosse Zuspruch des Fachpublikums lassen optimistisch in die Zukunft blicken. "Look into the future" - so ist auch das umfassende Messeangebot zu beschreiben, das die Besucherinnen und Besucher auf der diesjährigen Orbit/Comdex Europe 2001 erwartet. Die Messe findet vom 25. bis 28. September 2001 in Basel statt. Rund 1’300 Aussteller aus dem In- und Ausland werden ihre Produkte und Dienstleistungen auf einer Netto-Ausstellungsfläche von zirka 51’000 Quadratmetern präsentieren. Die Veranstalter rechnen mit rund 80’000 Fachbesuchern.

"Die Orbit/Comdex Europe 2001 ist ein attraktiver paneuropäischer Marktplatz für Anbieter und Anwender von neuen Produkten und Dienstleistungen der ICT-Branche", sagt Walter Gammeter, Messeleiter der Orbit/Comdex Europe. Nach einer erfolgreichen Messe im vergangenen Jahr mit rund 79’000 Besuchern aus der Schweiz und dem europäischen Umfeld, erwartet die Messeleitung auch für die Orbit/Comdex Europe 2001 einen grossen Zuspruch bei Ausstellern und Fachpublikum gleichermassen. So wurden bereits im letzten Jahr 80 Prozent der Ausstellungsfläche für 2001 erneut verkauft. Auf einer Nettofläche von zirka 51’000 Quadratmetern werden die rund 1’300 Unternehmen, darunter Cisco Systems, Hewlett-Packard, IBM, Microsoft, Nokia, SAP und Siemens, eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen den erwarteten 80’000 Fachbesuchern präsentieren.

B2B-Konzentration und starke Partner

Die Konzentration auf den Business-to-Business (B2B)-Bereich ist ein Garant des regen Zuspruchs für die Orbit/Comdex Europe als paneuropäische IT-Informationsplattform. Dies zeigt sich umso mehr darin, dass die Messe trotz einem schwierigen IT-Branchenumfeld als ein wichtiger Marktplatz von vielen IT-Anbietern bestättigt wird. Von zirka 1’300 ausstellenden Unternehmen sind 16 Prozent Direktaussteller aus dem Ausland. Für Walter Gammeter steht daher fest: "Unsere Strategie ist damit auch in den bewegten Zeiten für IT-Unternehmen nahezu aufgegangen."

Grundlage für diesen Erfolg ist die enge und intensive Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Unternehmen Key3Media Group (ehemals ZD-Events) sowie dem Schweizerischen Wirtschaftsverband der Informations-, Kommunikations- und Organisations-technik (SWICO). Die Orbit/Comdex Europe ist weltweit die zweitgrösste IT-Messe unter der Marke "Comdex" von Key3Media Group. Der Schweizerische Wirtschafts-verband der Informations-, Kommunikations- und Organisationstechnik ist mit seinen zirka 400 Mitglieds-firmen der führende Schweizer Branchenverband und über die Orbit Fachmesse AG an der Orbit/Comdex Europe beteiligt.

Ausblicke 2001 Der Auftakt zur Orbit/Comdex Europe 2001 wird ein Symposium unter dem Titel "Connecting Leader" sein, zu dem die Messe Persönlichkeiten der Wirtschaft einlädt. Ein internationaler E-Business Congress sowie praxiserprobte E-Business-Fallstudien aus Deutschland, USA und der Schweiz bilden das Rahmenprogramm der Fachmesse. Ein renommiertes, europaweit verbundenes Expertennetzwerk bietet visionäre Vorträge und praktische Informationen rund um den Themenbereich "E-Fulfillment". Dabei werden unterschiedliche Sichtweisen aus den Bereichen "Industrie", "Kunden" und "Zukunft" dargestellt.

Weitere Highlights der Orbit/Comdex Europe 2001 sind die Zusammenarbeit mit i3 (sprich "i-Cube") sowie der LinuxPark. i3 ist ein europäisches Netzwerk von Universitäten, Wissenschaftlern und Forschern, die visionäre Technologien und Produkte entwickeln. Der LinuxPark wird auf der Messe die zentrale Anlaufstelle für die Thematik Open Source und Linux-Produkte/-Dienstleistungen bilden.

Simone Schubbach | ots
Weitere Informationen:
http://www.orbitcomdex.com
http://www.ffpr.de

Weitere Berichte zu: Gammeter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

nachricht Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften