Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Hochleistungs-Operationsmikroskop für Augenchirurgen

15.11.2005


Leica M820 F19: Was zählt, ist beste Sicht

Das Jahr neigt sich dem Ende – nicht aber die Innovationskraft und das Streben von Leica Microsystems, perfekte Antworten auf die Herausforderungen der Augenchirurgie zu liefern. Das neue Leica bietet dem Anwender sämtliche Hochleistungsfunktionen der 8er-Operationsmikroskop-Serie und erfüllt damit höchste ophthalmologische Ansprüche.

Hochleistung komfortabel zu bedienen

Das neue Hochleistungsmikroskop verbindet erstklassige optische Komponenten mit leichter und komfortabler Bedienbarkeit. Das Stativ F19 ist mit präzisen mechanischen Bremsen ausgestattet, die gleichmässige Bewegungsabläufe und gleichzeitig eine stabile Positionierung des kompletten Mikroskopsystems sicherstellen.

Optik & Beleuchtung vom Feinsten

Das Leica M820 F19 bietet mit der original APO-OptiChromeTM Optik beste Sicht auf der Basis eines dualen Zoomsystems, maximale Auflösung, enorme Plastizität, hervorragende Tiefenschärfe, hohen Kontrast und natürliche Farbtreue. Darüber hinaus sorgt die direkte original Halogen-Beleuchtung für ein hell & homogen ausgeleuchtetes Bild. Die einzigartige Stereo-Beleuchtung liefert ein stabiles Fundus Rot (Red Reflex) und ein dreidimensionales Bild für den Chirurgen.

Einfach funktional

Geniale Funktionen für reibungslose Abläufe im OP: der „Two-in-One-Screen“ fungiert als Steuereinheit und Videodisplay in einem. Über 30 individuelle Einstellungen können dort eingegeben werden – gleichzeitig lässt sich die aktuelle Operation mit nur einem Handgriff einblenden. Clever und zeitsparend arbeitet „Step CycleTM”: Bildausschnitt, Bildschärfe und Beleuchtungswerte können pro Anwender abgespeichert und per Knopfdruck abgerufen werden. Bringt man das Mikroskop nach einer Operation in die obere vertikale Stellung, setzt die „Auto Reset“-Funktion die Starteinstellungen auf Null.

Ergonomie & Flexibilität von Anfang bis Ende

Hinter dem Begriff „Leica ErgonOpticTM“ steht ein breites Sortiment an Binokulartuben, das die unterschiedlichen Anforderungen jedes Chirurgen und Assistenten erfüllt. Dieses bemerkenswerte System und ein Fussschalter mit 16 bzw. 12 Funktionen schafft beste Voraussetzungen für ergonomisches und ermüdungsfreies Arbeiten. Der anpassungsfähige Leica Zoom Video Adapter setzt den Chirurgen und sein Team stets „ins richtige Bild“. Hochauflösende Dokumentationssysteme wie das Video- und Fotosystem Leica D2D V3, die präzise Leica-Spaltleuchte und die Einbindung des Weitwinkel-Beobachtungssystems Oculus SDI/BIOM 3c sowie diverser Lasersysteme machen das Leica M820 F19 flexibel und variabel für jeden Einsatz.

Leica Microsystems ist ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von innovativen optischen High-Tech-Präzisionssystemen für die Analyse von Mikrostrukturen. In den Bereichen Mikroskopie, Bildanalyse und konfokale Lasermikroskopie, Probenvorbereitung mikroskopischer Objekte, Medizintechnik sowie Systeme für die Halbleitertechnik gehört Leica Microsystems zu den Marktführern. Die Gesellschaft fertigt eine breite Palette von Produkten für eine Vielzahl von Anwendungen, die eine mikroskopisch visuelle Darstellung, Messung, Analyse oder Elektronenstrahl-Lithographie erfordern. Das Angebot umfasst Systemlösungen im Bereich Life Science einschließlich Biotechnologie und Medizin sowie Werkstoffwissenschaft, industrielle Qualitätskontrolle und Halbleiterindustrie. Mit 10 Produktionsstätten in 6 Ländern, Vertriebs- und Servicegesellschaften in 19 Ländern und einem internationalen Händlernetzwerk ist das Unternehmen in mehr als 100 Ländern tätig und erwirtschaftete mit rund 3.700 Beschäftigten einen Umsatz von 530 Mio. Euro in 2004. Sitz des internationalen Managements ist Wetzlar, Deutschland.

Marion Müssigmann | Leica Microsystems (Schweiz) AG
Weitere Informationen:
http://www.surgicalscopes.com

Weitere Berichte zu: Microsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Immer mehr Patienten profitieren von Innovationen in der Gefäßmedizin
08.06.2018 | Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.

nachricht Doppelschichtstents in der Halsschlagader schützen vor Schlaganfall
07.06.2018 | Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics