Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Über 20 innovative Anbieter von Werkstofftechnik auf dem "Marktplatz Neue Materialien"

20.08.2002


Unter dem Motto "Marktplatz Neue Materialien" präsentieren sich über 20 Unternehmen der Werkstoffbranche zusammen mit NeMa e.V. auf der MATERIALICA 2002, der 5. Internationalen Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering.

Termin: 30. September - 2. Oktober 2002
Ort: Neue Messe München
Stand: B1-B1.435



Zu den Exponaten und Messe-Highlights der Mitaussteller zählen u.a. neuartige Nano-Beschichtungen und Plasma-Technologien, hochstrukturierte nanoskalige Diamantsysteme, Hartstoff- und Superhartstoffschichten, die neue Werkstoffgeneration der SupernitrideTM, oberflächentechnische Veredelungen, Bauteile aus Nanopulvern und Hochleistungskeramik, offenporige Metallschäume, Metallpulver, Hochleistungs-Aluminium für den Motorenbau, spezifische Kunststofflösungen aus Thermo- und Duroplasten, Wasserstrahlmuster und Muster von gepressten Kunststoffplatten, Wärmetauscher und Katalysatorträger, etc.

Mitaussteller-Liste:

Carbo-Tec - Gesellschaft für nano- und biotechnische Produkte mbH, Baesweiler
CemeCon AG, Würselen
Deutsches Zentrum für Luft- u. Raumfahrt (DLR) e.V., Bonn
EUROMAT GmbH Oberflächentechnologie, Heinsberg
Galvano-T electroforming-plating GmbH, Windeck-Rosbach
HAPEG Hattinger Prüf- und Entwicklungs- GmbH, Hattingen
HTM Tyrolia Sport- u. Freizeitgeräte AG, Schwechat/Österreich
Karodur GmbH, Troisdorf
KÖNIG Technische Keramik GmbH, Diemelstadt-Hesperinghausen
LPW-Blasberg Anlagen GmbH, Neuss
LWK PlasmaCeramic GmbH, Wiehl
m-pore GmbH, Dresden
NANOVAL GmbH & Co. KG, Berlin
NTC Nano Tech Coatings GmbH, Tholey/Saar
OFTECH Oberflächentechnik GmbH, Troisdorf-Spich
PEAK Werkstoff GmbH, Velbert/Neviges
polyMaterials AG, creative polymer technologies, Kaufbeuren
Polytron Kunststofftechnik GmbH & Co.KG, Bergisch Gladbach
Rudolf Hillebrand GmbH & Co.KG, Wickede/Ruhr
Schaefer Technologie GmbH, Langen
SPT Roth AG, Lyss/Schweiz
Wirtschaftsförderungs- u. Entwicklungsgesellschaft der Stadt Rheinbach mbH


Zu NeMa: Im Auftrag des Landes NRW organisiert NeMa als Marketingverbund im Bereich Neue Materialien Messe- und Onlineauftritte, bietet gezielte Pressearbeit und Produktvermarktung an. Zudem berät NeMa Existenzgründer und Start-Ups. Das NeMa-Expertenportal www.neuematerialien.de liefert aktuelle News und Trends aus der Werkstofftechnik sowie die Anbieterprofile und Kernkompetenzen von allen 70 NeMa-Mitglieder.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zur MATERIALICA in München!

Marion Ruffing, M.A. | NeMa-Presse-Kontakt
Weitere Informationen:
http://www.neuematerialien.de

Weitere Berichte zu: MATERIALICA Werkstofftechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Einem neuen, effektiven Fertigungsverfahren auf der Spur

23.01.2017 | Förderungen Preise

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung