Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Satte Sounds als Klingeltöne, bunte Designs und viele innovative Funktionen

20.06.2002


Siemens Information and Communication Mobile (IC Mobile) stellt auf der bedeutendsten IT Messe im asiatischen Raum, der CommunicAsia 2002, zwei neue Mobiltelefone vor, das C55 und das A50. Das mit realen Soundeffekten und Spielen ausgestattete Modell C55 wird ab September 2002 erhältlich sein.
Quelle: "obs/Siemens Mobile"


Siemens stellt zwei neue Mobiltelefone für die junge Zielgruppe vor

... mehr zu:
»A50 »C55

Siemens Information and Communication Mobile (IC Mobile) stellt heute auf der bedeutendsten IT Messe im asiatischen Raum, der CommunicAsia 2002, erstmalig das A50- und das C55-Handy vor. Das A50 ist ein preisgünstiges Einsteigermodell und spricht Nutzer an, die hauptsächlich telefonieren oder per SMS kommunizieren wollen. Das C55 zielt mit neuester Technik als wahrer Entertainer auf die jungen, spaßorientierten Zielgruppen.

Besonders die einfache und anwenderfreundliche Bedienung des A50 wird die Handy-Einsteiger begeistern. Die Standbyzeit von über zehn Tagen und eine Sprechzeit von fünf Stunden überzeugen den Vieltelefonierer. Bei einem Gewicht von nur 95 Gramm und einem Volumen von 84 cm3 ist das A 50 im Vergleich zu anderen Mobiltelefonen seiner Klasse extrem leicht und kompakt aber auch bedienungsfreundlich.


Dem Schreiben von SMS sind fast keine Grenzen mehr gesetzt. Denn mit dem A50 lassen sich extralange Nachrichten schreiben, die mit Hilfe von Textformatierungen, Bildern und Tönen kreativ gestaltet werden können. Eine spezielle Funktion erlaubt es, den Telefonbucheinträgen Bilder zuzuordnen, so dass man den Anrufer gleich erkennt. Digitale Bilder können hierzu über das Siemens-Portal www.my-siemens.de/city umgewandelt und per SMS auf das Handy geschickt werden. Natürlich kann man die Bilder per SMS an Freunde versenden. Durch einen speziellen Browser steht den Nutzern der mobile Zugang zu dem Portal wap.my-siemens.com offen, auf dem weitere Bilder, Bildschirmschoner und Klingeltöne bereit stehen.

Diese Funktionen kommen auch beim C55 nicht zu kurz. darüber hinaus lassen sich mit dem C55 sogar beliebige Sounds, Musik, Geräusche und Stimmen aufnehmen und als Klingeltöne verwenden. Mit bis zu 250 Stunden Standbyzeit, rund 6 Stunden Sprechzeit und gerade mal 80 Gramm Gewicht ist das C55 das perfekte Gerät für alle, die viel unterwegs sind. Durch eine spezielle Funktion kann der C55-Nutzer erkennen, welcher seiner Freunde gerade online ist. Möchte er mit mehreren Leuten gleichzeitig telefonieren, erlaubt eine Konferenzschaltungsfunktion bis zu fünf Personen in ein Gespräch einzubinden. Vergessliche Menschen erinnert eine Kalender- und Gruß-Funktion an wichtige Ereignisse und Termine.

Das Siemens-Kundenportal wap.my-siemens.de/c55 bietet eine große Auswahl an Originalsoftware zum Herunterladen, darunter jede Menge neue Spiele. Zwei Games, die Spaß und Spannung garantieren, sind auf dem C55 bereits vorinstalliert. Eines davon ist das von Gameloft entwickelte Spiel "The Prince of PersiaTM".

Das Siemens C55 wird in der Trendfarbe Aqua erhältlich sein. Zusätzlich bietet Siemens eine große Auswahl an CLIPit Covers in verschiedenen Farben, Designs und Materialien an - unter anderem Covers mit Selbstleucht-Effekt. Wird das Mobiltelefon ins Licht gehalten, so leuchtet die Handyschale im Dunkeln nach.

Nicht nur das Design, sondern auch der Funktionsumfang, sowohl des A50 als auch des C55, können mit passendem Siemens-Originalzubehör erweitert werden. Angefangen vom Headset, über Auto- und Reiseladegeräte, bis hin zum MP3-Player und Autofreisprecheinrichtung wird eine breite Palette an Zubehör zu Verfügung stehen. Das C55 wird ab September, das A50 ab Oktober 2002 erhältlich sein. Das C55 wird mit Vertrag voraussichtlich etwa Euro 49,-- kosten, das A50 wird ausschließlich als Prepaid-Gerät angeboten werden.

Stefan Müller | ots

Weitere Berichte zu: A50 C55

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Sensortechnik für E-Auto-Batterien

08.12.2016 | Energie und Elektrotechnik

Entlastung im Güterfernverkehr

08.12.2016 | Verkehr Logistik

Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

08.12.2016 | Physik Astronomie