Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Solar - na klar!" auf der SOLTEC in Hameln

25.10.2000




"Solar - na klar!" motiviert zur Gründung regionaler Solarinitiativen


In Zeiten steigender Ölpreise ist Jedermann und -frau mit Solar gut beraten. Die bundesweite Kampagne "Solar - na klar!" bietet deshalb vom 26. bis 28. Oktober auf der SOLTEC Informationen rund um das Thema Solarwärme. Fachbesucher und solarinteressierte Endverbraucher erhalten Auskünfte über die aktuellen Förderprogramme, technische Informationen und regionale Ansprechpartner, die für einen fachgerechten Einbau von Anlagen zur Verfügung stehen. Der Messestand der bundesweiten Informationskampagne ist in der Rattenfängerhalle, Stand A 13, zu finden.

... mehr zu:
»SOLTEC »Solarenergie


Auf der größten Solarmesse Norddeutschlands präsentiert "Solar - na klar!" erstmals einem breiten Publikum den Leitfaden "Solar - na klar!" Regional. Kommunalvertretern, Agenda 21-Gruppen, Handwerkern und allen an der Gründung einer Solarinitiative Interessierten bietet sich die einmalige Gelegenheit, am Messestand einen Blick in den Leitfaden zu werfen. "Durch unsere Erfahrungen bei der Kampagnenarbeit wissen wir, dass viele engagierte Menschen stärker für Solarenergie aktiv werden möchten. Deshalb bietet der Leitfaden konkrete Hilfestellung beim Aufbau von Organisationsstrukturen einer Solarinitiative, zeigt Finanzierungsmöglichkeiten auf und liefert Marketingtipps", erklärt Dr. Maximilian Gege, geschäftsführender Vorstand des Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) und Sprecher der Kampagne. Der Leitfaden kann bei der Kampagnenzentrale zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Besucher des Messestands erhalten darüber hinaus ein kostenloses Informationspaket, bestehend aus einer Solarbroschüre, Infos zu Förderprogrammen und einem 35-minütigen Video. Dieses Informationspaket ist auch über die Hotline 0180-500 18 71 und die Web Site www.solar-na-klar.de abrufbar. Auf der Web Site sind außerdem nützliche Links und Tipps zur Solarwärme, Solarakteuren und Fachliteratur zu finden.

Besonders attraktiv für Hausbesitzer: Wer sich eine Solaranlage anschafft, kann daran gekoppelt auch Fördergelder für energiesparende Maßnahmen wie Heizungsmodernisierung, Wärmeschutz und Fenstererneuerung abrufen.

"Solar - na klar!" ist die bislang größte herstellerneutrale Informations- und Motivationsaktion für Solarwärme. Sie richtet sich vor allem an Handwerker und private Haushalte. 6860 Handwerksbetriebe haben sich bei "Solar - na klar!" bereits registrieren lassen, allein 642 davon in Niedersachsen. Neben der Empfehlung der Handwerker als regionale Ansprechpartner für den Endverbraucher bietet die Kampagne den Solarfachhandwerkern die einmalige Gelegenheit, unter einem gemeinsamen Dach Werbung in eigener Sache zu betreiben. Professionell entwickelte Unterlagen werden auf dem Messestand vorgestellt und Handwerker können sich hier oder unter der Hotline 040/4907-1490 über die Teilnahme an der Kampagne informieren.

Ihre Ansprechpartner bei B.A.U.M.:
Bundesdeutscher Arbeitskreis für
Umweltbewusstes Management e.V.
Dr. Maximilian Gege
Geschäftsführender Vorstand
Osterstraße 58
20259 Hamburg
www.solar-na-klar.de und www.baumev.de

B.A.U.M. AG
- Unternehmenskommunikation -
Helge Weinberg (Leitung)
Kathrin Maschke
Telefon: (040) 49 07 - 11 14 / - 14 93
Telefax: (040) 49 07 - 11 99
E-Mail: h.weinberg@baum-ag.de 
k.maschke@baum-ag.de


"Solar - na klar" ist die bisher größte bundesweite Informationsaktion für die Nutzung von Solarwärme. Schirmherren sind Bundeskanzler Gerhard Schröder und Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Alle 16 Bundesländer unterstützen die Kampagne. Initiator ist B.A.U.M.. Maßgeblich gefördert wird "Solar - na klar!" durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Zu den Trägern und Förderern gehören neben B.A.U.M. der Bund Deutscher Architekten (BDA), der Bundesverband Solarenergie (BSE), der Deutsche Fachverband Solarenergie (DFS), der Deutsche Großhandelsverband Haustechnik (DGH), die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS), der Deutsche Naturschutzring (DNR) und der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Kooperationspartner und Sponsor ist die Ruhrgas AG. Die Allianz-Umweltstiftung unterstützt "Solar - na klar!" mit dem Projekt "SolarSchulen 2000".


Helge Weinberg |

Weitere Berichte zu: SOLTEC Solarenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE