Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abschlussbericht zur RENEWABLE ENERGY EXPO 2002

03.07.2002


Starke Impulse schaffen Rückenwind für erneuerbare Energien

  • NRW: Zukunftsenergieland Nummer 1 in Europa
  • Aussteller von allen Kontinenten demonstrierten die intelligente Nutzung von erneuerbaren Energien und den Einsatz modernen Technologien
  • Vernetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, unternehmerischer Initiative und politischer Willensbildung erhält wertvolle Impulse

Mit einem beeindruckenden Schulterschluss von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft schloss die dreitägige Fachmesse für erneuerbare Energie "RENEWABLE ENERGY EXPO 2002" in Köln. Die Ernsthaftigkeit der intensiven Beratungs- und Informationsgespräche unterstrich das internationale Bewusstsein, sich den "Energielieferanten der Zukunft" kraftvoll zuzuwenden. Für den Messeveranstalter, Reed Exhibitions Deutschland GmbH, bilanzierte die Projektleiterin Diana Schmeißer: "Zur intelligenten Nutzung der erneuerbaren Energien gibt es keine Alternative. Deshalb diskutieren die Experten nicht über das ob, sondern wie die optimale Energieversorgung weltweit realisiert wird. Dies ist offensichtlich nur im Zusammenwirken von wissenschaftlichen Erkenntnissen, unternehmerischer Initiative und politischer Willensbildung möglich. Für den notwendigen Strukturwandlungsprozess lieferte die RENEWABLE ENERGY EXPO 2002 entscheidende Impulse. Da der branchenübergreifende Innovationszyklus im Markt um die Nutzung von Wind-, Wasser- und Sonnenenergie, Geothermie, Brennstoffzellen, Erdwärme und Biomasse zeitlich so kurz ist, bleibt die alle zwei Jahre durchgeführte Fachmesse weltweit sehr gefragt."

Im Verständnis als Zukunftsenergieland Nummer 1 in Europa zeigte die nordrhein-westfälische Landesregierung auch auf höchster Ebene Flagge. Der Informationsstand der "Landesinitiative Zukunftsenergien NRW" nutzte nicht nur die größte Ausstellungsfläche, sondern auch vier Ministerien standen in Köln Rede und Antwort. Angeführt vom NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold sprach ebenso NRW-Bauminister Dr. Michael Vesper und NRW-Landwirtschaftsministerin Bärbel Höhn sowie Staatssekretär Dr. Wolfgang Meyer-Hesemann in Vertretung der NRW-Bildungsministerin Gabriele Behler. Unter den über drei Dutzend Ausstellern von allen Kontinenten der Erde war aufgrund seiner über 400 internationalen Kooperationen insbesondere das "Forschungszentrum Jülich" gefragter Treff- und Diskussionsplatz.

Die Fachmesse fand in Ergänzung zum Weltkongress "WORLD RENEWABLE ENERGY Congress VII" statt, an dem über 700 Fachleute aus mehr als 40 Nationen teilnahmen.

Die kommende RENEWABLE ENERGY EXPO 2004 findet vom 28.08. bis 03.09.04 in Denver/Colorado statt.

Gerhard Nowak | ots

Weitere Berichte zu: Energy Expo Fachmesse RENEWABLE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen