Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Hochleistungs-Operationsmikroskop für Augenchirurgen

15.11.2005


Leica M820 F19: Was zählt, ist beste Sicht

Das Jahr neigt sich dem Ende – nicht aber die Innovationskraft und das Streben von Leica Microsystems, perfekte Antworten auf die Herausforderungen der Augenchirurgie zu liefern. Das neue Leica bietet dem Anwender sämtliche Hochleistungsfunktionen der 8er-Operationsmikroskop-Serie und erfüllt damit höchste ophthalmologische Ansprüche.

Hochleistung komfortabel zu bedienen

Das neue Hochleistungsmikroskop verbindet erstklassige optische Komponenten mit leichter und komfortabler Bedienbarkeit. Das Stativ F19 ist mit präzisen mechanischen Bremsen ausgestattet, die gleichmässige Bewegungsabläufe und gleichzeitig eine stabile Positionierung des kompletten Mikroskopsystems sicherstellen.

Optik & Beleuchtung vom Feinsten

Das Leica M820 F19 bietet mit der original APO-OptiChromeTM Optik beste Sicht auf der Basis eines dualen Zoomsystems, maximale Auflösung, enorme Plastizität, hervorragende Tiefenschärfe, hohen Kontrast und natürliche Farbtreue. Darüber hinaus sorgt die direkte original Halogen-Beleuchtung für ein hell & homogen ausgeleuchtetes Bild. Die einzigartige Stereo-Beleuchtung liefert ein stabiles Fundus Rot (Red Reflex) und ein dreidimensionales Bild für den Chirurgen.

Einfach funktional

Geniale Funktionen für reibungslose Abläufe im OP: der „Two-in-One-Screen“ fungiert als Steuereinheit und Videodisplay in einem. Über 30 individuelle Einstellungen können dort eingegeben werden – gleichzeitig lässt sich die aktuelle Operation mit nur einem Handgriff einblenden. Clever und zeitsparend arbeitet „Step CycleTM”: Bildausschnitt, Bildschärfe und Beleuchtungswerte können pro Anwender abgespeichert und per Knopfdruck abgerufen werden. Bringt man das Mikroskop nach einer Operation in die obere vertikale Stellung, setzt die „Auto Reset“-Funktion die Starteinstellungen auf Null.

Ergonomie & Flexibilität von Anfang bis Ende

Hinter dem Begriff „Leica ErgonOpticTM“ steht ein breites Sortiment an Binokulartuben, das die unterschiedlichen Anforderungen jedes Chirurgen und Assistenten erfüllt. Dieses bemerkenswerte System und ein Fussschalter mit 16 bzw. 12 Funktionen schafft beste Voraussetzungen für ergonomisches und ermüdungsfreies Arbeiten. Der anpassungsfähige Leica Zoom Video Adapter setzt den Chirurgen und sein Team stets „ins richtige Bild“. Hochauflösende Dokumentationssysteme wie das Video- und Fotosystem Leica D2D V3, die präzise Leica-Spaltleuchte und die Einbindung des Weitwinkel-Beobachtungssystems Oculus SDI/BIOM 3c sowie diverser Lasersysteme machen das Leica M820 F19 flexibel und variabel für jeden Einsatz.

Leica Microsystems ist ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von innovativen optischen High-Tech-Präzisionssystemen für die Analyse von Mikrostrukturen. In den Bereichen Mikroskopie, Bildanalyse und konfokale Lasermikroskopie, Probenvorbereitung mikroskopischer Objekte, Medizintechnik sowie Systeme für die Halbleitertechnik gehört Leica Microsystems zu den Marktführern. Die Gesellschaft fertigt eine breite Palette von Produkten für eine Vielzahl von Anwendungen, die eine mikroskopisch visuelle Darstellung, Messung, Analyse oder Elektronenstrahl-Lithographie erfordern. Das Angebot umfasst Systemlösungen im Bereich Life Science einschließlich Biotechnologie und Medizin sowie Werkstoffwissenschaft, industrielle Qualitätskontrolle und Halbleiterindustrie. Mit 10 Produktionsstätten in 6 Ländern, Vertriebs- und Servicegesellschaften in 19 Ländern und einem internationalen Händlernetzwerk ist das Unternehmen in mehr als 100 Ländern tätig und erwirtschaftete mit rund 3.700 Beschäftigten einen Umsatz von 530 Mio. Euro in 2004. Sitz des internationalen Managements ist Wetzlar, Deutschland.

Marion Müssigmann | Leica Microsystems (Schweiz) AG
Weitere Informationen:
http://www.surgicalscopes.com

Weitere Berichte zu: Microsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena

24.02.2017 | Bildung Wissenschaft

Stachellose Bienen lassen Nester von Soldatinnen verteidigen

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee

24.02.2017 | Maschinenbau