Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aus dem Labor auf die Straße

26.01.2005


Marktreife Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien auf der Hydrogen Expo USA



Auf der diesjährigen Hydrogen Expo USA vom 29. März bis 1. April in Washington, DC werden die Besucher Zeuge der Marktreife von Wasserstoff- und Brennstoffzellen-technologien. Über 50 internationale Aussteller haben sich bereits angemeldet und zeigen Produkte, die längst über das Laborstadium hinausgewachsen sind. Zusätzlich zu den Exponaten in der Messehalle und im Freigelände bekommen die Teilnehmer kostenlose Vorträge der Aussteller geboten.

... mehr zu:
»Expo »H2R »Honda »Wasserstoff


Eine der Hauptattraktionen der Hydrogen Expo USA ist der Fahrzeugparcour am Marriott Wardman Park Hotel. "Hier haben die Besucher Gelegenheit, sich selbst hinters Lenkrad zu setzen und die Mobilität der Zukunft zu erfahren", kommentiert Ines Freesen, Geschäftsführerin beim Veranstalter Freesen & Partner GmbH, dieses Highlight. Bei allen großen Autohersteller laufen derzeit Demonstrationsprogramme, bei denen wasserstoff-betriebene Fahrzeuge auf ihre Alltagstauglichkeit getestet werden. Honda hat kürzlich zwei Brennstoffzellenautos an die Stadt Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada verleast und betreibt bereits eine Flotte im kalifornischen Los Angeles. Bei dem Honda FCX handelt es sich um das erste für den Alltagsbetrieb offiziell zugelassene Brennstoffzellen-Fahrzeug. Es fährt mit 80 PS und hat eine Reichweite von mehr als 350 km. Das Unternehmen will in den nächsten Jahren 30 dieser Autos in den USA und Japan an Leasing-Kunden abgeben. Die Hydrogen Expo USA in Washington bietet die einmalige Gelegenheit, das Fahrzeug an der Ostküste zu erproben.

Ein weiteres Highlight der Ausstellung ist die Präsentation von BMW in der Messehalle. Die Bayerischen Motoren Werke verfolgen eine etwas andere Strategie für die Markteinführung ihrer Wasserstofftechnologie. Während Honda und andere Hersteller auf von der Brennstoffzelle angetriebene Elektromotoren setzt, ist der BMW 745h mit einem Verbrennungsmotor ausgestattet, der mit Wasserstoffkraftstoff läuft. Um die Schwierigkeit der noch nicht flächendeckenden Infrastruktur zu umgehen, hat BMW das Fahrzeug mit einem bivalenten Antrieb versehen, der auf Benzin umschalten kann. Das Wasserstofftank liefert Nachschub für 300 km, mit dem Benzinvorrat fährt der Wagen weitere 650 km. Zusätzlich zu diesem marktreifen Ansatz hat BMW mit dem H2R einen Rennwagen mit Wasserstoffbetrieb entwickelt. Der H2R, der bei seiner Vorstellung alle Rekorde brach, basiert auf einem 12-Zylinder 6-Liter Motor und bringt eine Leistung von 232 PS mit flüssigem Wasserstoff. In weniger als 6 Sekunden beschleunigt der Wasserstoff-Flitzer von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Auf der Hydrogen Expo USA wird der H2R zu sehen sein.

Die Hydrogen Expo USA findet in Partnerschaft mit der 16th Annual Conference der National Hydrogen Association (NHA) statt, der führenden Wasserstoffkonferenz in den Vereinigten Staaten. Die Ausstellung zeigt das gesamte Spektrum von Wasserstoff-Produktion, Speicherung, Sicherheit, Infrastruktur, Brennstoffzellensysteme, Qualitätsmanagement, Live-Demos und Wasserstoff-Fahrzeuge. Der Preis für den Messezutritt beträgt 100 US Dollar und beinhaltet den Messebesuch am 30. und 31. März von 10-17 Uhr, freien Zugang zum Aussteller-Vortragsforum, Teilnahme an den Kaffeepausen an beiden Tagen, sowie an einem Mittagessen und einem Abendempfang. Weitere Informationen und die aktuelle Ausstellerliste unter: www.hydrogenexpo.com

Ines Freesen | Freesen & Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.hydrogenexpo.com

Weitere Berichte zu: Expo H2R Honda Wasserstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie