Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schmackhafte Extras für die Flottensteuerung

22.08.2002


Es ist angerichtet: Die PTV AG hat wie-der frische Ideen für die Flottensteuerung umgesetzt. Zum Beispiel Flottensteuerung per PDA und Laptop verbunden mit Routenübertragung und Zielführung. Dafür sorgt die Anbin-dung an map&guide travelbook, die Navigationslösung für Laptops, die ab September als travelbook for PDA auch auf mobilen Pocket PCs läuft. travelbook ist ein Produkt der 100prozentigen PTV-Tochterfirma MAP&GUIDE GmbH. Neue Features für das Flottensteuerungssystem map&guide fleet monitor III und die Internetanwendung fleetserver gehören ebenfalls zum aktuellen Angebot. Kostproben gibt es auf der IAA in Halle 11, Stand G24 und auf der SYSTEMS in Halle A2, Stand 422.

... mehr zu:
»PDA

Mehr Effizienz und niedrigere Kosten mit Lösungen für PDA, Lap-top, PC oder via Internet: Die PTV AG hat sich viel einfallen las-sen, damit die Arbeit für Disponenten in Flottensteuerungszentra-len und für die Fahrer leichter wird.

Handlich unterwegs: Flottensteuerung mit Zielführung

Ab September deckt eine neue Systemlösung die Logistikkette von der Routenplanung über die Steuerung der Fahrzeugflotte bis hin zur Navigation komplett ab: Die Anbindung des Flottensteuerungs-systems map&guide fleet monitor an PDA oder Laptop, verbunden mit dem map&guide travelbook. Damit kommt der Benutzer in den Genuss flexibler bidirektionaler Kommunikation, Ortung, Steuerung und jetzt auch der Navigation.

In der Praxis kann das so aussehen: Der Fahrer lädt sich die Auf-träge für den aktuellen Tag auf seinen PDA. Ebenso die optimale Fahrtroute für die Tour, so kann er mehrere Zischenstopps einpla-nen, ohne jedes Mal den nächsten Halt eingeben zu müssen. Wenn er in seinen Wagen steigt, bestätigt er den Fahrtbeginn und stößt zugleich die Navigation zum ersten Auftrag an. Die Navigati-onshinweise der freundlichen Stimme werden zusätzlich in Form gut lesbarer Symbole auf seinem PDA angezeigt.

Die handliche Lösung hat den Vorteil, dass der Fahrer sie auch zum Kunden mitnehmen und jederzeit Statusmeldungen und Frei-textnachrichten mit der Zentrale austauschen kann. So ist auch sein Disponent stets komplett informiert: Auf dem Monitor sieht er, wo sich die Fahrzeuge befinden und kann Zusatzinfos aufrufen.

travelbook for PDA ist eine mobile Navigationslösung, die auf der Technologie des professionellen Routenplaners map&guide ba-siert. Jetzt ist travelbook auf PDAs und Laptops, wie zum Beispiel dem Symplon PaceBook mit Fahrzeughalterung, einsetzbar.

Das komplette Flottensteuerungs- und Navigationssystem von PTV und MAP&GUIDE kann die Auslieferzeiten verkürzen, die Auslas-tung optimieren und Umwegfahrten reduzieren. Das verbessert die Planung und den Ablauf in modernen Transportunternehmen und hilft Kosten sparen.

Virtueller Genuss: Flottensteuerung via Internet
Auch PTV fleetserver gibt es mit neuen Funktionen in neuem Look&Feel. Ab sofort aktiv ist der Dienst Mitteilungen für den bidi-rektionalen Austausch von Textmeldungen zwischen Zentrale und Fahrzeug. Mit dem Dienst Zielführung übermittelt das System jetzt außerdem die nötige Zielkoordinate für die Navigation zum Kun-den. Außerdem wurden die Möglichkeiten zur Datenverwaltung stark erweitert: Der Benutzer kann nun über das Internet auch neue Benutzer und Benutzergruppen, Fahrzeuge und Fahrzeug-gruppen, Empfänger, also die Endgeräte, sowie Statustabellen anlegen und pflegen.

Mit dem PTV fleetserver lassen sich die Funktionalitäten des map&guide fleet monitor für die Flottensteuerung über das Internet erweitern. Das bedeutet weltweiten Zugriff auf Fahrzeugdaten zur Disposition von Fahrzeugflotten und zum Nachrichtenaustausch mit Fahrzeugen. Das System eignet sich vor allem für Betriebe mit einer größeren Fahrzeugflotte, die über mehrere Standorte verteilt ist. fleetserver und fleet monitor sind als leistungsfähiges Gesamt-system parallel einsetzbar. Interessenten können mit dem Gastzu-gang unter www.fleetserver.de auf den Geschmack kommen.

Flottensteuerung satt: map&guide fleet monitor
Seit Juli steht map&guide fleet monitor in einer erweiterten Version mit zusätzlichen Funktionen zur Verfügung: Der Anwender kann sein individuelles Benutzerprofil speichern, was die tägliche Arbeit erleichtert. Geschwindigkeiten, Kilometerstände sowie weitere frei belegbare Informationen (beispielsweise Temperaturwerte oder Zustandsinformationen) können übertragen und dargestellt wer-den. Und die Nächstensuche berechnet Entfernungen jetzt auf Basis von Straßenkilometern.

map&guide fleet monitor ist modular aufgebaut und lässt sich leicht in andere Systemumgebungen integrieren. Da er mit verschiede-nen Endgeräten, Kommunikationsmedien und Übertragungsproto-kollen kompatibel ist, eignet er sich auch für Fuhrparks mit ge-mischter Endgeräteausstattung.

Kristina Stifter | Pressemitteilung
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: PDA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Rittal auf der Messe "Meer Kontakte": IT sicher und platzsparend an Bord
08.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte