Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltgerechte Produktentwicklung und aktive Isolierung von Schwingungen

16.04.2004


Auf der Hannover Messe 2004 vom 19. bis 24. März ist die TU Darmstadt mit zwei Präsentationen vertreten, zu finden in Halle 18, Stand A16, auf den Gemeinschaftsständen des TechnologieTransferNetzwerks Hessen (TTN).


Umweltgerechte Produktentwicklung

Im Rahmen des Sonderforschungsbereichs "Entwicklung umweltgerechter Produkte" (SFB 392) wurde an der TU Darmstadt eine Produktentwicklungsumgebung (PEU) als modulares Softwareinstrument entwickelt. Diese ermöglicht es dem Produktentwickler, sein am 3D-CAD-System entworfenes Produkt hinsichtlich dessen Umweltbeeinträchtigungen über den gesamten Lebenslauf vorausschauend und ganzheitlich zu beurteilen. Dies beinhaltet die Berücksichtigung aller Produktlebensphasen und Prozesse, die Integration ökologischer, ökonomischer und technologischer Gesichtspunkte, eine ökologische Schwachstellenanalyse sowie die Möglichkeit eines Alternativenvergleiche zur Identifikation von Optimierungspotenzialen.


Der Schwerpunkt der derzeitigen Arbeiten des SFB liegt in der Anpassung der Produktentwicklungsumgebung an industrielle Randbedingungen. Darüber hinaus sollen die bereits erarbeiteten Methoden und Instrumente weiterentwickelt werden, um deren Leistungsfähigkeit aufzuzeigen. Parallel dazu wird die Arbeitsweise mit der Produktentwicklungsumgebung in einem eigenen Entwicklungslabor evaluiert und optimiert.

Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl, Tel.: 06151/16-2155

Aktive Isolierung von Schwingungen

Erschütterungsschutz gewinnt mit steigenden Anforderungen an die Genauigkeit speziell in Gebieten der Halbleiterfertigung, der Nanotechnologie und der Reinraumtechnik zunehmend an Bedeutung. Schon niedrigste Schwingungspegel können an erschütterungsempfindlichen Anlagen Störungen hervorrufen und ihre Funktion beeinträchtigen. Im Projekt wird untersucht, inwieweit eine Schwingungsminderung mit aktiven Systemen statt der häufig angewandten passiven Systeme erfolgen kann.

Die zu beruhigende Struktur wird hierfür mit Hilfe von Piezo-Stapel-Aktoren aktiv schwingungsisoliert. Wird eine Spannung angelegt, dehnt sich der Aktor in Richtung der Stapelachse aus. Somit können durch eine geeignete Wahl von Sensorik und Regelkreis die Aktoren in der Form angesteuert werden, dass eine bestmögliche Schwingungsminderung erreicht wird. Ziel ist, ein für die Praxis handhabbares System zu entwickeln, mit dem einzelne Gebäudebereiche oder Gerätefundamente aktiv schwingungsisoliert werden können.

Kontakt: Prof. Dr.-Ing Peter Wölfel, Fachgebiet Maschinendynamik, 06151/16-3460

Sabine Gerbaulet | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-darmstadt.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung