Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktiv gegen die Zeichen der Zeit

17.02.2003


Die Airnergy+ Energietherapie als hilfreiches Anti-Aging-Mittel

Der Traum ewiger Jugend wird wohl auch im Anti-Aging-Zeitalter ein Traum bleiben. Alt zu werden und sich dabei jung zu fühlen, ist dagegen kein Wunschtraum mehr, sondern erlebbare Realität. Die Airnergy+ Energietherapie soll fehlender Energie und der voranschreitenden Alterung entgegenwirken. Das zumindest sagen die Macher der weltweit einmaligen Atemtherapie aus Deutschland.

Durch die gezielte Steigerung des Energiepotenzials der Zellen verhindere Airnergy+ die vermehrte Bildung von Freien Radikalen. Diese sind nach Ansicht führender Wissenschafter maßgeblich für den Alterungsprozess des Menschen verantwortlich. Während viele Jahre herkömmliche Sauerstofftherapien als Wundermittel gegen den Alterungsprozess galt, weiß man heute, dass der Körper bei der erhöhten Sauerstoffzufuhr vermehrt genau diese Freien Radikalen bildet. Airnergy+ verzichtet daher vollkommen auf zusätzliche Sauerstoff-Konzentrationen oder Substanzen.

Die Technologie, die hinter Airnergy+ steckt, verändere den ausreichend in der Atemluft vorhandenen Sauerstoffanteil so, dass er besser vom Körper aufgenommen werden kann. „Die Körperzellen werden wieder besser mit Sauerstoff versorgt“, sagt Airnergy-Erfinder Jörg Klemm. Laut des Sauerstoffforschers werde der Alterungsprozess so verlangsamt. Äußerlich erkennbar seien die Auswirkungen der Airnergy+ Energietherapie an einer deutlichen Verbesserung des Hautbildes. „Zudem erhält der Körper neue Energie“, so Klemm. „Mit aktivierter Luft gehen wir gegen die Zeichen der Zeit an.“

Auch im Bereich Fitness und Hochleistungssport habe sich Airnergy+ bereits etablieren können. So nutzt die Weltklasseschwimmerin Franziska van Almsick die Energietherapie zur natürlichen Leistungssteigerung. Zudem werde Airnergy+ in der Medizin als Basistherapie gegen viele chronische und Zivilisationskrankheiten eingesetzt. Und auch Stressgeplagten helfe Airnergy+ wieder in Schwung zu kommen. Der Gebrauch des Inhalationsgerätes ist denkbar einfach und lässt sich aufgrund der kompakten und leichten Bauweise praktisch überall praktizieren.

Michael Wrobel | natural energy solutions AG
Weitere Informationen:
http://www.airnergy.com

Weitere Berichte zu: Energietherapie Radikale

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Gefäßprothesen aus dem Bioreaktor
19.02.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht Neue Studienergebnisse zur Tiefenhyperthermie-Behandlung
15.02.2018 | Klinikum der Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics