Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EvitaXL mit automatischer Beatmungsentwöhnung in Kombination mit neuer Software-Option zur lungenprotektiven Beatmung

19.11.2004


Auf der Medica 2004 präsentiert die Dräger Medical AG & Co. KGaA ihr vollendetes Konzept der schonenden intensivmedizinischen Beatmung mit der EvitaXL. Durch die automatische Entwöhnung mittels des wissensbasierten Weaningsystems SmartCare™/PS am Ende der Beatmungskette gelingt es, die Liegezeit auf der Intensivstation zu verringern und die Dauer der Intensivbeatmung zu verkürzen. Darüber hinaus verspricht die Optimierung der Einstellungen während der kritischen Anfangsphase der Beatmung, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen. Erreicht wird dieses Ziel mit der Kombination des so genannten Lung Protection Packages (Software-Option zur lungenprotektiven Beatmung) und SmartCare.

... mehr zu:
»Beatmung »EvitaXL »Software-Option

Die ersten Erkenntnisse einer Multi-Center-Studie unter der Leitung von Laurent Brochard, MD, Professor für Intensivmedizin, Hôpital Henri Mondor, Créteil, France, präsentiert auf dem Europäischen Kongress für Intensivmedizin ESICM im Oktober 2004 in Berlin , belegen, dass durch den Einsatz von SmartCare die Therapiezeit signifikant verkürzt und damit im Ergebnis Kosten gesenkt werden. Auf fünf Intensivstationen verschiedener Universitätskliniken in Frankreich, Spanien, Belgien und der Schweiz wurden im vergangenen Jahr über einen Zeitraum von neun Monaten 74 Patienten mit SmartCare und 71 Patienten mittels herkömmlichen Protokollen von der Intensivbeatmung entwöhnt. Das vorläufige Ergebnis: Bei Nutzung von SmartCare sank die durchschnittliche Dauer der Entwöhnung von vier auf zwei Tage, die Dauer der Beatmung selbst von neun auf sechs Tage und die Liegezeit auf der Intensivstation sank von 17 auf 12 Tage.

Die jetzt mögliche Kombination von SmartCare mit dem Lung Protection Package soll diese Therapie- und Kostenerfolge noch steigern. Dreh- und Angelpunkt dieser neuen Option der lungenprotektiven Beatmung sind unterschiedliche Einstellhilfen, um für jeden Patienten die individuell notwendigen Volumina- und Druck-Verhältnisse und deren Kombination abzulesen, einzustellen und die dadurch erzielten Veränderungen für das klinische Personal anschaulich sichtbar zu machen. Das Ziel: ein schonender Gasaustausch, bei dem typische Nebenwirkungen wie Überdehnungen oder schädigendes Zusammenfallen von einzelnen Alveolen oder der gesamten Lunge vermieden wird. Die neue Software-Option umfasst QuickSet™ (unmittelbares Verstellen von Parametern in Echtzeit), PressureLink (Kopplung von Inspirationsdruck und positiv endexpiratorischem Druck) und die Darstellung von Recruitment-Trends. Mit diesen Funktionen können unterschiedliche Recruitment Manöver gesteuert werden. Andererseits werden mittels des Manövers „Low Flow PV Loop“ die elastischen Eigenschaften der Lunge während der Ein- und Ausatmung in einer PV-Schleife aufgezeichnet, anhand derer die Einstellungen der EvitaXL optimiert werden können.

Birgit Diekmann | Dräger Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.draeger-medical.com

Weitere Berichte zu: Beatmung EvitaXL Software-Option

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie