Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abschlussbericht zur RENEWABLE ENERGY EXPO 2002

03.07.2002


Starke Impulse schaffen Rückenwind für erneuerbare Energien

  • NRW: Zukunftsenergieland Nummer 1 in Europa
  • Aussteller von allen Kontinenten demonstrierten die intelligente Nutzung von erneuerbaren Energien und den Einsatz modernen Technologien
  • Vernetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, unternehmerischer Initiative und politischer Willensbildung erhält wertvolle Impulse

Mit einem beeindruckenden Schulterschluss von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft schloss die dreitägige Fachmesse für erneuerbare Energie "RENEWABLE ENERGY EXPO 2002" in Köln. Die Ernsthaftigkeit der intensiven Beratungs- und Informationsgespräche unterstrich das internationale Bewusstsein, sich den "Energielieferanten der Zukunft" kraftvoll zuzuwenden. Für den Messeveranstalter, Reed Exhibitions Deutschland GmbH, bilanzierte die Projektleiterin Diana Schmeißer: "Zur intelligenten Nutzung der erneuerbaren Energien gibt es keine Alternative. Deshalb diskutieren die Experten nicht über das ob, sondern wie die optimale Energieversorgung weltweit realisiert wird. Dies ist offensichtlich nur im Zusammenwirken von wissenschaftlichen Erkenntnissen, unternehmerischer Initiative und politischer Willensbildung möglich. Für den notwendigen Strukturwandlungsprozess lieferte die RENEWABLE ENERGY EXPO 2002 entscheidende Impulse. Da der branchenübergreifende Innovationszyklus im Markt um die Nutzung von Wind-, Wasser- und Sonnenenergie, Geothermie, Brennstoffzellen, Erdwärme und Biomasse zeitlich so kurz ist, bleibt die alle zwei Jahre durchgeführte Fachmesse weltweit sehr gefragt."

Im Verständnis als Zukunftsenergieland Nummer 1 in Europa zeigte die nordrhein-westfälische Landesregierung auch auf höchster Ebene Flagge. Der Informationsstand der "Landesinitiative Zukunftsenergien NRW" nutzte nicht nur die größte Ausstellungsfläche, sondern auch vier Ministerien standen in Köln Rede und Antwort. Angeführt vom NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold sprach ebenso NRW-Bauminister Dr. Michael Vesper und NRW-Landwirtschaftsministerin Bärbel Höhn sowie Staatssekretär Dr. Wolfgang Meyer-Hesemann in Vertretung der NRW-Bildungsministerin Gabriele Behler. Unter den über drei Dutzend Ausstellern von allen Kontinenten der Erde war aufgrund seiner über 400 internationalen Kooperationen insbesondere das "Forschungszentrum Jülich" gefragter Treff- und Diskussionsplatz.

Die Fachmesse fand in Ergänzung zum Weltkongress "WORLD RENEWABLE ENERGY Congress VII" statt, an dem über 700 Fachleute aus mehr als 40 Nationen teilnahmen.

Die kommende RENEWABLE ENERGY EXPO 2004 findet vom 28.08. bis 03.09.04 in Denver/Colorado statt.

Gerhard Nowak | ots

Weitere Berichte zu: Energy Expo Fachmesse RENEWABLE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit