Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Sicherheit durch medizinische Bildverarbeitung: Fraunhofer IIS auf der MEDICA 2000

20.11.2000


Glück und Gesundheit für´s nächste Jahr, für´s Leben, zum Geburtstag. Gesundheit ist für uns alle der wichtigste Grundstein eines glücklichen Lebens. Medizintechnische Forschung und Entwicklung arbeitet daher stetig
an neuen Methoden, die diesen Wunsch Wirklichkeit werden lassen.

Am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, Angewandte Elektronik in Erlangen bearbeiten wir zur Zeit Projekte auf dem Gebiet der medizinischen Bildverarbeitung sowie der Übertragungstechnik für Patientenmonitorring, die wir auf der MEDICA in Düsseldorf (H13, B14) präsentieren.

Besuchen Sie uns auf der
MEDICA 2000 vom 22.-25.11.00
in Düsseldorf
Halle 13 Stand B14

Mehr Sicherheit durch medizinische Bildverarbeitung
Fraunhofer IIS auf der MEDICA 2000

Glück und Gesundheit für´s nächste Jahr, für´s Leben, zum Geburtstag. Gesundheit ist für uns alle der wichtigste Grundstein eines glücklichen Lebens. Medizintechnische Forschung und Entwicklung arbeitet daher stetig an neuen Methoden, die diesen Wunsch Wirklichkeit werden lassen.

Am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, Angewandte Elektronik in Erlangen bearbeiten wir zur Zeit Projekte auf dem Gebiet der medizinischen Bildverarbeitung sowie der Übertragungstechnik für Patientenmonitorring, die wir auf der MEDICA in Düsseldorf (H13, B14) präsentieren.

Der Heiserkeit auf der Spur -
Automatisches Diagnosesystem für die Phoniatrie

Auf der MEDICA 2000 in Düsseldorf zeigt die Projektgruppe Medizin-Technik des Fraunhofer IIS-A ein digitales Diagnosesystem für die Phoniatrie. Funktionelle Stimmstörungen als primäre Ursache für Heiserkeit können mit digitaler Aufnahmetechnik und Analysesoftware sofort sichtbar gemacht werden. Eine Hochgeschwindigkeitskamera mit aufgestecktem Endoskop nimmt die Stimmlippenschwingungen mit 2000 bis 4000 Bildern pro Sekunde auf und visualisiert sie für den Arzt sofort auf einem Videomonitor. Das digitale Datenmaterial kann dann bereits kurz nach der Aufnahme durch spezielle Bewegungs-Analysesoftware ausgewertet werden. Die Zeit zwischen Untersuchung und Ergebnis wird erheblich verkürzt, die Sicherheit der Diagnose erhöht. Derzeit wird dieses Verfahren in Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik, Erlangen entwickelt und erprobt. Im Rahmen einer europäisch angelegten Multicenter-Studie werden ab 2001 die ersten

Geräte dieses automatisierten Diagnosesystems im klinischen Einsatz evaluiert.

Auswerteverfahren zur Tumorfrüherkennung
Diagnose: Lungenkrebs! Die Tumore sind meist schon in fortgeschrittenem Stadium, wenn sie der Arzt per Röntgenbild oder Bronchioskopie feststellt. Besser ist es daher z.B. per Sputumanalyse den Krebs so früh wie möglich zu erkennen. Ein Beispiel von vielen: Eine datenbankbasierte, schnelle und sichere Auswertung von zytologischen und histologischen Proben könnte hier Abhilfe schaffen. Erste Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der automatisierten Analyse solcher Proben, die objektive und reproduzierbare Ergebnisse liefern,
können hier in naher Zukunft eine Früherkennung von Lungentumoren ermöglichen. Die Möglichkeiten, die hierzu intelligente Bildverarbeitungs- und Texturanalyseverfahren bieten, sind im medizinischen Bereich noch nicht ausgereizt.

»Zuhause wird man schneller gesund !«
Ein Ausspruch, der auch von vielen Medizinern unterstützt wird. Gerade für Langzeitkranke wie Schlaganfall oder Herzpatienten gibt es aber kaum eine Alternative zum Krankenhausaufenthalt. Mit Patientenmonitorring kann die ärztliche Überwachung auch zuhause erfolgen. Am Fraunhofer IIS-A Erlangen wird an Übertragungskonzepten und -standards (DECT, Bluetooth, UMTS, VITAL) gearbeitet, die eine »Televisite« bzw. die Vernetzung von Endgeräten im Haus mit Klinik, Praxis oder Notfalldienst schnell und sicher übernehmen können.

Elvira Gerhäuser | idw

Weitere Berichte zu: Diagnosesystem MEDICA Patientenmonitorring

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics