Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chinas Energieverbrauch wird im Jahre 2015 4500 TWh pro Jahr erreichen

13.12.2007
Damit steht das Land weltweit an erster Stelle
Adsale Exhibition Services Ltd. gab bekannt, dass die grössten
Strom- und Elektrizitätsmessen in China, die "12th International Exhibition on Electric Power Equipment and Technology" und die "5th International Exhibition on Electrical Engineering, Electrical Equipment and Contractors' Supplies (kurz die EP China/Electrical China 2008), vom 12. bis zum 14. November 2008 in Peking stattfinden werden. Es handelt sich dabei um die einzigen, von der UFI anerkannten Veranstaltungen dieser Art in China.

Der chinesische Strommarkt erregt weltweit Aufmerksamkeit. Die kräftige industrielle Entwicklung führt verstärkt zu Strommangel und erhöht die Nachfrage nach modernen Technologien zur Verbesserung der Stromerzeugungseffizienz. Der Energieverbrauch in China steigt weiter an und wird im Jahre 2015 voraussichtlich eine Rekordhöhe von schwindelerregenden 4500 TWh erreichen, so die Vorhersage der EIA (Energy Information Administration). Dieses enorme Zuwachspotenzial weckt das Interesse ausländischer Unternehmen, die ihre neuesten Technologien und Anlagen auf dem chinesischen Markt anbieten wollen.

Die von der massgeblichen Behörde "China Electricity Council"
organisierten und von bedeutenden chinesischen Stromkonzernen und Energieversorgungsnetzen unterstützten EP-Messen haben sich seit 1986 zu einer direkten Geschäftsplattform für ausländische Zulieferer und lokale Käufer entwickelt.
... mehr zu:
»Energieverbrauch »Equipment »TWh

Die Organisatoren verzeichnen eine starke Beteiligung internationaler Handelsverbände und führender Unternehmen. Abgesehen vom deutschen Messestand werden die KOTRA (Korea Trade Investment Promotion Agency, koreanische Behörde zur Förderung von Handel und Investition), die Wirtschaftsabteilung der US-amerikanischen Botschaft, der spanische AFME-Verband (Spanish Association of Electrical Equipment Manufacturers, Verband der spanischen Elektroanlagenhersteller), die Botschaft der Tschechischen Republik und United Kingdom Trade & Investment (Wirtschaftsförderung der britischen Regierung) mit offiziellen Messeständen vertreten sein.

Marktführer wie ABB, Siemens, 3M, Areva, EDF, Chint, Hitachi, Schneider, Hyosung, Japan AE Power, Huadian Switchgear, GE Energy, Daqo, Dupont, Eaton, NRG, Rittal, Schniewindt usw. haben ebenfalls jeweils einen Messestand gebucht.

Mehrere grossangelegte Konferenzen und Tagungen werden parallel stattfinden. Die letzte "China International Power Generation Technology"-Konferenz war mit 350 teilnehmenden Delegierte aus 12 Ländern und Regionen sowie Regierungsvertretern ein grosser Erfolg.

Dabei wurden aktuelle Themen diskutiert und Meinungen ausgetauscht.

Angesichts eines steigenden Umweltbewusstseins und zunehmender staatlicher Richtlinien zur Schadstoffbegrenzung und zum Energieverbrauch findet parallel eine Veranstaltung/Konferenz mit dem Titel "Energy Conservation, Environmental Power and Desulphurization & Denitrification" (Energieerhaltung, Umweltstrom und Entschwefelung und Entstickung) statt, auf der innovative Anlagen und Technologien und die Errungenschaften und Zukunftspläne von chinesischen Stromunternehmen vorgestellt werden.

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an:
Edward Tang
Tel.: +852-2811-8897
E-Mail: power@adsale.com.hk

Edward Tang | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.2456.com/ep
http://www.adsale.com.hk

Weitere Berichte zu: Energieverbrauch Equipment TWh

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie