Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NeMa e.V. : Neue Materialien in die richtige Form bringen

26.11.2004


Die "Interessengemeinschaft Neue Materialien in NRW e.V." vereint mit dem Gemeinschaftsstand "Produktmarkt Neue Materialien" während der internationalen Fachmesse EuroMold, die wegweisenden Material-Innovationen ihrer sechs Mitaussteller konzentriert auf einer Fläche von über 130 qm. Die EuroMold - Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung - findet vom 1. bis 4. Dezember 2004 in Frankfurt statt.



Dabei bilden Technologielösungen, die neue Formgebungsprozesse ermöglichen oder zu optimierten Eigenschaftsprofilen von Komponenten und Bauteilen führen, ein messeübergreifendes Schwerpunktthema. Der "Produktmarkt Neue Materialien" (Halle 9.0, Stand B 108) präsentiert den Besuchern zahlreiche internationale Kompetenzträger, die mit ihren Entwicklungen in den unterschiedlichsten Industriebranchen neue Impulse generieren.

... mehr zu:
»EuroMold »Produktentwicklung


In der modernen Produktentwicklung spielen intelligente Verfahren, die zu einer maßgeschneidert einstellbaren Härte führen, eine zunehmend entscheidende Rolle. Das Unternehmen Karl Thoelen, Härtetechnik KG aus Radevormwald präsentiert dazu auf dem NeMa-Gemeinschaftsstand aktuelle Entwicklungen für die unterschiedlichsten Materialien, Oberflächen, Halbzeuge und Bauteile. In dem branchenübergreifenden Bereich des modernen Formen- und Werkzeugbaus bietet der Präzisionsformenbauer Wilhelm Eisenhuth GmbH KG innovative Verfahrenslösungen, wie etwa Hybrid-Moulding und Rapid-Tooling, mit denen sich fertigungstechnische Vorteile kostengünstig, schnell und qualitätsoptimiert umsetzen lassen.

Die Firma Werkstoff- und Wärmebehandlungstechnik Listemann AG überzeugt ihre internationalen Auftragsgeber mit einem facettenreichen Kompetenzprofil im Spektrum unterschiedlichster Wärmebehandlungs- und Fügetechniken, mit dem sich anwendungsrelevante Anforderungsprofile definiert einstellen lassen. Gerade die thermischen Veredlungsverfahren bieten hierzu beste Möglichkeiten und gewinnen zunehmend an Bedeutung. Ergänzt wird das Ausstellerprofil durch das Unternehmen Nanoval GmbH & Co. KG aus Berlin, das feinste Nanomaterialien, Fasern und Vliese mit definierten Eigenschaften produziert. Diese sind bestens dafür geeignet, um völlig neue Formgebungsprozesse für die wirtschaftliche Produktentwicklung in den unterschiedlichsten Branchen zu realisieren - auch auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Ein umfassendes Lieferprogramm im Bereich leistungsfähiger Werkzeug- und Kunststofftechnologien hält das Unternehmen XINTECH Systems e.K. bereit. Dazu zählen neben der Heißkanal- und Regeltechnik auch Technologien zur effektiven Formevakuierung, Formen und zahlreiche Oberflächenbehandlungssysteme.

Mit einem attraktiven Marketing-Show-Room in Form eines Plexiglasautos präsentiert die Initiative NRW-auto abschließend das Kompetenzprofil von über 40 namhafte Zulieferern und Dienstleistern aus NRW, die ihre Komponenten, Bauteile und Services rund um das Auto anwendungsnah und funktionsgetreu darbieten. "Die Initiative NRW-auto präsentiert ihre Kompetenzen und Technologielösungen auf dem "Produktmarkt Neue Materialien" während der EuroMold 2004 genau der richtigen Zielgruppe. "Zum einen können wir zeigen, dass NRW für die Automobilindustrie sehr viel zu bieten hat und zum anderen treffen wir hier auf die weltweiten Vorreiter im Bereich der innovativen Formgebung, einer Disziplin, die gerade im Automobilbau international eine tragende Rolle spielt", so Herr Stellbrink, der Leiter von NRW-Auto.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

NeMa e.V.

Dr.-Ing. Christoph Konetschny | idw
Weitere Informationen:
http://www.neuematerialien.de

Weitere Berichte zu: EuroMold Produktentwicklung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics