Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltgrößte Medizinmesse mit über 4.000 Ausstellern aus 67 Nationen so umfangreich und international wie nie

22.11.2004


Gesundheitswirtschaft präsentiert sich als Arbeitgeber Nr. 1 in vitaler Verfassung



Die weltgrößte Medizinmesse MEDICA, 36. Weltforum der Medizin mit Kongress, präsentiert sich in diesem Jahr so umfangreich und international wie nie zuvor dem Fachpublikum. Vom 24. bis 27. November 2004 stellen 4.038 Aussteller aus 67 Nationen ihre neuesten Produkte, Verfahren und Dienstleistungen für den gesamten Bereich der ambulanten und stationären Versorgung in den Düsseldorfer Messehallen 1 bis 17 vor (Vorjahr: 3.929 Aussteller aus 65 Nationen). Zeitgleich mit der MEDICA startet die ComPaMED 2004 (Laufzeit: 24. bis 26. November). In ihrer 13. Auflage kann die international führende Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung sogar ein Aussteller-Plus gegenüber dem Vorjahr von rund 40 Prozent verbuchen (261 Aussteller aus 25 Nationen) und bezieht erstmals eine eigene Messehalle (neue Halle 8).



Trotz eines harten Preiswettbewerbes insbesondere im Bereich der medizinischen Hilfsmittel als Folge der Gesundheitsreform kann der Medizinbranche vor ihrem Branchen-Highlight insgesamt eine vitale Verfassung attestiert werden. „Die Gesundheitswirtschaft ist Arbeitgeber Nr. 1 in Deutschland. 4,2 Millionen Menschen sind hierzulande im Dienste der Gesundheit tätig,“ unterstrich Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, im Rahmen einer Pressekonferenz zur MEDICA die Bedeutung der Branche als „Job-Motor“. Im Vergleich zu den Entwicklungen in anderen Wirtschaftszweigen fällt auch das jährliche Umsatzwachstum der Hersteller von Medizinprodukten und -technik mit zuletzt vier Prozent überdurchschnittlich aus (Gesamtmarktvolumen: ca. 19 Mrd. EURO).* Im ersten Halbjahr 2004 hat insbesondere ein starkes Exportergebnis für Freude bei der medizintechnischen Industrie gesorgt, wie Sven Behrens, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes SPECTARIS, während der MEDICA-Pressekonferenz betonte: „Gegenüber über dem Vorjahreszeitraum stiegen die Auslandsumsätze um klare 10,7 Prozent, während die Gesundheitsreform im Inland für Stagnation und ein kleines Minus von 0,1 Prozent gesorgt hat.“

MEDICA 2004 mit vielen Highlights und neuen Sonderschauen

Das Angebotsspektrum der MEDICA in Düsseldorf reicht von Labortechnik und Diagnostica, Physiotherapieprodukten und Bedarfsartikeln über den Hauptangebotsbereich der Elektromedizin und Medizintechnik sowie der Informations- und Kommunikationstechnik für Gesundheitseinrichtungen, bis hin zur Raumeinrichtung und zu den Themen des Facility Managements. Neben dem Angebot der Aussteller werden auch die Sonderschauen der MEDICA Lösungsansätze für die aktuellen Herausforderungen der internationalen Gesundheitssysteme aufzeigen und zur fachlichen Diskussion anregen. Neben der MEDICA VISION in Halle 3, einem Forum, das unter Federführung des Bundesministerium für Bildung und Forschung erste Einblicke in die Medizin von übermorgen durch Präsentationen von Universitäten und Forschungseinrichtungen bietet, sind anzuführen das PHYSIOTHERAPIE-FORUM in Halle 4, die MEDICA MEDIA als das Forum der Telemedizin in Halle 17 sowie die MEDICA meet.IT in Halle 16 als Plattform vor allem für moderne IT-Anwendungen im Krankenhaus.

MEDICA-Kongress, Deutscher Krankenhaustag und ComPaMED

Wesentliche Bestandteile der MEDICA sind neben der Fachmesse der MEDICA-Kongress – mit seiner unübertroffenen Zahl von 200 Seminaren und Kursen die größte medizinische Weiterbildungsveranstaltung in Deutschland - sowie der 27. Deutsche Krankenhaustag (25. und 27.11.2004). Während der Deutsche Krankenhaustag unter dem Generalthema „Wirtschaftsfaktor Gesundheit“ gezielt den Experten vor allem aus dem Klinik- und Pflegemanagement Lösungen für Probleme ihres Wirtschaftens aufzeigt und die strukturellen Auswirkungen der Gesundheitsreform auf den Krankenhausmarkt diskutieren wird, versteht sich der MEDICA-Kongress als Fort- und Weiterbildungsforum für alle medizinischen Berufsgruppen. Auf gute Resonanz dürften auch die zahlreichen Kongress-„InfoForen“ für allgemein Interessierte, Patienten und Angehörige stoßen. Thematisiert werden ebenso gesundheitspolitische Themen etwa zur „Generationengerechtigkeit“ sowie zum Beispiel wirkungsvolle Therapien so genannter Volkskrankenheiten (Tinnitus, Flugangst, Autoimmun- und Infektionskrankheiten oder auch aktuelle Durchblutungsstörungen).

Unterdessen zeigt die Zulieferindustrie im Rahmen der ComPaMED 2004, dass ihre pfiffigen Ideen vielfach die Initialzündung für den medizinischen Fortschritt bedeuten. Gleich ob es sich um Mikro-Motoren oder feinste Sensoren für in der Chirurgie oder Diagnostik eingesetzte Geräte handelt oder hautverträgliche und elastische Materialien für Medizinalprodukte zu liefern sind, die ComPaMED-Aussteller stellen ihre Kompetenz unter Beweis. Den Trend zur Miniaturisierung in der Medizintechnik greift im Rahmen der ComPaMED ein spezielles Vortragsforum auf unter dem Titel „Mikrosystemtechnik in der Medizin“. Berücksichtigung im Rahmen des vom Fachverband Mikrotechnik IVAM koordinierten Forums findet ein umfangreiches Themenspektrum – von juristischen Fragen der Produkthaftung über Marktabschätzungen bis hin zu neuartigen Mikro-Zulieferteilen für die Telemedizin. Ergänzt wird dieses Forum durch Vorträge zum Thema „Rapid Product Development“ durch die NC-Gesellschaft als Verband zur Förderung der Anwendung neuer Technologien. Die ComPaMED endet einen Tag früher als die MEDICA am 26.11.2004.

Zusammenfassend erwartet die Besucher der MEDICA und der ComPaMED nicht nur ein weltweit einmaliges Angebot an Produkten der zusammen ca. 4.300 Aussteller sondern auch eine einzigartige Möglichkeit sich in ca. 1.320 Seminaren, Workshops und Präsentationen über das Thema Medizin umfassend zu informieren und Erfahrungen auszutauschen.

MEDICA und ComPaMED können mit einem gemeinsamen Messeticket besucht werden (Tageskarte: 20 EURO). Mit der Eintrittskarte haben die Fachbesucher an dem jeweiligen Messebesuchstag auch Zugang zu den meisten MEDICA Kongress-Veranstaltungen (Ausnahme: Kurse mit limitierter Teilnehmerzahl und Zusatzgebühren).

Martin-Ulf Koch | Messe Düsseldorf GmbH
Weitere Informationen:
http://www.medica.de
http://www.compamed.de

Weitere Berichte zu: Aussteller EURO Gesundheitsreform Medizinmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht AERO 2017: Neuartiger elektrischer Antrieb für ökoeffizientes Fliegen mit Motorsegler
31.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten