Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kunststoffe für kosteneffiziente, leistungsstarke und attraktive Verpackungen

22.05.2007
DuPont Packaging & Industrial Polymers präsentierte auf der IFFA 2007 (5. bis 10. Mai 2007 in Frankfurt am Main) kosteneffiziente Werkstofflösungen für Fleischverpackungen, die hohe Funktionalität mit attraktivem Erscheinungsbild verbinden. Neu sind Surlyn® Typen mit gesteigerter Festigkeit und Steifigkeit zur Entwicklung von Mehrschicht-Verpackungsstrukturen, die ohne Leistungseinbußen Kosteneinsparungen im zweistelligen Prozentbereich ermöglichen. Weitere Neuentwicklungen sind Selar® VP für die Herstellung gasdurchlässiger Verpackungen sowie Appeel® Siegelmedien mit Anti-Fog-Ausrüstung für die attraktive Präsentation von Fleischprodukten mit hohem Feuchtigkeitsgehalt.

Leistungsfähigere Verpackungen ohne zusätzliche Kosten


PIP-Iffa-2007-01 - Foto: DuPont
Ob für Fisch, Geflügel, Fleisch oder Salami – DuPont bietet kosteneffiziente Verpackungslösungen auf der Basis von Surlyn®, die kristallklare Transparenz mit hoher Zuverlässigkeit verbinden.

Neue Surlyn® Ionomertypen von DuPont verbinden eine sehr gute Verarbeitbarkeit mit deutlich gesteigerten mechanischen Eigenschaften. Sie bieten eine rund doppelt so hohe Steifigkeit wie herkömmlichen Typen, hohe Durchstoßfestigkeit und gute Abriebbeständigkeit. Mit ihren verbesserten Siegeleigenschaften machen sie Lebensmittelverpackungen sicherer, und zugleich erlauben sie höhere Taktraten beim Abpacken und damit eine gesteigerte Produktivität.

Verarbeiter können die neuen Surlyn® Typen und ein von DuPont entwickeltes Rechenprogramm einsetzen, um Folienstrukturen für flexible Verpackungen zu entwickeln, die leistungsfähiger sind als bisherige Strukturen, weniger Rohstoffeinsatz erfordern und die Umweltbelastung verringern. Als Siegelschicht können die hochfesten Surlyn® Typen helfen, die Foliendicke und das Verpackungsgewicht zu verringern, und dies bei gleicher Steifigkeit, verbesserten Siegeleigenschaften und signifikant niedrigeren Gesamtkosten für die Verpackung.“

... mehr zu:
»Appeel »Kunststoff »Selar »Surlyn »Verpackung

OptiSur von Amcor – ein klarer Vorteil für Fleischprodukte

Eine aktuelle Anwendung von Surlyn® ist die kosteneffiziente, hochwertige ,OptiSur‘ Verpackungsfolie von Amcor für Frischfleisch und Fleischzubereitungen, die zum Beispiel Campofrío in Spanien für Frankfurter Würstchen der Marke Oscar Mayer einsetzt. Surlyn® sorgt bei dieser Folie für eine starke Sekundärsiegelung1, die Luftzieher ebenso verhindert wie negative optische Effekte, die bei Fleischprodukten mit hohem Wasseranteil auftreten können.

Weitere, mit dem Einsatz von Surlyn® verbundene Vorteile gegenüber Alternativen auf Polyethylenbasis sind ein höherer Glanz, eine gute Siegelung selbst durch Wasser, Lake oder Fett hindurch, höhere Taktraten dank des Siegelbeginns bei niedrigeren Temperaturen, eine verbesserte Fleischhaftung, die den Austritt von Fleischsaft reduziert und dadurch das attraktive Erscheinungsbild bewahrt sowie eine verbesserte Kosteneffizienz der Gesamt-Verpackungslösung.

Selar® VP hilft, die Frische zu erhalten

Selar® VP ist ein Kunststoff von DuPont für die Herstellung von Verpackungsfolien mit spezifischer Sauerstoff- und Wasserdampf-Durchlässigkeit. Damit hilft Selar® VP, die für das Verpacken von frischem Fleisch oder Fisch geltenden FDA-Richtlinien zu erfüllen und die Lagerfähigkeit zu verbessern. Das Material kann auf herkömmlichen Folien- und Abpackanlagen verarbeitet werden. Mit der hohen Gasdurchlässigkeit verbindet Selar® VP gute Tiefzieheigenschaften, eine hohe Steifigkeit und eine gute Maschinengängigkeit. Und da Selar® VP zu dreißig Prozent aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt wird, ist sein Einfluss auf die Umwelt entsprechend gering.

Appeel® Siegelmedium mit Anti-Fog-Ausrüstung für Peelsysteme

Als Siegelmedium für flexible Deckel und Etiketten auf Trays und Behältern aus PET-C, PET-A, PP, PS, PVC oder PE ermöglicht Appeel®, die Festigkeit der Heißsiegelung so einzustellen, dass die Peelkraft gering ist und ,saubere‘ Peelflächen entstehen. Ein patentiertes Verfahren von DuPont ermöglicht es jetzt, eine Anti-Fog-Beschichtung auf Appeel® aufzubringen. Diese verhindert das Beschlagen der Deckelfolie, wenn Fleisch- oder Geflügelprodukte mit hohem Feuchtigkeitsgehalt verpackt werden, ohne das vorteilhafte Siegel- und Peelverhalten von Appeel zu beeinflussen.

DuPont Verpackungs- und Industrie-Polymere (P&IP) ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Hochleistungs-Kunststoffen und -Folien für eine Vielzahl von Verpackungs- und Industrieanwendungen. Zu den bekanntesten Ethylen-Copolymeren gehören Surlyn® Kunststoffe für Verpackungs- und Industrieanwendungen, Bynel® coextrudierbare Haftvermittler, Selar® PA amorphe Polyamid-Barrierekunststoffe, Nucrel® Säure-Copolymere, Elvax® EVA-Copolymere, Elvaloy®, Elvaloy® AC und Entira® sowie Fusabond® Modifikatoren und Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs- Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

1 Durch kurzzeitige Einwirkung von Dampf, Heißluft oder heißem Wasser auf die bereits verschlossene Vakuumverpackung entsteht die Sekundärsiegelung in allen Bereichen, die nicht von Ware ausgefüllt sind. Dadurch kann sich kein Fleischsaft oder Blut in der Verpackung sammeln, so dass sich stets ein ,sauberer‘ Anblick bietet. Zudem steigt die Sicherheit gegen Luftziehen und den damit verbundenen Verlust des Vakuums.

Horst Ulrich Reimer | DuPont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: Appeel Kunststoff Selar Surlyn Verpackung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Europäisches Exzellenzzentrum für Glasforschung
17.03.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Vollautomatisierte Herstellung von CAD/CAM-Blöcken für kostengünstigen, hochwertigen Zahnersatz
16.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen