Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

solar info center auf der Intersolar 2000

30.06.2000


Einen Blick in die Zukunft können Besucher der Intersolar 2000 vom 7.-9.Juli 2000 in Freiburg auf dem Neuen Messegelände werfen. Auf dem Stand 2/252 präsentiert sich das künftige solar info center (sic, früher Infosolar) zusammen mit einigen Firmen, die im ersten Halbjahr 2002 in das an der Hermann-Mitsch-Str. geplante Gebäude einziehen werden. Auf über 8500 m2 werden dann rund 250 Mitarbeiter von 45 Firmen dem Kompetenzzentrum Freiburg in Sachen erneuerbare Energie sichtbaren Ausdruck verleihen. Unter einem Dach werden private Kunden und Geschäftskunden Information, Produkte oder Partner rund um das energieoptimierte Bauen mit der Sonne finden. Ein Architekturmodell vermittelt auf dem Messestand einen sinnlichen Vorgeschmack auf das Gebäude, die anwesenden Firmen repräsentieren einen Ausschnitt aus dem Beratungs- und Dienstleistungsangebot - kostenlose Information aus erster Hand!

Die Solarbranche ist keine Nische mehr sondern ein kräftiger Wachstumsmarkt. Die Sturm und Drang Phase der Rechtfertigung und des Kampfes "gegen" ist vorbei. Der Solarmarkt hat sich etabliert und ist in einer sehr dynamischen Konsolidierungsphase mit zweistelligen Zuwachsraten. Hier kann sich nur halten, wer in punkto Qualität und Know-how die üblichen Industriestandards bietet. Es geht nicht mehr um spektakuläre Demonstrationsprojekte, sondern um klug konzipierte, solide umgesetzte Gebäude und Energiekonzepte für den Alltag.

Nachhaltigkeit und Ökonomie sind dabei keine Gegensatzpaare mehr. "Gute Energiekonzepte sind heute im grünen Bereich der Wirtschaftlichkeit realisierbar", bringt es Geschäftsführer Prof. Rolf C. Buschmann auf den Punkt. "Dazu kommen Verbesserungen des Raumklimas, die neben der Verringerung von Energieverbrauch und Umweltbelastung sinnlich wahrnehmbare Vorteile für den Nutzer bringen !"

Das solar info center selbst wird diesen Ansprüchen gerecht. "Wir bauen kein Luftschloss, sondern ein Gebäude, in dem Funktion und Ästhetik in Einklang sind," führt Buschmann aus. "Das Gebäude ist CO2-neutral und nutzungsoptimiert. Intelligentes Energiemanagement und erneuerbare Energien sparen nicht nur Energie, sondern sorgen z.B. durch viel Tageslicht auch für gute Arbeitsbedingungen."

Information, Beratung, Seminarangebot und ein Café wird das solar info center zentral bereitstellen, Beispiele für firmenspezifische Dienstleistungen sind Planung, Projektmanagement, Unternehmensberatung, Finanzierung, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Training, Moderation und Mediation. Im Ausstellungs- und Verkaufsbereich wird es Dämmstoffe, baubiologische Materialien, Energiespargeräte, Sonnenkollektoren und Photovoltaikanlagen geben. Die gebündelte fachliche Vielfalt im sic bietet Synergien zur Gründung und Ausweitung von wirtschaftlichen Aktivitäten.

Beispiele für Firmen oder Firmenniederlassungen im künftigen sic sind: Energieagentur Freiburg, Energossa GmbH, ENNOS GmbH, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Phasea Baugestalt, Planungsgruppe Buschmann, Gruppe 4, Alfred Schneider GmbH, Dr. Klaus Heidler Solar Consulting, solares bauen GmbH, solarmarkt GmbH, Tritec Energie GmbH.

Das von der Stadt Freiburg unterstützte Projekt wird rein privat finanziert, Baubeginn ist Anfang 2001. Noch sind Flächen zu haben. Interessenten können sich unter Tel. 0761/ 791 77 10 an die Energieagnetur Regio Freiburg GmbH wenden, die die Vermietung übernommen hat.

Ansprechpartner:

Sekretariat:
Esther Allen

... mehr zu:
»Energiekonzept »Intersolar

solar info center gmbh
Wiesentalstraße 50
D-79115 Freiburg

Tel. 0761/45906-0, Fax.0761/45906-99
allen@ises.org, www.solar-info-center.de

Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Klaus Heidler Solar Consulting
Konradstr. 17
D-79100 Freiburg
Tel. 0761/70 72 53 0, Fax. 0761/70 72 53 1,
e-Mail: heidler@solar-consulting.de
, www.solar-consulting.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Karin Schneider |

Weitere Berichte zu: Energiekonzept Intersolar

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung