Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

euroSUPPLY – 1. internationale Zuliefermesse für Teile, Komponenten und Technologien

15.07.2008
Neue Fachmesse für den Zuliefermarkt in Südosteuropa vom 23. bis 25. Juni 2009 in Salzburg

Insbesondere die Fahrzeugindustrie sowie der Maschinen- und Anlagenbau bieten in der Euroregion Österreich, Süddeutschland, Ostschweiz, Norditalien und den angrenzenden Staaten Südost- und Osteuropas ein großes Wachstumspotenzial.

In vielen anderen Industriebereichen ist diese Wirtschaftsregion ebenfalls stark wachstumsorientiert. Trotzdem gibt es hier bisher keine klar auf die Anforderungen des Zuliefermarkts ausgerichtete Informations- und Beschaffungsplattform.

Dies ändert sich mit der euroSUPPLY, internationale Zuliefermesse für Teile, Komponenten und Technologien. Die neue Fachmesse für den Zuliefermarkt in Mittel- und Südosteuropa wird erstmals vom 23. bis 25. Juni 2009 in Salzburg (Österreich) parallel zur euroLITE durchgeführt.

Südosteuropa zählt zu den dynamischen Zukunftsregionen – in den vergangenen zwei Jahren betrug das durchschnittliche BIP-Wachstum fast sechs Prozent und lag damit über dem europäischen Durchschnitt. Daran soll sich auch in den kommenden Jahren nichts ändern. Kombiniert mit der hohen Innovations- und Wirtschaftskraft der angrenzenden Staaten Mittel- und Osteuropas in den Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrt sowie Medizintechnik bietet diese Euroregion ein großes Wachstumspotenzial – auch im Zulieferbereich. Denn eine entsprechende Zuliefermesse existierte bisher nicht.

Mit der euroSUPPLY schafft der Messeveranstalter H & K Messe GmbH in Salzburg (Österreich) eine internationale Präsentations- und Beschaffungsplattform für die Zulieferindustrie in dieser Euroregion. „Für Salzburg haben wir uns entschieden, weil dieser Standort mit seiner „Brückenfunktion“ Ost – West, Nord – Süd, wichtige Märkte verbindet“, berichtet Wolf Frenkler, Leiter Messen bei der H & K Messe GmbH.

Klar ausgerichtetes Konzept

Das Konzept der internationalen Zuliefermesse für Teile, Komponenten und Technologien ist konsequent an den Anforderungen und Wünschen der Zulieferindustrie ausgerichtet. Dafür sorgen die Erfahrungen und guten Kontakte des Veranstalters zu den anvisierten Zielgruppen. Dies sind bei den Ausstellern die Hersteller von Teilen, Komponenten und Modulen aus allen Industriebereichen, Anbieter von Systemlösungen, Technologien, Werkstoffen und Verfahren sowie Dienstleister, Lohnfertiger, Industrievertretungen, Verbände und Forschungseinrichtungen. „In der von H & K Messe gewohnten Weise werden wir auch innerhalb der Zuliefermesse bestimmte Themen besonders hervorheben. Die euroSUPPLY wird außerdem nationalen und internationalen Netzwerken, Verbänden und Organisationen eine effiziente Informations- und Präsentationsplattform bieten“, erklärt Wolf Frenkler. Das Angebot der euroSUPPLY richtet sich an Einkäufer aus Fertigung und Produktion, Konstruktions- und Entwicklungsingenieure, Entscheider aus Forschung und Entwicklung sowie Produktdesign, Geschäftsführer und Management aus Produktionsunternehmen.

Die erste euroSUPPLY wird vom 23. bis 25. Juni 2009 parallel zur euroLITE, internationale Fachmesse für Leichtbaukonstruktion, stattfinden. „Durch den komplementären Effekt von euroLITE und euroSUPPLY ergeben sich für Aussteller und Besucher wertvolle Synergien. Zudem verfügt Osteuropa nicht nur in den Bereichen Automotive sowie Maschinen- und Anlagenbau über ein großes Wachstumspotenzial, sondern zunehmend auch in anderen Industriebereichen. Die euroSUPPLY bietet somit eine ausbaufähige Plattform für Aussteller aus allen Industriebereichen – über den Leichtbau hinaus“, so Wolf Frenkler.

Ansprechpartner für Journalisten:
H & K Messe GmbH & Co. KG
Wieland Kniffka
Friedrichstrasse 39
70174 Stuttgart, Deutschland
Telefon +49 (0)711 72231010
Telefax +49 (0)711 72231020
w.kniffka@hundkmesse.de
SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Doris Schulz
Martin-Luther-Strasse 39
70825 Korntal, Deutschland
Telefon +49 (0)711 854085
Telefax +49 (0)711 815895
doris.schulz@pressetextschulz.de
Member of Absolut… Network

Doris Schulz | SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Weitere Informationen:
http://www.hundkmesse.de

Weitere Berichte zu: Industriebereich Zuliefermarkt Zuliefermesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie