Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Solar - na klar!" auf der SOLTEC in Hameln

25.10.2000




"Solar - na klar!" motiviert zur Gründung regionaler Solarinitiativen


In Zeiten steigender Ölpreise ist Jedermann und -frau mit Solar gut beraten. Die bundesweite Kampagne "Solar - na klar!" bietet deshalb vom 26. bis 28. Oktober auf der SOLTEC Informationen rund um das Thema Solarwärme. Fachbesucher und solarinteressierte Endverbraucher erhalten Auskünfte über die aktuellen Förderprogramme, technische Informationen und regionale Ansprechpartner, die für einen fachgerechten Einbau von Anlagen zur Verfügung stehen. Der Messestand der bundesweiten Informationskampagne ist in der Rattenfängerhalle, Stand A 13, zu finden.

... mehr zu:
»SOLTEC »Solarenergie


Auf der größten Solarmesse Norddeutschlands präsentiert "Solar - na klar!" erstmals einem breiten Publikum den Leitfaden "Solar - na klar!" Regional. Kommunalvertretern, Agenda 21-Gruppen, Handwerkern und allen an der Gründung einer Solarinitiative Interessierten bietet sich die einmalige Gelegenheit, am Messestand einen Blick in den Leitfaden zu werfen. "Durch unsere Erfahrungen bei der Kampagnenarbeit wissen wir, dass viele engagierte Menschen stärker für Solarenergie aktiv werden möchten. Deshalb bietet der Leitfaden konkrete Hilfestellung beim Aufbau von Organisationsstrukturen einer Solarinitiative, zeigt Finanzierungsmöglichkeiten auf und liefert Marketingtipps", erklärt Dr. Maximilian Gege, geschäftsführender Vorstand des Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) und Sprecher der Kampagne. Der Leitfaden kann bei der Kampagnenzentrale zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Besucher des Messestands erhalten darüber hinaus ein kostenloses Informationspaket, bestehend aus einer Solarbroschüre, Infos zu Förderprogrammen und einem 35-minütigen Video. Dieses Informationspaket ist auch über die Hotline 0180-500 18 71 und die Web Site www.solar-na-klar.de abrufbar. Auf der Web Site sind außerdem nützliche Links und Tipps zur Solarwärme, Solarakteuren und Fachliteratur zu finden.

Besonders attraktiv für Hausbesitzer: Wer sich eine Solaranlage anschafft, kann daran gekoppelt auch Fördergelder für energiesparende Maßnahmen wie Heizungsmodernisierung, Wärmeschutz und Fenstererneuerung abrufen.

"Solar - na klar!" ist die bislang größte herstellerneutrale Informations- und Motivationsaktion für Solarwärme. Sie richtet sich vor allem an Handwerker und private Haushalte. 6860 Handwerksbetriebe haben sich bei "Solar - na klar!" bereits registrieren lassen, allein 642 davon in Niedersachsen. Neben der Empfehlung der Handwerker als regionale Ansprechpartner für den Endverbraucher bietet die Kampagne den Solarfachhandwerkern die einmalige Gelegenheit, unter einem gemeinsamen Dach Werbung in eigener Sache zu betreiben. Professionell entwickelte Unterlagen werden auf dem Messestand vorgestellt und Handwerker können sich hier oder unter der Hotline 040/4907-1490 über die Teilnahme an der Kampagne informieren.

Ihre Ansprechpartner bei B.A.U.M.:
Bundesdeutscher Arbeitskreis für
Umweltbewusstes Management e.V.
Dr. Maximilian Gege
Geschäftsführender Vorstand
Osterstraße 58
20259 Hamburg
www.solar-na-klar.de und www.baumev.de

B.A.U.M. AG
- Unternehmenskommunikation -
Helge Weinberg (Leitung)
Kathrin Maschke
Telefon: (040) 49 07 - 11 14 / - 14 93
Telefax: (040) 49 07 - 11 99
E-Mail: h.weinberg@baum-ag.de 
k.maschke@baum-ag.de


"Solar - na klar" ist die bisher größte bundesweite Informationsaktion für die Nutzung von Solarwärme. Schirmherren sind Bundeskanzler Gerhard Schröder und Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Alle 16 Bundesländer unterstützen die Kampagne. Initiator ist B.A.U.M.. Maßgeblich gefördert wird "Solar - na klar!" durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Zu den Trägern und Förderern gehören neben B.A.U.M. der Bund Deutscher Architekten (BDA), der Bundesverband Solarenergie (BSE), der Deutsche Fachverband Solarenergie (DFS), der Deutsche Großhandelsverband Haustechnik (DGH), die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS), der Deutsche Naturschutzring (DNR) und der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Kooperationspartner und Sponsor ist die Ruhrgas AG. Die Allianz-Umweltstiftung unterstützt "Solar - na klar!" mit dem Projekt "SolarSchulen 2000".


Helge Weinberg |

Weitere Berichte zu: SOLTEC Solarenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IFAT 2018: Phosphorgewinnung aus Klärschlamm und andere regionale Nutzungskonzepte für Biomassen
26.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics