Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Hochleistungs-Operationsmikroskop für Augenchirurgen

15.11.2005


Leica M820 F19: Was zählt, ist beste Sicht

Das Jahr neigt sich dem Ende – nicht aber die Innovationskraft und das Streben von Leica Microsystems, perfekte Antworten auf die Herausforderungen der Augenchirurgie zu liefern. Das neue Leica bietet dem Anwender sämtliche Hochleistungsfunktionen der 8er-Operationsmikroskop-Serie und erfüllt damit höchste ophthalmologische Ansprüche.

Hochleistung komfortabel zu bedienen

Das neue Hochleistungsmikroskop verbindet erstklassige optische Komponenten mit leichter und komfortabler Bedienbarkeit. Das Stativ F19 ist mit präzisen mechanischen Bremsen ausgestattet, die gleichmässige Bewegungsabläufe und gleichzeitig eine stabile Positionierung des kompletten Mikroskopsystems sicherstellen.

Optik & Beleuchtung vom Feinsten

Das Leica M820 F19 bietet mit der original APO-OptiChromeTM Optik beste Sicht auf der Basis eines dualen Zoomsystems, maximale Auflösung, enorme Plastizität, hervorragende Tiefenschärfe, hohen Kontrast und natürliche Farbtreue. Darüber hinaus sorgt die direkte original Halogen-Beleuchtung für ein hell & homogen ausgeleuchtetes Bild. Die einzigartige Stereo-Beleuchtung liefert ein stabiles Fundus Rot (Red Reflex) und ein dreidimensionales Bild für den Chirurgen.

Einfach funktional

Geniale Funktionen für reibungslose Abläufe im OP: der „Two-in-One-Screen“ fungiert als Steuereinheit und Videodisplay in einem. Über 30 individuelle Einstellungen können dort eingegeben werden – gleichzeitig lässt sich die aktuelle Operation mit nur einem Handgriff einblenden. Clever und zeitsparend arbeitet „Step CycleTM”: Bildausschnitt, Bildschärfe und Beleuchtungswerte können pro Anwender abgespeichert und per Knopfdruck abgerufen werden. Bringt man das Mikroskop nach einer Operation in die obere vertikale Stellung, setzt die „Auto Reset“-Funktion die Starteinstellungen auf Null.

Ergonomie & Flexibilität von Anfang bis Ende

Hinter dem Begriff „Leica ErgonOpticTM“ steht ein breites Sortiment an Binokulartuben, das die unterschiedlichen Anforderungen jedes Chirurgen und Assistenten erfüllt. Dieses bemerkenswerte System und ein Fussschalter mit 16 bzw. 12 Funktionen schafft beste Voraussetzungen für ergonomisches und ermüdungsfreies Arbeiten. Der anpassungsfähige Leica Zoom Video Adapter setzt den Chirurgen und sein Team stets „ins richtige Bild“. Hochauflösende Dokumentationssysteme wie das Video- und Fotosystem Leica D2D V3, die präzise Leica-Spaltleuchte und die Einbindung des Weitwinkel-Beobachtungssystems Oculus SDI/BIOM 3c sowie diverser Lasersysteme machen das Leica M820 F19 flexibel und variabel für jeden Einsatz.

Leica Microsystems ist ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von innovativen optischen High-Tech-Präzisionssystemen für die Analyse von Mikrostrukturen. In den Bereichen Mikroskopie, Bildanalyse und konfokale Lasermikroskopie, Probenvorbereitung mikroskopischer Objekte, Medizintechnik sowie Systeme für die Halbleitertechnik gehört Leica Microsystems zu den Marktführern. Die Gesellschaft fertigt eine breite Palette von Produkten für eine Vielzahl von Anwendungen, die eine mikroskopisch visuelle Darstellung, Messung, Analyse oder Elektronenstrahl-Lithographie erfordern. Das Angebot umfasst Systemlösungen im Bereich Life Science einschließlich Biotechnologie und Medizin sowie Werkstoffwissenschaft, industrielle Qualitätskontrolle und Halbleiterindustrie. Mit 10 Produktionsstätten in 6 Ländern, Vertriebs- und Servicegesellschaften in 19 Ländern und einem internationalen Händlernetzwerk ist das Unternehmen in mehr als 100 Ländern tätig und erwirtschaftete mit rund 3.700 Beschäftigten einen Umsatz von 530 Mio. Euro in 2004. Sitz des internationalen Managements ist Wetzlar, Deutschland.

Marion Müssigmann | Leica Microsystems (Schweiz) AG
Weitere Informationen:
http://www.surgicalscopes.com

Weitere Berichte zu: Microsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Präzisionsbestrahlung bei Prostatakrebs: HYPOSTAT-Studie wird ausgeweitet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik