Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EuroMold 2008 – „Von der Idee bis zur Serie“

18.07.2008
Die Weltmesse EuroMold findet in diesem Jahr vom 3. - 6. Dezember 2008 in Frankfurt am Main statt. Zum 15. Jubiläum der Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung werden auf dem Messegelände rund 1.700 Aussteller aus 45 Ländern und über 60.000 Fachbesucher erwartet.

Mit dem einzigartigen Messekonzept „Von der Idee bis zu Serie“ wird die komplette Prozesskette abgebildet. Die EuroMold führt Designer, Formenbauer, Werkzeug- und Maschinenbauer, Zulieferer und Anwender zusammen.

Auf über 80.000 m² Ausstellungsfläche zeigt die EuroMold neueste Trends in sämtlichen Bereichen des Werkzeug- und Formenbaus, des Designs und der Produktentwicklung. In den Hallen 5.0, 6.0, 6.1, 8.0, 9.0 und der Galleria präsentiert die Weltmesse zahlreiche Sonderthemen und setzt mit dem vielseitigen Rahmenprogramm Maßstäbe.

Kernbereich Werkzeug- und Formenbau
Traditionell liegt der Schwerpunkt der EuroMold im Bereich Werkzeug- und Formenbau. Um dem wachsenden Bedarf nach Komplettlösungen in diesem Markt gerecht zu werden, bietet die EuroMold gerade für kleinere und mittlere Unternehmen eine wertvolle Plattform, um Partner und Kooperationen zu finden.

Breites Themenangebot

Die EuroMold zeigt neueste technische Entwicklungen in sämtlichen Themenbereichen. So lässt sich zum Beispiel an den Innovationen in den Sektoren „Virtuelle Realität“ oder „Rapid Prototyping“ schon heute die künftige Entwicklung des modernen Werkzeug- und Formenbaus erkennen.

International führende Hersteller setzen auf der EuroMold Maßstäbe - zum Beispiel DMG oder Trumpf im Maschinenbau sowie BASF, Bayer oder Evonik im Bereich Werkstoffe.

Neben dem Werkzeug- und Formenbau stammen die meisten Aussteller aus den Bereichen Werkzeugbau, Werkzeugmaschinen, Soft- und Hardware sowie Modell- und Prototypenbau. Überdurchschnittlich viele Neuaussteller kommen zudem aus den Bereichen Engineering und Design.

Herkunft der Aussteller

Mit einem Anteil von über 60 Prozent kommen auch 2008 die meisten Aussteller der EuroMold aus Deutschland. International erfährt die EuroMold eine wachsende Bedeutung besonders in den westeuropäischen Ländern. Neben dem traditionell starken Ausstellerland Italien stieg der Anteil bereits angemeldeter Aussteller aus Frank­­reich, Portugal und der Schweiz deutlich an. Neue Aussteller konnten unter anderem aus China, Hongkong und Israel hinzugewonnen werden.

Gastland Indien

Mit dem Gastland Indien wird die EuroMold 2008 der weltwirtschaftlich stark gestiegenen Bedeutung Asiens gerecht. Neben einem Gemeinschaftsstand der TAGMA (Tool and Gauge Manufacturers`Association of India) in Halle 9 präsentieren sich zahlreiche indische Aussteller mit eigenen Ständen. Auf der Indien Werkzeug- und Formenbau Synergiebörse werden nicht nur aktuelle Marktinformationen und Insiderkenntnisse gehandelt. Das „Forum Indien“ führt Unternehmen aus Fernost und Deutschland zusammen. Wie erfolgreich daraus entstehende Kooperationen sein können, berichten deutsche Unternehmen, die in beiden asiatischen Ländern bereits engagiert sind. Vertreter der Fachverbände des Werkzeug- und Formenbaus aus China (CDMIA) und Indien (TAGMA) geben zudem einen detaillierten Brancheneinblick.

Hochkarätige Foren + Workshops

Auf dem mittlerweile etablierten design+engineeringforum in Halle 6.1 präsentieren Designer Ideen, die sowohl für die Industrie als auch für das tägliche Leben prägend werden können. Auf der Designer Night besteht am 5.12. ab 18 Uhr die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen. Wie auch in den vergangenen Jahren nutzen zahlreiche Hochschulen und Fachhochschulen aus ganz Deutschland die EuroMold, um neueste Entwicklungen und Forschungsergebnisse zu präsentieren und Partnerschaften mit der Industrie aufzubauen. Die Bereiche virtuelle Realität, Engineering, Design und Werkstoffe in den Hallen 6.0 und 6.1 werden zudem durch attraktive Foren und hochkarätig besetzte Expertenrunden bereichert.

Neu: „Business + Design Area“

Die erstmals auf der EuroMold eingerichtete „Business + Design Area“ soll den Kontakt zwischen Unternehmern und kreativen Köpfen unterstützen. Neben dem Forum und einer VIP-Lounge können für ungestörte Gespräche abseits des Messegeschäfts kleine, separate Stände angemietet werden.

Internationale Konferenzen

Auf der EuroMold trifft sich die Branche zu zahlreichen internationalen Konferenzen. Fast schon traditionell in Frankfurt ist die Rapid Prototyping Konferenz der Wohlers Association Inc., Fort Collins / USA oder das Symposium der Society of Plastic Engineers, Brookfield / USA.

Brachenübergreifende Karriereplattform

Die Karriereplattform „carreers4engineers“ hat sich bereits bei ihrer Premiere im vergangenen Jahr bewährt. Bei der diesjährigen EuroMold werden in Halle 6.1 mehr als 50 Firmen den branchenübergreifenden Kontakt mit Studenten, Ingenieuren und Fachkräften suchen. Der Nachwuchs und etablierte Beschäftigte können sich hier einen umfassenden Überblick über den Arbeitsmarkt verschaffen und wertvolle Kontakte knüpfen. Zum weiteren Angebot gehören Workshops und eine Karriereberatung in Kooperation mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Formula Student – Konstruktions-Workshop

Beim internationalen Konstruktionswettbewerb Formula Student bauen Universitätsteams aus der ganzen Welt Rennwagen und messen sich jedes Jahr auf dem Hockenheimring. Die EuroMold unterstützt die Formula Student mit einem Konstruktions-Workshop am 6.12. in Halle 6.1, auf dem angehende Ingenieure die Besonderheiten der Rennwagen-Entwicklung kennen lernen.

Langfristiger Erfolg der EuroMold

„Die EuroMold hat sich in den vergangenen Jahren zu einer globalen Kommunikationsplattform entwickelt, in der jährlich hochkarätige Aussteller und anspruchsvolle Fachbesucher, aber auch Aussteller untereinander, Probleme diskutieren und konkrete Lösungswege aufzeigen“, so Dr. Eberhard Döring, Geschäftsführer des EuroMold-Veranstalters DEMAT GmbH. „Die EuroMold als Welttreffpunkt des Werkzeug- und Formenbaus und der modernen Produktentwicklung schafft somit Netzwerke, um neue Kontakte zu schließen und etablierte zu pflegen.“

Internationales Messekonzept

Das erfolgreiche Messekonzept überträgt der EuroMold-Veranstalter DEMAT GmbH in attraktive ausländische Märkte. Zum zweiten Mal veranstaltet die DEMAT GmbH zusammen mit der Messe Frankfurt im September 2008 die sehr erfolgreiche Asiamold im chinesischen Guangzhou. Äußerst vielversprechend konnten auch die EuroMold-Pavilions auf der Rosmould in Moskau und auf der Die & Mould India etabliert werden.

Thomas Masuch | DEMAT GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euromold.com
http://www.demat.com

Weitere Berichte zu: Design Werkzeug- und Formenbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften