Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Brennstoffzellentechnologie auf CD-ROM

05.04.2001


Der Einsatz der Brennstoffzelle bei der Energieerzeugung und im Verkehrsbereich ist mit hohen Erwartungen verbunden. So werden Wasserstoff und Brennstoffzellen in diesem Jahr auf der Hannover Messe Industrie (23. bis 28.4.) eine große Rolle spielen. Mehr als 60 Unternehmen aus acht Ländern präsentieren Anwendungen dieser neuen Technologie. Das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe liefert die passende Informationsquelle dazu: 25.000 Literaturzitate internationaler wissenschaftlicher und technischer Veröffentlichungen über Brennstoffzellen sind auf der neuen CD-ROM Brennstoffzellen (Fuel Cells) gespeichert. Die zitierte Fachliteratur behandelt alle Fragen der Brennstoffzellentechnologie, zum Beispiel Elektroden, brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge, Blockheizkraftwerke u.v.m. Auf die Daten kann aufgrund ihrer Aufbereitung sehr schnell und über verschiedene Suchwege zugegriffen werden. Die Energiedatenbanken werden in Halle 18, 1.OG, Stand N18 gezeigt.

Hannover Messe Industrie

Brennstoffzellentechnologie auf CD-ROM

FIZ Karlsruhe liefert aktuelle Informationen und Literaturhinweise zu neuen Energietechniken / Informationssammlungen werden gedruckt, online und auf CD-ROM angeboten

Hannover/Karlsruhe, April 2001 - Der Einsatz der Brennstoffzelle bei der Energieerzeugung und im Verkehrsbereich ist mit hohen Erwartungen verbunden. So werden Wasserstoff und Brennstoffzellen in diesem Jahr auf der Hannover Messe Industrie (23. bis 28.4.) eine große Rolle spielen. Mehr als 60 Unternehmen aus acht Ländern präsentieren Anwendungen dieser neuen Technologie. Das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe liefert die passende Informationsquelle dazu: 25.000 Literaturzitate internationaler wissenschaftlicher und technischer Veröffentlichungen über Brennstoffzellen sind auf der neuen CD-ROM Brennstoffzellen (Fuel Cells) gespeichert. Die zitierte Fachliteratur behandelt alle Fragen der Brennstoffzellentechnologie, zum Beispiel Elektroden, brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge, Blockheizkraftwerke u.v.m. Auf die Daten kann aufgrund ihrer Aufbereitung sehr schnell und über verschiedene Suchwege zugegriffen werden. Die Energiedatenbanken werden in Halle 18, 1.OG, Stand N18 gezeigt.

Neben den Literaturhinweisen enthält die neue Brennstoffzellen-CD-ROM auch die Volltexte deutscher und internationaler Forschungsberichte (rund 4.000 Seiten) sowie von Berichten zu deutschen Forschungsvorhaben des Bundesforschungs- und des Bundeswirtschaftsministeriums (BMBF, BMWI). Außerdem gibt es unter http://energy.fiz-karlsruhe.de einen Link zu der neuen Brennstoffzellen-Suchmaschine. Sie führt zu aktuellen Informationen zum Thema Brennstoffzellen im Internet. Die CD-ROM Datenbank Brennstoffzellen kostet 95,- Mark zuzüglich Versandkosten.

Bereits seit 1985 Jahren stellt die Projektgruppe Energie und Umwelt des FIZ Karlsruhe im Auftrag von Bund, Ländern und der Europäischen Gemeinschaft praxisorientierte Informationsdienste zu allen Energiefragen her. Umfassend sind die gesammelten Daten und Fakten aus der internationalen Energieforschung in der Online-Datenbank ENERGY auf dem wissenschaftlich-technischen Informationsnetz STN International bereitgestellt. Darüber hinaus gibt es verschiedene, thematisch sortierte Auskopplungen, die als gedruckte Informationsdienste und auf CD-ROM angeboten werden.

In der Reihe CD-ROM Energie sind bisher erschienen:
1. Erneuerbare Energien


2. Rationelle Energieverwendung
3. Kommunale Energieversorgung
4. Wärmepumpen

5. Energieintensive Unternehmen
6. Energie und Umwelt - Luft, Wasser, Boden, Müll
7. Solarenergie
8. 15 Jahre BINE Projekt-Info-Service
9. Brennstoffzellen - Fuell Cells.
10. Fossile Brennstoffe (erscheint Mai 2001)

Die CD-ROM-Datenbanken können online bestellt werden unter http://www.fiz-karlsruhe.de (Products, CD-ROM’s Energie oder unter Punkt Energy and Environment, Stichwort: CD-ROM-Datenbanken Energie). Dort sind auch weitere Informationen zu den einzelnen CDs zu finden. Wie man an die Online-Datenbanken auf STN International herankommt, steht ebenfalls auf der Einstiegsseite des FIZ Karlsruhe.

Schriftliche und telefonische Bestellungen für CD-ROM-Ausgaben können aufgegeben werden bei:

Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe, Frau U. Iser
Hermann-von Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel. 07247/808-326, Fax 07247/808-132
E-Mail ui@fiz-karlsruhe.de,http://energy.fiz-karlsruhe.de

Weitere Informationen:

Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe, STN Servicezentrum Europa
Postfach 2465, D-76012 Karlsruhe
Tel. 07247/808-555, Fax 07247/808-259
E-Mail helpdesk@fiz-karlsruhe.de,http://www.fiz-karlsruhe.de

Ansprechpartner auf der Hannover Messe Industrie:
Halle 18, 1.OG Stand N18
Dipl.-Ing. Friedemann Böhm, Dr. Walter Buckel, Gerhard König

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ruediger Mack | idw

Weitere Berichte zu: Brennstoffzellentechnologie FIZ STN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Markierung für Krebsstammzellen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Da haben wir den Salat: Erste Ernte aus aufbereitetem Abwasser im Forschungsprojekt HypoWave

20.02.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Die Brücke, die sich dehnen kann

20.02.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics