Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optische Technologien ’made in Germany’ auf der Photonics West 2005

13.01.2005




Auch auf der diesjährigen Photonics West (25.- 27.01.2005 in San José, CA, USA) präsentieren sich die Kompetenznetze Optische Technologien gemeinsam mit 19 Mitausstellern in der Parkside Hall auf Stand 6415.

... mehr zu:
»GmbH »Laser »Messtechnik »Optik »Photonic

Innovative Produkte, Technologien und Dienstleistungen der Mitaussteller gepaart mit Informationen rund um die Kompetenznetze geben dem Besucher einen umfassenden Überblick über die Optischen Technologien in Deutschland. Und das haben die 19 Mitaussteller zu bieten:

asphericon GmbH


asphericon ist ein unabhängiger Spezialist für die Fertigung von Aphären mit sehr hohen Genauigkeiten und unterschiedlichsten Oberflächenformen. Mittels Bearbeitung auf 5-Achsen-CNC- Schleif- und Poliermaschinen sowie modernsten Messgeräten kann asphericon Formgenauigkeiten von bis zu lambda/6 für eine Reihe verschiedenster Materialien wie Glas, Germanium, Quarz, Titan, Silizium und Infrarot-Gläser anbieten.

eagleyard Photonics GmbH

eagleyard Photonics entwickelt und produziert Halbleiterlaserdioden mit höchster Leistung, Strahlqualität und Lebensdauer. Diese Hochleistungslaserdioden mit Wellenlängen von 720 nm bis 1120 nm werden weltweit für medizinische, wissenschaftliche und industrielle Anwendungen eingesetzt. Die Entwicklung gitterverstärkter DFB und DBR Laser unterstreicht die Technologieführerschaft von eagleyard Photonics.

Feldmann Optik GmbH

Produkte der Feldmann Optik GmbH: Präzisionsteilungen (Strichplatten), nachtleuchtende Strichplatten und Kittglieder; optische Komponenten (Linsen und Planplatten); "Speed-Line" - Fertigung; Laseroptik + Coating; Dünnschichttechnologie (Thin Films); Lohnbeschichtungen; Optik-Design (optische Berechnungen und Schichtdesigns); Präzisionsdreh- und -frästeile (mechanische Komponenten inkl. Oberflächenbehandlung); diamantgedrehte Präzisionsteile.

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung

Das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung entwickelt Materialien und Technologien für die Anwendungsbereiche Oberflächentechnik und -veredelung, Verkehrs- und Energietechnik, adaptive Systeme, Glas und Keramik, Mikrosystemtechnik und Life Sciences. Materialwissenschaftliche Schwerpunkte liegen im Bereich der Keramiken und der Sol-Gel- oder nanochemischen Verfahren für ORMOCER®e (hybride Polymere). Mit den ORMOCER®en stehen leistungsfähige und kostengünstige Materialien für Passivierung, optische oder elektro-optische Aufbau- und Verbindungstechnik oder photolithographische 3-D-Verfahren zur Verfügung.

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF konzipiert und entwickelt optische und feinmechanische Verfahren, Module, Geräte und Systeme. Besondere Schwerpunkte sind optische Schichten, optische Messtechnik, mikro- und integriert-optische Systeme sowie feinmechanische Präzisionsbaugruppen und -systeme.

hannoverimpuls GmbH

Hannover ist eine Hightech-Wachstumsregion in der Lasertechnologie, die dank ihrer erstklassigen Infrastruktur ideale Voraussetzungen für Unternehmensgründungen bietet. Die Wachstumsinitiative hannoverimpuls unterstützt Neugründungen aus dem In- und Ausland von der Idee bis hin zur Gründung.

Laser Zentrum Hannover e.V.

"Nutze das Licht" lautete von Anfang an das Motto des Laser Zentrums Hannover e.V. In 15 Jahren LZH wurden durch die synergetischen Kooperationen von Fertigungstechnik, Physik und Werkstoffkunde bereits zahlreiche lasertechnische Problemlösungen und Verfahren erarbeitet und Produkte wie z.B. Prozessüberwachungssysteme für Laserschweißanwendungen entwickelt.

Lumanova GmbH

Produkte der Lumanova GmbH: kompakte, diodengepumpte Festkörperlaser. Insbesondere gütegeschaltete UV-Laser, sowie gepulste und kontinuierliche Laser mit Emission im sichtbaren Spektralbereich. Anwendungsfelder: Mikromaterialbearbeitung, Beschriftung, Messtechnik, Spektroskopie, und RBG-Laser für Displayanwendungen. Dienstleistung: kundenspezifische Spezialentwicklungen für OEM-Produkte.

m2k-laser GmbH

Die m2k-laser GmbH entwickelt und fertigt hochbrillante Diodenlaser nach kundenspezifischen Vorgaben. Mit zehnjähriger Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Diodenlasern liefert m2k-laser Einzel-Dioden und Dioden-Arrays für Anwendungen in Spektroskopie, Messtechnik, Materalbearbeitung und Medizintechnik. Wellenlängen zwischen 770 nm und 2300 nm sind verfügbar.

Moulded Optics GmbH

Die Moulded Optics GmbH aus Schöffengrund ist spezialisiert auf Digitalprojektion, Optoelektronik, Lichttechnologie und Prismen.

Omicron Laserage GmbH

Die Firma Omicron mit Sitz im Rodgau im Rhein-Main-Gebiet entwickelt und produziert modernste Diodenlaser und DPSS-Laser für die Industrie. 1989 gegründet, ist es ein junges Unternehmen, das sich innerhalb von wenigen Jahren die Technologieführung auf dem Gebiet der Laserdiodensysteme und Laserapplikationen erarbeitet hat. In den Anfangsjahren lag der Fokus vor allem auf der Herstellung von Optomechaniken, Laseroptik und Faserkopplern. Seit 1997 entwickelt und produziert Omicron mit wachsendem Erfolg Laser im eigenen Haus.

OPTOCRAFT GmbH

Die OPTOCRAFT GmbH wird einen Durchlichtmessplatz basierend auf dem Wellenfrontsensor SHSLab HR ausstellen. Das robuste Messungssystem mit hoher Wellenfrontdynamik und einfacher LED-Beleuchtung ist die Basis sowohl von manuellen Messplatzen wie dem SHSInspect als auch von vollautomatisierten Optikmesssystemen wie dem AMMS. Für alle Produkte und Dienstleistungen sind umfangreiche Informationen am Stand erhältlich. Das automatisierte Linsenmesssytem AMMS wird in einem Demonstrationsfilm in Aktion zu besichtigen sein.

POG Präzisionsoptik Gera GmbH

Die POG Präzisionsoptik Gera GmbH entwickelt, produziert und vertreibt kundenspezifische, präzisionsoptische Einzelteile, Komponenten und Geräte für den gesamten optischen Spektralbereich. Das Produktportfolio reicht von klassischen Präzisionsoptikkomponenten bis hin zu Mikro-Strukturierter Optik und komplexen optischen und opto-elektronischen Systemen, die vor allem in den Bereichen Messtechnik und industrielle Bildverarbeitung, Medizin- und Laser- und Weltraumtechnik, in der Halbleiterindustrie und in der Sport- und Militäroptik Anwendung finden. Die Firma ist Komplettanbieter vom Optikdesign bis zur Serienproduktion für kundenspezifische Optische Systeme - mit weltweiten Referenzen.

Precitec Optronik GmbH

Seit der Gründung beschäftigt sich die Precitec Optronik GmbH (vormals Jurca) mit optischer Messtechnik. Heute entwickeln und produziert Precitec Optronik in den drei Bereichen Medizintechnik, Berührungslose Messtechnik und Lasermaterialbearbeitung Sensoren und komplette Messsysteme für verschiedene Anwendungen. Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Optoelektronik, Analog-, Digitaltechnik und Bildverarbeitung. Produkte: optische Sensoren CHRocodile E und CHRocodile X.

Rowiak GmbH

Die Rowiak GmbH wurde im November 2003 gegründet. Das Unternehmen hat sich in erster Linie der Entwicklung und Fertigung von innovativen opto-elektronischen Produkten für den Life Science Bereich verschrieben. Basis ist dabei die Bearbeitung von Materie mittels Femtosekunden-Lasertechnologie.

VERTILAS GmbH

Die VERTILAS GmbH mit Sitz in Garching entwickelt, produziert und vertreibt innovative Laserdioden für die optische Kommunikationstechnologie, Sensorik und Messtechnik. Mit den neu entwickelten Laserdioden im Wellenlängenbereich von 1300 bis 2050 Nanometern ist VERTILAS weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet langwelliger oberflächenemittierender Laserdioden (VCSEL: Vertical-Cavity Surface-Emitting Laser).

Vision Crystal Technology AG & Vision GmbH

Die Vision Crystal Technology AG (VCT AG) ist ein Unternehmen, welches sich speziell auf die Zucht von Wolframaten für Anwendungen im Bereich der Optik- und Lasertechnik spezialisiert hat. Wir züchten sowohl KGdW als auch KYW mit verschieden Dotierungen und Konzentrationen für Laseranwendungen, hauptsächlich im Bereich der Scheibenlaser oder Femtosekundenlaser. Die Vision GmbH stellt Festkörperlaser als auch Diodensysteme für eigene Produktreihen, sowie für andere Vertriebsfirmen als OEM Geräte, her.

Kontakt:

OptecNet Deutschland e.V.
Marketing & Communications
Dipl.-Fachübers. Silke Kramprich
Garbsener Landstraße 10
D-30419 Hannover
Tel.: 0511-277-1292
Fax: 0511-277-1299
Email: kramprich@optecnet.de

Dipl. Fachübers. Silke Kramprich | idw
Weitere Informationen:
http://www.optecnet.de
http://www.spie.org/exhibitions/pw

Weitere Berichte zu: GmbH Laser Messtechnik Optik Photonic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED auf hauchdünnem Edelstahl
21.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

nachricht Die Chancen der Digitalisierung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement: vitaliberty auf der Zukunft Personal 2017
19.09.2017 | vitaliberty GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie