Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste voll integrierte optische Navigationsplattform NaviVision vorgestellt

11.11.2005


Siemens und BrainLAB präsentierten Weltneuheit

Siemens Medical Solutions (Med) und BrainLAB haben erstmals einen chirurgischen C-Bogen und die optische 2D-/3D-Navigation in einer gemeinsamen Plattform kombiniert. Durch NaviVision kann nicht nur mehr Raum für das OPTeam geschaffen werden, auch Arbeitsschritte werden erleichtert. Weniger Kabel erhöhen gleichzeitig die Arbeitssicherheit in den typischen Situationen eines OP. Mit NaviVision haben Med und BrainLAB erstmals eine integrierte Navigationsplattform mit automatischer Registrierung für die bildwandlergestützte Chirurgie vorgestellt. Beide Verfahren, das heißt ein mobiler C-Bogen der Arcadis-Familie und die optische 2D-/3DNavigation, werden sinnvoll miteinander kombiniert und so der Platzbedarf zweier medizinischer Systeme minimiert. Das gewährt dem Operateur bestmögliche Handlungsfreiheit am OP-Tisch.

Der Bildschirm der Navigationseinheit ist jetzt direkt an der Workstation des C-Bogens angebracht und an einem justierbaren Schwenkarm sowohl horizontal als auch vertikal verstellbar. Das Material des Schwenkarms lässt sich komplett sterilisieren. Somit kann der Monitor schnell und mit wenigen Handgriffen von der Workstation abgeschraubt und direkt am OP-Tisch angebracht sowie je nach Arbeitsweise des Chirurgen ausgerichtet werden. Per Touchscreen kann der Chirurg den Monitor bedienen und beispielsweise zwischen axialen und lateralen Blickwinkeln wechseln. Die Dokumentation der Bilddaten erfolgt ganz einfach über eine DICOM-Schnittstelle.

Die chirurgische Navigation ist ein wesentlicher Schritt, um intraoperative Bilddaten unmittelbar mit chirurgischem Handeln und klinischem Workflow im OP zu verknüpfen. Sie erhöht die Präzision und mindert die Invasivität und Strahlenbelastungen bei operativen Eingriffen. NaviVision ist mit den neuen Modellen der C-Bogen-Familie von Siemens, Arcadis Orbic, Arcadis Orbic 3D und Arcadis Varic voraussichtlich ab Januar 2006 erhältlich.

Die BrainLAB AG entwickelt und vertreibt computergestützte Medizintechnik für den Einsatz in der Orthopädie und Traumatologie, Neurochirurgie, HNO und Radiochirurgie. Im Bereich computergestützte Medizintechnik gehört BrainLAB mit ca. 1470 Systemen in 60 Ländern zu den Marktführern. BrainLABs Kernkompetenz ist die Software-Entwicklung. Auf deren Grundlage können neue Ideen, die BrainLAB in enger Zusammenarbeit mit klinischen Partnern entwickelt, schnell und effizient umgesetzt werden, um die Lebensqualität von Patienten weiter zu verbessern.

Siemens Medical Solutions (Med) ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst- und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum über bildgebende Systeme für Diagnose und Therapie, die Elektromedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Mithilfe dieser Lösungen ermöglicht Med seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen, als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen und führen zu mehr Effizienz in der Gesundheitsversorgung. Med beschäftigt weltweit rund 31 000 Mitarbeiter und ist in 120 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2004 (30. September) erzielte Med einen Umsatz von 7,07 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 8,12 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,05 Mrd. €.

Anja Süssner | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.brainlab.com
http://www.siemens.com/medical
http://www.siemens.com/med-bilder/navivision

Weitere Berichte zu: BrainLAB NaviVision

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Herzforschung - Neue Katheterklappe in Tübingen entwickelt
16.01.2017 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Fernüberwachung bei Herzschwäche kann Klinikaufenthalt ersparen
09.01.2017 | Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Helmholtz International Fellow Award for Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Awards Funding

An innovative high-performance material: biofibers made from green lacewing silk

20.01.2017 | Materials Sciences

Ion treatments for cardiac arrhythmia — Non-invasive alternative to catheter-based surgery

20.01.2017 | Life Sciences