Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Computersimulationen ersetzen unverständliche Anleitungen

14.01.2005


Virtuelle Montagebücher ermöglichen mit der Technologie zur interaktiven Visualisierung des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb- und automatisierung (IFF) die 3D-Navigation in einer übersichtlichen "Schritt für Schritt"-Anleitung. Bild: Fraunhofer, Veröffentlichung frei in Verbindung mit Berichterstattung über die Fraunhofer-Präsenz auf der Learntec 2005.


Virtuelle Welten im Maschinen- und Anlagenbau

... mehr zu:
»Anleitung »IFF »Learntec-Messe

Fraunhofer IFF zeigt interaktive Handbücher auf der Learntec-Messe 2005

Der Maschinen- und Anlagenbau ist eine der wichtigsten Industriesparten in Deutschland, Motor auf dem Arbeitsmarkt und gilt als Schlüsseltechnologie im Export. In der Produktion von kleinsten Werk-Komponenten bis zur Fertigungsstraße und ganzen Fabriken arbeiten hochqualifizierte Spezialisten, an die bei der Bedienung der komplexen Mess- und Steuerungstechnik höchste Anforderungen gestellt werden. Wie in allen Branchen gilt auch hier die Lösung "Qualität und Leistung bei möglichst geringen Kosten". Das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) zeigt auf der Learntec-Messe für Bildungs- und Informationstechnologie 2005 (15.-18.2.2005 in Karlsruhe) ein Lernsoftwaresystem, mit dem die Kosten in der Personalqualifikation gesenkt werden - bei größerer Effizienz und mehr Qualität.


"Interaktive Montagehandbücher" machen am Bildschirm eine bequeme Navigation durch die Anleitung möglich. Mit einem integrierten Autorensystem können Inhalte außerdem mit wenig Aufwand aktualisiert werden. Die dreidimensionalen CAD-basierten Anleitungen werden mit PC, Laptop oder PDA bedient, oder sie sind direkt in den Leitstand oder eine andere Schnittstelle integriert.

In der einfachen Handhabung sehen die Entwickler aus der Abteilung "Virtuell Interaktives Training (VIT)" des Fraunhofer IFF den größten Vorteil ihrer Entwicklung: "Normale Anleitungstexte" seien oft missverständlich und werden der Komplexität und immer kürzeren Innovationszyklen in der Produktion nicht gerecht - die interaktiven Anleitungen sind dagegen leicht verständlich, eindeutig und leichter zu bedienen. Das erleichtert die Standardisierung von Arbeitsabläufen bei gleichzeitig größerer Flexibilität zur Anpassung an neue Technik.

Die Software unterstützt die Integration anderer elektronischer Formate, kann im Intra- oder Internet mit einem einfachen Browser bedient werden und passt sich an die Systemumgebung mit den vorhandenen Anwendungen und Datenbanken an. Mit der graphischen Darstellung möchten die Fraunhofer Entwickler aus Magdeburg bald Standards setzen: Die "Virtuellen Realitäten" sind nach ihrer Ansicht anderen Schulungskonzepten weit überlegen und die graphische Umsetzung in den Simulationen werde selbst höchsten Ansprüchen gerecht.

Das Fraunhofer IFF präsentiert die Software für Wartung, Betrieb und Service im Maschinen- und Anlagenbau auf der Learntec in Karlsruhe (15.-18.2.2005) am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft, Schwarzwaldhalle, Stand 230. Ansprechpartner: M.S.c. Waleed Salem, Fraunhofer IFF, Tel. 0 391/40 90-135, mailto:waleed.salem@iff.fraunhofer.de. Eine Gesamtübersicht über das Learntec-Angebot von Fraunhofer findet sich im Internet auf http://www.wissen.fraunhofer.de .

Fraunhofer Wissen | idw
Weitere Informationen:
http://www.iff.fraunhofer.de
http://www.wissen.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Anleitung IFF Learntec-Messe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise