Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European BioPerspectives 2008

10.06.2008
Die European BioPerspectives wird in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von nunmehr 21 Partnerorganisationen gemeinsam gestaltet und erstmals zusammen mit der Biotechnica vom 7. bis 9. Oktober in Hannover stattfinden.

Die Vielfalt der Biotechnologie ist - wie immer - Programm, wobei diesmal die Akzente auf Industrielle Biotechnologie, Systembiologie und Biomedizin gesetzt wurden. Allein zu diesem wissenschaftlichen Konferenzprogramm werden etwa 2.000 internationale Teilnehmer erwartet.

Renommierte Forscher und echte Pioniere ihres Fachs konnten als Plenar- und Keynotesprecher gewonnen werden: Zum Beispiel wird Stephen Minger (King's College, London), dessen Forschungsarbeiten zur Gewinnung von menschlichen Stammzellen mit Hilfe von Tiereizellen jüngst Schlagzeilen machten, die Perspektiven der Stammzellforschung darstellen.

John Mattick (Univ. of Queensland, Australien) wird über die jüngsten überraschenden Erkenntnisse in der Genomforschung berichten. Er erkannte früh die vielfältigen Funtionen von kleinen RNA-Molekülen, die in lange Zeit rätselhaften Regionen des menschlichen Genoms codiert sind.

... mehr zu:
»Protein »Treibstoff

Ruedi Aebersold (ETH Zürich), der zusammen mit Leroy Hood das Institute for Systems Biology in Seattle aufbaute, wird über die Impulse der Proteomforschung für die Systembiologie informieren. Dank seiner Arbeiten ist die Analyse von Proteomen zu einem leistungsfähigen Werkzeug der Forschung geworden.

Jason Chin (Cambridge University, UK) wird die Aufbruchstimmung in der Synthetischen Biologie vermitteln. Ihm gelang die Umprogrammierung des Proteinsyntheseapparats von Bakterien, so dass sie synthetische, nicht-natürliche Aminosäuren in neuartige Proteine einbauen können.

Stephen Mayfield (Scripps, La Jolla USA) erforscht Mikroalgen, die ein hoher Anteil an langkettigen Fetten auszeichnet, als Lieferanten von neuartigen Biotreibstoffen und als Produzenten von therapeutischen Proteinen.

Über die Erzeugung von Treibstoffen aus Pflanzen basierend auf dem enzymatischen Aufschluß von Lignozellulose wird Charles Wyman, Inhaber des Ford Motor Company Chair in Environmental Engineering an der University of California, Riverside, USA, berichten.

Das dreitägige Programm schließt auch etablierte Fachkonferenzen wie die REBIRTH-Tagung zur Regenerativen Medizin und die Biopharma-Konferenz "Science-to-Market" der European Association of Pharma Biotechnology (EAPB) ein. Die Themen Biokatalyse, Bioenergie und Prozesstechnik bestimmen das mehrsträngige Programm zur Industriellen Biotechnologie, das neben neuesten Anwendungen auch interessante Perspektiven, z.B. zum Potenzial der Algen für die Erzeugung von Treibstoffen, aufzeigt. Die Plattform Weiße Biotechnologie bietet zudem eine Bestandsaufnahme der Aktivitäten in Deutschland.

Eine BioPerspectives-Tradition ist mittlerweile der Schülertag, dessen Programm vom Verbund Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin (VBIO) organisiert wird, und der sicher wieder zahlreiche Schulklassen der Oberstufe anlocken wird.

Partner der European BioPerspectives 2008
AGD - Arbeitsgemeinschaft für Gen-Diagnostik e.V.
BIO Deutschland - Biotechnologie-Industrie-Organisation Deutschland e.V.
ChemBioNet
DBU - Deutsche Bundesstiftung Umwelt
DECHEMA - Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
DGF - Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft
DIB - Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie
DGPF - Deutsche Gesellschaft für Proteomforschung e.V.
DPWB - Deutsche Plattform Weiße Biotechnologie
EAPB - European Association of Pharma Biotechnology
GBM - Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.
GDCh - Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
GRM - Gesellschaft für Regenerative Medizin e.V.
GTS - Gesellschaft für ökologische Technologie und Systemanalyse e.V.
NGFN - Nationales Genomforschungsnetz
ÖGBT - Austrian Society for Biotechnology
SKB - Swiss Coordination Commitee for Biotechnology
VAAM - Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie e.V.
VBIO - Verbund biowissenschaftlicher und biomedizinischer Gesellschaften e. V.
VBU - Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen
GVC/VDI - Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
Hauptverantwortlich für die Organisation ist die DECHEMA - Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
Kontakt:
DECHEMA e.V. , Theodor-Heuss-Allee 25, 60486 Frankfurt am Main, Germany
Dr. Karsten Schürrle Matthias Neumann
+49 69 7564 162 +49 69 7564 254
schuerrle@dechema.de neumann@dechema.de

Dr. Christine Dillmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.dechema.de/
http://www.bioperspectives.org

Weitere Berichte zu: Protein Treibstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Rittal auf der Messe "Meer Kontakte": IT sicher und platzsparend an Bord
08.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte