Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Scharfe MR-Bilder trotz schneller Bewegungen

02.04.2007
Mit einer speziellen Software können MR-Tomographen von Siemens jetzt auch scharfe Bilder liefern, obwohl sich die Patienten während der Untersuchung bewegen.

Die syngo Blade genannte Technik kommt besonders Kindern zugute, die bisher bei Untersuchungen im Magnetresonanztomographen (MRT) Beruhigungsmittel verabreicht bekamen. Während der mehrere Minuten dauernden Aufnahme durften Patienten sich nicht bewegen oder mussten bei Lungenuntersuchungen sogar kurzzeitig die Luft anhalten. Der Vorteil des neuen Verfahrens liegt für Kliniken und Praxen darin, dass sie Patienten jetzt einfacher und schneller untersuchen können.


Laut Statistik wird jedes dritte Kind unter zehn Jahren im MR-Tomographen unter Beruhigungsmittel gesetzt. Bei Kindern bis zwei Jahre werden drei Viertel der kleinen Patienten sogar unter Vollnarkose untersucht. Da es relativ wenige, auf Kinder spezialisierte Narkoseärzte gibt, ist es häufig nicht einfach, rasch einen Termin für eine Untersuchung zu bekommen. Kinder in dem Alter sind zudem oft erkältet; dann muss die Untersuchung verschoben werden. Ebenso, wenn das Kind trotz ärztlicher Anweisung zur Narkose nicht völlig nüchtern ist. Überhaupt erst möglich wird die MR-Tomographie nun für Patienten, die wegen einer Erkrankung zittern oder geistig verwirrt sind.

Die neue Technik funktioniert mit MR-Tomographen von Siemens Medical Solutions, die das Aufnahmeprinzip Tim verwenden. Tim steht für Total Imaging Matrix. Diese Aufnahmespulen können sehr flexibel gehandhabt werden und erlauben Messungen mit höchster Genauigkeit und gleichzeitig hoher Geschwindigkeit. So sind unter anderem Ganzkörperaufnahmen in einem Schritt bis zu einer Körpergröße von mehr als zwei Metern möglich, ohne dass der Patient umgelagert werden muss.

... mehr zu:
»MR-Tomograph

Bei syngo Blade ermittelt das Aufnahmesystem in schneller Wiederholung die Kontur des untersuchten Körperteils in geringerer Auflösung und verwendet diese Umrissbilder zur kontinuierlichen Justierung, wenn sich der Patient bewegt. Die Software errechnet dann die Bilder so, als wäre die Person ruhig gelegen. Das funktioniert bei raschen links-rechts Kopfdrehungen und bei Bewegungen aller anderen Körperteile wie Gelenke oder Bauch. (IN 2007.04.2)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: MR-Tomograph

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie