Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Virtualiner 3D TM: dreidimensionale Geometrie von Rohr- und Schlauchleitungen erfassen

05.04.2001




Das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF stellt auf der diesjährigen Control das Messsystem VIRTUALINER 3DTM vor - ein System zur Erfassung der dreidimensionalen Geometrie von Rohr- und Schlauchleitungen.

Bekanntlich ist für die Qualität in der industriellen Fertigung die Einhaltung von geometrischen Maßen ein wichtiges Kriterium. Somit ist es notwendig, Werkstücke exakt zu vermessen. Um neben Länge und Breite auch die Tiefe zu erfassen, werden noch häufig mechanische Koordinatenmessmaschinen eingesetzt, die das Werkstück Punkt für Punkt abtasten. Das erfordert jedoch lange Messzeiten und ist nur bei harten und formstabilen Prüflingen einsetzbar.

Schnelle und berührungslose Erfassung

ermöglicht der VIRTUALINER 3DTM vom IFF. Das IFF ist eines der Institute, die sich 1997 zur Fraunhofer-Allianz Vision zusammengeschlossen haben und sich gemeinsam am Stand 3407 in Halle 3 präsentieren. Dieses System erfasst die dreidimensionale Geometrie von Rohr- und Schlauchleitungen schnell und berührungslos. Die Anwendung mechanischer Lehren ist dabei nicht erforderlich. Durch die Echtzeitkopplung von Lichtschnittsensor und Bewegungssystem werden erstmals kontinuierliche Messungen möglich. Die Messdaten werden dabei in Echtzeit ausgewertet.

Anwendungsbereiche

Besonders für Automobilzulieferer, die sich mit der Herstellung von gebogenen Gummi- und Kunststoffschläuchen oder gebogenen Metallrohren beschäftigen, dürfte der VIRTUALINER 3DTM damit interessant sein. Mögliche Anwendungsbereiche finden sich bei der Stichprobenprüfung in der Fertigung und damit in der Qualitätssicherung oder bei der Prototypenentwicklung und bem Vorrichtungsbau. Messaufgaben der Online-3-D-Geometrieprüfung in bewegten Prozessen bzw. Fließprozessen können mit dem VIRTUALINER 3DTM ebenfalls gelöst werden.

Systemaufbau

Das 3-D-Messsystem besteht aus einem High-Speed-3-D-Lichtschnittsensor (mit integrierter Hardware-Vorverarbeitung - max. 500 Lichtschnitte/Sekunde), der nach dem Triangulationsprinzip arbeitet, und einem kinematischen Bewegungssystem (4-Achs-Portalrobotor). Die Vermessung der Rohr- und Schlauchleitungen erfolgt mittels einer Sensor-Bewegung über die Rohr- bzw. Schlauchoberfläche, wobei die Bewegungsbahn des Bewegungssystems aus den 3-D-Messwerten online ermittelt wird.

Messedaten:
Control 8.-12. Mai 2001, Sinsheim

... mehr zu:
»3DTM »Geometrie »VIRTUALINER

Halle 3, 3407

Pressekontakt:
Regina Fischer
Fraunhofer-Allianz Vision


Am Weichselgarten 3
91058 Erlangen
Tel. 09131/776-530
Fax 0 91 31/776-599
E-Mail: vision@fhg.de
http://vision.fhg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Regina Fischer | idw

Weitere Berichte zu: 3DTM Geometrie VIRTUALINER

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie