Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochtemperatur-stabilisiertes Polyamid für Motorraumteile

28.03.2002


Rasante Technik mit langsamer Alterung Neuartige Hitzefestausstattung verbessert Dauerbeständigkeit

Kunststoffe werden zunehmend zum Material der Wahl im Motorraum von Kraftfahrzeugen. An ihre thermische Stabilität werden jedoch immer höhere Anforderungen gestellt. Grund dafür ist der Trend, durch Erhöhung der Verbrennungstemperaturen den Wirkungsgrad der Motoren zu steigern. Die thermische Belastung des Materials wird durch die Kapselung des Motorraums zum Zweck der Verringerung von Geräuschemissionen noch gesteigert. Mit einem neuen, hochtemperatur-stabilisierten Polyamid stellt die Bayer AG einen leistungsfähigen und langlebigen Werkstoff zur Verfügung, der für Einsatztemperaturen bis 160 °C geeignet ist.

Eine herausragende Eigenschaft des glasfaserverstärkten Polyamid 6 Werkstoffs, der unter dem Namen Durethan® BKV 30 HTS (HTS steht für High Temperature Stabilisation) angeboten wird, ist seine dauerhafte Schlagzähigkeit: Auch nach 3000 Stunden Einsatz im Dauerbetrieb bei einer Temperatur von 150 °C sinkt die Izod-Schlagzähigkeit nur auf etwa die Hälfte des ursprünglichen Werts ab. Unter Praxisbedingungen entspricht das einer ununterbrochenen Motorleistung über eine Entfernung von etwa 150 000 Kilometern. Dieses Ergebnis übertrifft die Leistungsfähigkeit herkömmlicher, mit Kupfersalzen stabilisierter Polyamide bei weitem, dort wird dieser Wert bereits deutlich früher erreicht. Im Vergleich zu marktgängigem Polyamid 46, das mit einer Standard-Kupferstabilisierung ausgerüstet ist, stellt das Material zudem bei Langzeittemperaturbelastung um 150 °C mit Temperaturspitzen bis 190 °C eine kostengünstigere Alternative dar.

Die außergewöhnliche Beständigkeit konnte auch in praktischen Versuchen mit Serienbauteilen bzw. seriennahen Bauteilen, z.B. Sechs-Zylinder-Ansaugrohren, bewiesen werden. Zu diesem Zweck wurden die Rohre bei einer Temperatur von 120 °C im Ofen gelagert und gleichzeitig innen von 160 °C heißer Luft durchströmt. Die Berstdruckprüfung nach 500 Stunden unter diesen Bedingungen ergab für das Durethan HTS im Vergleich zu anderen Polyamid-Werkstoffen um 20 % verbesserte Werte.

Die Stabilisierung wird durch eine Kombination verschiedener Spezialadditive erreicht, die gewährleistet, dass der aktive, auf Kupfer basierende Stabilisator deutlich langsamer freigesetzt und verbraucht wird als bei der herkömmlichen Kupferstabilisierung für Polyamid.

Hotline für Leseranfragen: F A X: (0221) 9902-160

BayNews Redaktion | BayNews

Weitere Berichte zu: HTS Hochtemperatur-stabilisiert Motorraum Polyamid Temperatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung