Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höranstrengung messen – Hörhilfen gezielt einstellen – Kommunikation erleichtern

11.07.2012
Der Forschungsschwerpunkt „Hören im Alltag Oldenburg“ (HALLO) soll jetzt an der Jade Hochschule eingerichtet werden.
Ziel ist es, Verfahren zur Messung von Höranstrengung zu entwickeln, Hörhilfen gezielt einzustellen und dadurch für Menschen mit verminderter Hörfähigkeit Kommunikation zu erleichtern. Das Projekt wird mit 800.000 Euro von der Volkswagen Stiftung gefördert.

Oldenburg. An der Jade Hochschule am Studienrot Oldenburg wird jetzt ein interdisziplinärer Forschungsschwerpunkt zu dem Thema „Hören im Alltag Oldenburg“ (HALLO) eingerichtet.

„Wer schlecht hört, den strengt es besonders an, anderen zuzuhören“, sagt Dr. Inga Holube, Professorin für Audiologie an der Jade Hochschule und Sprecherin des Forschungsteams. „Das kann dazu führen, dass Menschen mit verminderter Hörfähigkeit Kommunikationssituationen vermeiden und damit zunehmend vereinsamen.“

Dem möchten Forscher der Jade Hochschule mit dem Forschungsschwerpunkt „HALLO“ nun entgegenwirken. Ziel des Projektes ist es, Messgrößen und -verfahren zu entwickeln, die diese Hörbeanspruchung messbar machen, um so die Diagnose von Hörschwierigkeiten und Überprüfung von technischen Hörsystemen an die Bedarfe der schwerhörigen Menschen anzupassen. Die Einrichtung des angewandten Forschungsschwerpunktes wird jetzt mit 800.000 Euro von der Volkswagen Stiftung gefördert.

Um die mit der verminderten Hörfähigkeit einhergehende Beanspruchung zu erfassen, werden in einem ersten Schritt im Alltag relevante Hörsituationen, ihre jeweiligen Schallstrukturen und die Höranstrengung beschrieben. Diese Situationen werden dann im „Labor für virtuelle Welten“ mit Hilfe von 420 Lautsprechern (Wellenfeld-Synthese-System) wirklichkeitsgetreu nachgebildet. Unter kontrollierten Bedingungen werden hier Tests mit hörgesunden und hörgeschädigten Personen durchgeführt.

„Dadurch, dass wir die Tests im Labor durchführen, können wir neben der Hörbelastung auch die damit einhergehenden Signale des Körpers, wie Kopfbewegungen, Herzrate oder EMG untersuchen“, so Holube. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse werden im letzten Schritt praxistaugliche Mess- und Diagnoseverfahren, mit denen die Höranstrengung gemessen werden kann, entwickelt und evaluiert. „Die Ergebnisse sollen so aufbereitet werden, dass Praktiker aus der Audiologie sie direkt nutzen können.“

Das Forschungsgebiet soll auch über das Projekt hinaus langfristig etabliert werden. „Wir möchten eine Brücke schlagen zwischen ingenieurtechnischen, medizinischen, soziologischen und psychologischen Fragestellungen im Bereich der Hörforschung und damit innovative Impulse für zukünftige Fragen in Lehre und Forschung geben“, ergänzt Holube.
Das interdisziplinäre Forscherteam der Jade Hochschule besteht neben Prof. Dr. Inga Holube (Audiologie) aus den Professoren Dr. Jörg Bitzer (Audio-Signalverarbeitung), Dr. Frauke Koppelin ( Medizinsoziologie und -psychologie), Dr. Thomas Luhmann (Optische Messtechnik), Dr. Karsten Plotz (Medizin) und Dr. Frank Wallhoff (Assistive Technologien) und wird ergänzt durch Prof. Dr. Fritz Müller von der Universität Lüneburg (Psychologie).

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Inga Holube, 0441-7708-3723, inga.holube@jade-hs.de

Anke Westwood | idw
Weitere Informationen:
http://www.jade-hs.de

Weitere Berichte zu: Audiologie HALLO Höranstrengung Hörfähigkeit Hörhilfe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie