Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Datenverwaltung auf Mechatronisch

29.07.2008
EPLAN Software & Service auf der Motek
Halle 3, Stand 3361

Mit der neuen Schnittstelle zwischen Productstream Professional und der EPLAN-Plattform rücken Mechanik, Elektro- und Fluidtechnik zusammen. Alle drei drei Disziplinen steuern dem PDM-System sämtliche Projekt-, Artikel- und Stücklisteninformationen bei – für mechatronische Prozesse.


Die neue Schnittstelle zwischen Productstream Professional und EPLAN verbindet Mechanik, Elektro- und Fluidtechnik

In Productstream Professional werden alle Projektdaten in einer zentralen Projektstruktur erfasst und übersichtlich verwaltet. Parallel zu den MCAD-Konstruktionsdaten aus z. B. AutoCAD Mechanical und Autodesk Inventor werden jetzt auch die EPLAN-Projektdaten auf dem Server verwaltet.

Gekoppelt mit dem „Access Control Manager“ zur Rechteverwaltung sind alle Projektdaten zentral im Zugriff und gegen unberechtigte Nutzung optimal geschützt. Per Drag & Drop lassen sich vorhandene Daten aus EPLAN Electric P8 und EPLAN Fluid einfach übergeben. Ein entsprechender Assistent im PDM-System unterstützt den direkten Import. Für die Neuanlage von EPLAN-Projekten sind natürlich eigene Dokumenttypen vorhanden, die dann mit der entsprechenden Anwendung geöffnet werden können.

... mehr zu:
»Productstream

Zentrale Artikelverwaltung

Mit der bidirektionalen Schnittstelle kann in Productstream Professional optional auch die Artikelverwaltung erledigt werden, die sonst im CAE-System ausgeführt wird. Da die in EPLAN angelegten Artikel auch im PDM-System dargestellt werden, können Stücklisten generiert und verwaltet werden – unabhängig vom CAE-System. Alle Artikelinformationen wie Artikelnummer, Lieferant, Hersteller sowie die Stücklisten-informationen stehen nun abteilungs- und disziplin-übergreifend zur Verfügung.

Stücklisten

Productstream Professional glänzt mit einfacher und übersichtlicher Verwaltung aller Projektdaten, nicht zuletzt durch Sachmerkmalleisten und Strukturstücklisten. Erstere helfen bei der systematischen Zuordnung von Bauteilen und Bauteilgruppen in übergeordnete Klassen. Auch können strukturierte Stücklisten mit Anlagen-Ortsstruktur übergeben werden. Die Informationen werden transparent, die Variantenvielfalt im Unternehmen übersichtlicher. Schnellere Projektierung mit höherer Qualität auf Basis von etablierten Standards ist die Folge.

Fazit:

Die neue Schnittstelle zwischen Productstream Professional und der EPLAN-Plattform schlägt Brücken zwischen Mechanik, Elektro- und Fluidtechnik. Die Schnittstelle verbindet damit mechatronisch die Datenhaltung dieser benachbarten Disziplinen.

EPLAN Software & Service

EPLAN Software & Service ist ein Software-Anbieter für globale Engineering-Lösungen. Effiziente Workflows und Prozessunterstützung stehen im Zentrum aller Weiterentwicklung. Kunden werden praxisgerecht unterstützt durch das breite Dienstleistungsspektrum von Schulungen, Consulting und Customer Solutions. Mit 18.000 Kunden und rund 60.000 Installationen weltweit demonstriert das Monheimer Unternehmen seit über 20 Jahren den Erfolg von konsequenter Praxisorientierung und internationaler Präsenz. Als Rittal-Tochter im Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group steht EPLAN Software & Service für Langfristigkeit und Investitionssicherheit.

Weitere Informationen:
EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Birgit Hagelschuer
Tel.: 0178/3964-019
Fax: 02173/3964-613
eMail: hagelschuer.b@eplan.de

Birgit Hagelschuer | EPLAN
Weitere Informationen:
http://wwwl.eplan.de

Weitere Berichte zu: Productstream

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise