Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schmackhafte Extras für die Flottensteuerung

22.08.2002


Es ist angerichtet: Die PTV AG hat wie-der frische Ideen für die Flottensteuerung umgesetzt. Zum Beispiel Flottensteuerung per PDA und Laptop verbunden mit Routenübertragung und Zielführung. Dafür sorgt die Anbin-dung an map&guide travelbook, die Navigationslösung für Laptops, die ab September als travelbook for PDA auch auf mobilen Pocket PCs läuft. travelbook ist ein Produkt der 100prozentigen PTV-Tochterfirma MAP&GUIDE GmbH. Neue Features für das Flottensteuerungssystem map&guide fleet monitor III und die Internetanwendung fleetserver gehören ebenfalls zum aktuellen Angebot. Kostproben gibt es auf der IAA in Halle 11, Stand G24 und auf der SYSTEMS in Halle A2, Stand 422.

... mehr zu:
»PDA

Mehr Effizienz und niedrigere Kosten mit Lösungen für PDA, Lap-top, PC oder via Internet: Die PTV AG hat sich viel einfallen las-sen, damit die Arbeit für Disponenten in Flottensteuerungszentra-len und für die Fahrer leichter wird.

Handlich unterwegs: Flottensteuerung mit Zielführung

Ab September deckt eine neue Systemlösung die Logistikkette von der Routenplanung über die Steuerung der Fahrzeugflotte bis hin zur Navigation komplett ab: Die Anbindung des Flottensteuerungs-systems map&guide fleet monitor an PDA oder Laptop, verbunden mit dem map&guide travelbook. Damit kommt der Benutzer in den Genuss flexibler bidirektionaler Kommunikation, Ortung, Steuerung und jetzt auch der Navigation.

In der Praxis kann das so aussehen: Der Fahrer lädt sich die Auf-träge für den aktuellen Tag auf seinen PDA. Ebenso die optimale Fahrtroute für die Tour, so kann er mehrere Zischenstopps einpla-nen, ohne jedes Mal den nächsten Halt eingeben zu müssen. Wenn er in seinen Wagen steigt, bestätigt er den Fahrtbeginn und stößt zugleich die Navigation zum ersten Auftrag an. Die Navigati-onshinweise der freundlichen Stimme werden zusätzlich in Form gut lesbarer Symbole auf seinem PDA angezeigt.

Die handliche Lösung hat den Vorteil, dass der Fahrer sie auch zum Kunden mitnehmen und jederzeit Statusmeldungen und Frei-textnachrichten mit der Zentrale austauschen kann. So ist auch sein Disponent stets komplett informiert: Auf dem Monitor sieht er, wo sich die Fahrzeuge befinden und kann Zusatzinfos aufrufen.

travelbook for PDA ist eine mobile Navigationslösung, die auf der Technologie des professionellen Routenplaners map&guide ba-siert. Jetzt ist travelbook auf PDAs und Laptops, wie zum Beispiel dem Symplon PaceBook mit Fahrzeughalterung, einsetzbar.

Das komplette Flottensteuerungs- und Navigationssystem von PTV und MAP&GUIDE kann die Auslieferzeiten verkürzen, die Auslas-tung optimieren und Umwegfahrten reduzieren. Das verbessert die Planung und den Ablauf in modernen Transportunternehmen und hilft Kosten sparen.

Virtueller Genuss: Flottensteuerung via Internet
Auch PTV fleetserver gibt es mit neuen Funktionen in neuem Look&Feel. Ab sofort aktiv ist der Dienst Mitteilungen für den bidi-rektionalen Austausch von Textmeldungen zwischen Zentrale und Fahrzeug. Mit dem Dienst Zielführung übermittelt das System jetzt außerdem die nötige Zielkoordinate für die Navigation zum Kun-den. Außerdem wurden die Möglichkeiten zur Datenverwaltung stark erweitert: Der Benutzer kann nun über das Internet auch neue Benutzer und Benutzergruppen, Fahrzeuge und Fahrzeug-gruppen, Empfänger, also die Endgeräte, sowie Statustabellen anlegen und pflegen.

Mit dem PTV fleetserver lassen sich die Funktionalitäten des map&guide fleet monitor für die Flottensteuerung über das Internet erweitern. Das bedeutet weltweiten Zugriff auf Fahrzeugdaten zur Disposition von Fahrzeugflotten und zum Nachrichtenaustausch mit Fahrzeugen. Das System eignet sich vor allem für Betriebe mit einer größeren Fahrzeugflotte, die über mehrere Standorte verteilt ist. fleetserver und fleet monitor sind als leistungsfähiges Gesamt-system parallel einsetzbar. Interessenten können mit dem Gastzu-gang unter www.fleetserver.de auf den Geschmack kommen.

Flottensteuerung satt: map&guide fleet monitor
Seit Juli steht map&guide fleet monitor in einer erweiterten Version mit zusätzlichen Funktionen zur Verfügung: Der Anwender kann sein individuelles Benutzerprofil speichern, was die tägliche Arbeit erleichtert. Geschwindigkeiten, Kilometerstände sowie weitere frei belegbare Informationen (beispielsweise Temperaturwerte oder Zustandsinformationen) können übertragen und dargestellt wer-den. Und die Nächstensuche berechnet Entfernungen jetzt auf Basis von Straßenkilometern.

map&guide fleet monitor ist modular aufgebaut und lässt sich leicht in andere Systemumgebungen integrieren. Da er mit verschiede-nen Endgeräten, Kommunikationsmedien und Übertragungsproto-kollen kompatibel ist, eignet er sich auch für Fuhrparks mit ge-mischter Endgeräteausstattung.

Kristina Stifter | Pressemitteilung
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: PDA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten