Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Implantierbare Kunstniere soll Dialyse ersetzen

06.09.2010
Erste klinische Tests in fünf bis sieben Jahren erwartet

Forscher der University of California in San Francisco (UCSF) haben kürzlich den weltweit ersten Prototypen einer künstlichen Niere vorgestellt. "Das könnte die Bürde lindern, mit der Millionen Menschen mit Niereninsuffizienz leben müssen und gleichzeitig einen der größten Kostenfaktoren im US-Gesundheitssystem reduzieren", sagt Projektleiter Shuvo Roy vom Department of Bioengineering and Therapeutic Sciences der UCSF.

Bei dem Nierenimplantat, das in seiner endgültigen Version etwa die Größe einer Kaffeetasse haben wird, handelt es sich um ein zweistufiges System. In einem ersten Schritt durchläuft das zu reinigende Blut Tausende mikroskopisch kleine Filter, wo dem Blut Giftstoffe entzogen werden.

In der zweiten Stufe werden neueste Erkenntnisse im Bereich des Gewebe-Ingenieurwesens angewendet. In einem Bioreaktor ersetzt gezüchtetes Nierengewebe Funktionen der gesunden Niere. Der Prozess wird dabei durch den Blutdruck des Patienten aufrecht erhalten. Eine Stromversorgung benötigt das Implantat nicht.

Künstliche Niere seit langer Zeit herbeigesehnt

"Davon träumen wir seit dreißig Jahren", sagt Gerold Schackl, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen der Nierenpatienten Österreichs, im pressetext-Gespräch. Erkrankungen der Niere sind weit verbreitet. Allein in den Vereinigten Staaten warten derzeit über 85.000 Patienten auf ein Spenderorgan. "In Österreich stehen derzeit rund 800 Betroffene auf der Warteliste für eine Transplantation. Die Zeitspanne bis zur Operation beträgt im Schnitt drei Jahre", so Schackl.

In Österreich leben im Moment zwischen sieben- und achttausend Nierenpatienten. Etwas weniger als die Hälfte verfügt über ein Spenderorgan, die andere Hälfte muss zur Dialyse. Diese ersetzt die Funktion der Niere allerdings nur zum Teil. Lediglich ein Drittel der Dialysepatienten überlebt länger als fünf Jahre. In Deutschland gibt es momentan 75.000 Dialysepatienten und 25.000 Menschen, die bereits ein Transplantat erhalten haben. "Hauptursachen für Nierenerkrankungen sind Diabetes und Bluthochdruck", weiß Schackl.

Vorbereitung für Einsatz bei Menschen in Gang

Phase 1 des Projekts rund um das künstliche Nierenimplantat wurde bereits abgeschlossen und endete mit der Herstellung des Prototypen, welcher bisher nur an Tieren getestet wurde. Inzwischen arbeitet das Team rund um Shuvo Roy bereits daran, das Gerät tauglich für den Einsatz bei Menschen zu machen. In fünf bis sieben Jahren hoffen die Forscher, erste klinische Tests durchführen zu können.

Dominik Erlinger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://ucsf.edu
http://www.argeniere.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs
13.12.2017 | Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

nachricht Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen
12.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten