Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Natürlich gehen - auch mit Prothese

24.02.2006


Ein neuartiger Prothesenfuß ahmt die natürliche Gehbewegung nach. Das schont die intakten Gelenke. Weiterer Vorteil: Erst bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass der Benutzer eine Prothese trägt. Der Prototyp wird auf der MEDTEC in Stuttgart vorgestellt.

Zehntausende von Menschen müssen allein in Deutschland jedes Jahr zum zweiten Mal das Gehen lernen, weil sie durch Krankheit, Unfall oder Gewalteinwirkung Gliedmaßen verloren haben und nun auf Prothesen angewiesen sind. Rund 44 000 Amputationen von Zehen, Füßen, Unterschenkeln oder ganzen Beinen zählte das wissenschaftliche Institut der AOK für das Jahr 2001. "Und diese Zahl steigt," weiß Dr. med. Urs Schneider von der Fraunhofer-Technologie-Entwicklungsgruppe TEG, Stuttgart. "Denn die meisten Amputationen sind heute Folgen von Diabetes oder arteriellen Verschlusserkrankungen - Krankheiten, die statistisch gesehen mit zunehmendem Alter häufiger auftreten. Vor allem ältere Menschen brauchen dann eine prothetische Versorgung, mit der sie beim Gehen möglichst wenig umlernen müssen." Genau daran hapert es bisher, obwohl das einfache Holzbein längst ausgedient hat. Moderne Beinprothesen können weit mehr als nur stützen: Aus einem umfangreichen Baukasten standardisierter Module setzen Orthopädietechniker heute künstliche Gliedmaßen zusammen, die individuell auf ihre Träger zugeschnitten sind und im Extremfall sogar Leistungssport zulassen.

Ein wichtiger Bestandteil jeder Beinprothese ist der Prothesenfuß. Derzeit gibt es Prothesenfüße, die sich um drei Achsen im Raum bewegen und flexibel an Bodenunebenheiten anpassen. "Noch existiert jedoch noch kein Prothesenfuß, der die natürlichen Bewegungsabläufe beim Gehen nachbildet", sagt Schneider. Mit seinem Team hat er einen Prothesenfuß entwickelt, der dies kann - rein mechanisch, ohne aufwändige Elektronik. Bei jedem Schritt führt der menschliche Fuß eine kleine Rotationsbewegung aus, die kaum jemand bewusst wahrnimmt: Nach dem Aufsetzen der Ferse kippt der Fuß zunächst nach innen und dreht sich dann beim Abrollen über eine gerade Position nach außen, während sich die Hüfte für den nächsten Schritt nach vorne schiebt. Genau diese Drehbewegungen ahmt der Prothesenfuß nach. Indem er den natürlichen Bewegungsablauf beim Gehen imitiert, erspart er frisch amputierten Menschen nicht nur das oft mühsame Umlernen. Er schont auch die intakten Knie- und Hüftgelenke sowie die Lendenwirbelsäule. "Klinische Tests haben gezeigt, dass durch das naturnahe Gangbild kaum jemandem die Prothese auffällt," resümiert Schneider. Der Prothesenfuß ist bereits zum Patent angemeldet.

Marion Horn | idw
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Amputation Beinprothese Prothese Prothesenfuß

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Virtual Reality in der Medizin: Neue Chancen für Diagnostik und Operationsplanung
07.12.2016 | Universität Basel

nachricht Patienten-Monitoring in der eigenen Wohnung − Sensorenanzug für Schlaganfallpatienten
06.12.2016 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie