Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit einer CD nach neuen Medikamenten suchen

29.08.2000


... mehr zu:
»Biotechnologie
Biotechnology 2000: Biotechnologische Verfahren für Umwelt und Gesundheit.
Ein Testverfahren zur Suche nach biologisch aktiven Molekülen für Diagnostik und Therapie und aktuelle Forschungsergebnisse
aus der Umweltbiotechnologie zeigt die Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF), Braunschweig, vom 3. bis 8. September 2000 auf der "BIOTECHNOLOGY 2000" in Berlin (Stand B8). Die Zukunft der Biotechnologie diskutieren mehr als 2000 Experten auf dem Weltkongress, der alle vier Jahre auf einem anderen Kontinent stattfindet. In der begleitenden Messe stellen neben der GBF über 120 Biotechnologie-Firmen ihr Know-how vor.

Schnelle Tests mit dem BioDisk-Synthesizer

"Mit dem BioDisk-Synthesizer wollen wir bis zu 40.000 Verbindungen gleichzeitig herstellen und simultan testen", erklärt Dr. Ronald Frank, Leiter der Arbeitsgruppe Molekulare Erkennung, die Vorzüge des neuen Testverfahrens auf CompactDisk (CD). Das Gerät, das in einer ersten Experimentalversion vorgestellt wird, soll zum Beispiel für die Suche nach biologisch aktiven Peptiden eingesetzt werden. Peptide sind kleine, aus mehreren Aminosäuren bestehende Moleküle, die Wissenschaftler verwenden, um biologische Vorgänge im Detail zu erforschen. "Die CD kann z. B. zur Früherkennung von Krankheiten oder der Suche nach neuen Medikamenten eingesetzt werden", sagt Frank. Das Verfahren hat die GBF im Rahmen eines vom BMBF geförderten Verbundprojektes gemeinsam mit der MediUm TECH GmbH und der Jerini Bio Tools GmbH in Berlin entwickelt.

Bakterien sanieren vergiftetes Bitterfelder Grundwasser

Ein anderes Forschungsprojekt zeigt, wie bakterielle Lebensgemeinschaften im Raum Bitterfeld und in der Lausitz schadstoffbelastete Grund- und Oberflächenwasser sanieren sollen. Um Bitterfeld sind ca. 200 Millionen m3 Wasser mit Chlorbenzol vergiftet. Nach ersten Ergebnissen ist die natürliche Bakterienflora in der Lage, Chlorbenzol abzubauen. Schneller und zuverlässiger arbeiten jedoch speziell eingesetzte Bakterienstämme. In einem See in der Lausitz, der durch den Braunkohletagebau versauert ist, können dagegen die natürlich vorkommenden Bakterien genutzt werden: In ersten freilandähnlichen Versuchen zeigten die Wissenschaftler, dass sich durch die gezielte Zufuhr von Kohlenstoff Bakterien vermehren, die das Wasser neutralisieren.

Giftiges Quecksilber entfernen

Als weiteres Projekt präsentiert die GBF ein Verfahren zur Entfernung von hochgiftigem Quecksilbersalz aus Industrie-Abwässern mit Hilfe von speziellen Bakterien. Das Verfahren ist seit Juli 2000 im Dauerbetrieb bei der Firma SPOL-Chemie in der Tschechischen Republik. Für den Menschen sind Quecksilber und dessen Verbindungen giftig. Der Eintrag von Quecksilber durch menschliche Aktivitäten ist daher ein ernstzunehmendes Umweltproblem. Die bedeutendste Quelle ist die so genannte Chlor-Alkali-Elektrolyse zur Herstellung von Chlor, einem der wichtigsten Grundstoffe der chemischen Industrie. Das ist auch das aktuelle Einsatzgebiet der Anlage.

Dipl.-Biol./Dipl.-Journ. Thomas Gazlig |

Weitere Berichte zu: Biotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften