Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Forschungsgroßgerät an der BTU

02.07.2007
Uni Cottbus profiliert sich weiter auf dem Gebiet der Erforschung der Dauerhaftigkeit von Verbundwerkstoffen

Mit der Bewilligung der Mittel zur Errichtung eines Großklimaraumes im Bereich der Forschungs- und Materialprüfanstalt (FMPA) der Fakultät II verstärkt die BTU Cottbus ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich der Dauerhaftigkeit von Bauteilen aus Verbundbaustoffen. (s. hierzu auch Presseinformation MWFK Nr. 63/07, 29.06.07, "Noch besser Forschen und Lehren: Mehr als 1,7 Mio. Euro für Brandenburgs Hochschulen") "Diese Anlage stellt eine wesentliche Erweiterung der Prüfmöglichkeiten der FMPA an der Brandenburgischen Technischen Universität dar. Hiermit wird es den am Antrag beteiligten Lehrstühlen und Einrichtungen möglich sein, ihre Forschung und Entwicklungsarbeiten wesentlich zu beschleunigen", so der Leiter der FMPA, Prof. Dr. Lutz Wichter.

"Einen wesentlicher Anspruch der Öffentlichkeit an neue Produkte und Bauteile besteht in deren Zuverlässigkeit, auch unter wechselnden Klimaeinflüssen. Aus diesem Grunde haben sich verschiedene Einrichtungen der BTU, nämlich der federführende Lehrstuhl Stahl- und Holzbau, der Lehrstuhl Polymermaterialien, der Lehrstuhl Massivbau sowie die Glasprüfung Brandenburg zu einem gemeinsamen Antrag gefunden. Auch die Fachhochschule Lausitz plant erste Versuche im neuen Gerät. Dieser Großklimaraum ermöglicht es, Prüfkörper Temperaturen von -40°C bis 180°C auszusetzen. Im Bereich von 5°C - 95°C ist die Feuchte frei regelbar.

Für die Simulation von UV- und Sonnenlicht befinden sich im Raum spezielle Module. Die Prüfraumabmessungen von 3 m Breite, 3 m Höhe und 6 m Länge ermöglichen die Prüfung zusammenhängender Bauteile und Baugruppen. Es wird zusätzlich möglich sein, auf die Prüfkörper im Raum mechanische Lasten einwirken zu lassen. Der Nachweis von kompletten Bauteilen und Baugruppen unter den unterschiedlichsten Einsatzbedingungen soll die Zuverlässigkeit der Entwicklungen der beteiligten Einrichtungen unter Beweis stellen.

... mehr zu:
»BTU »Bauteil »FMPA »Prüfkörper

Die Inbetriebnahme des Gerätes ist für den Dezember dieses Jahres geplant. Zunächst sollen Großbildschirme für den Außeneinsatz untersucht werden. "Der Großklimaraum wird Untersuchungen zur Dauerhaftigkeit von Strukturverklebungen im Bauwesen erst möglich machen", freut sich Prof. Pasternak, Lehrstuhl für Stahl-und Holzbau. Selbstverständlich profitieren auch Studierende z.B. in ihren Masterarbeiten von der neuen Prüfeinrichtung.

Weitere Informationen: Tino Bretschneider, Lehrstuhl für Stahl- und Holzbau
Tel.: 0355/69-4862

Margit Anders | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de

Weitere Berichte zu: BTU Bauteil FMPA Prüfkörper

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Ein Wimpernschlag vom Isolator zum Metall
17.04.2018 | Forschungsverbund Berlin e.V.

nachricht Neues Material macht Kältemaschinen energieeffizienter
10.04.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics