Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multitalent mit höchster Funktionalität - Polyurethan-System Multitec® hat sich gut bewährt

03.04.2007
Bayer MaterialScience auf der JEC Composites Show, 3. - 5. April 2007, Paris
Hohe Produktivität und Umweltverträglichkeit

Diese Traktor-Motorhaube des polnischen Landmaschinenherstellers Pronar ist ein Beispiel dafür, dass sich mit dem Polyurethan-Sprühsystem Multitec® von Bayer MaterialScience auch Beschichtungen von hochwertigen Nutzfahrzeugteilen realisieren lassen.

Dass ökonomischer und ökologischer Fortschritt einander nicht widersprechen müssen, sondern Hand in Hand gehen können, demonstriert das bei Bayer MaterialScience entwickelte Polyurethan (PUR)-Sprühsystem Multitec®. Durch Sprühapplikation des flüssigen, gegebenenfalls glasfaserverstärkten Systems in offene oder geschlossene Formen lassen sich vielfältige Geometrien realisieren, was sich für die effiziente Herstellung von Formteilen bereits gut bewährt hat.

Gegenüber der konventionellen Fertigung mittels Handlaminierung wirkt sich die geringe Aushärtungszeit des Systems von drei bis fünf Minuten sehr positiv auf die Produktivität aus. Außerdem kann auf den Einsatz von Styrol verzichtet werden, ebenso auf das bisherige energieaufwändige Nachtempern. Der Verarbeiter kann je nach Anwendung auch verschiedene Sprühvorgänge mit und ohne Glasfaserzusatz nacheinander ausführen, um eine höhere Verstärkung oder eine lackierbare Oberfläche zu erzielen.

Von diesen Vorteilen haben bereits die unterschiedlichsten Entwicklungen profitiert. Für den neuen Traktor des Landmaschinenherstellers Pronar Sp. z o.o., Narew, Polen, zum Beispiel wurde eine komplex geformte Motorhaube konstruiert, die aus mit Multitec® verstärktem Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) hergestellt wird. „Dies ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich mit dem PUR-Sprühsystem auch Beschichtungen von hochwertigen Nutzfahrzeugteilen realisieren lassen“, erläutert Dr. Marc Schütze, Experte für Polyurethan-Sprühsysteme bei Bayer MaterialScience.

Eine weitere Nutzfahrzeuganwendung betrifft einen Neoplan Reisebus, für den der 130 mal 95 Zentimeter große Unterfahrschutz aus glasfaserverstärktem Multitec® Short Fiber Spraying gefertigt wird. Das Formteil bietet neben seiner Leichtgewichtigkeit auch einen zuverlässigen Schutz der darüber liegenden Ölwanne gegen Rollsplitt und andere hoch fliegende Partikel.

Auch bei der Herstellung von Badewannen bewährt sich Multitec® Short Fiber Spraying. Die Wannenform wird meist durch Tiefziehen einer thermoplastischen Folie aus Polymethylmethacrylat (PMMA) oder ABS hergestellt. Um dem Formteil die nötige Stabilität zu verleihen, muss die Rückseite der tiefgezogenen Folie verstärkt werden. Dies geschieht bisher meist in einem zeit- und energieaufwändigen Verfahren von Hand durch Laminierung mit ungesättigten Polyestern und geschnittenen Glasfasern. „Als Ersatz für das bisherige Verfahren bietet sich unser Polyurethan-Sprühsystem an, das in kurzer Zeit aushärtet, ohne Zusatz von Styrol auskommt und sich durch eine sehr gute Haftung zum Foliensubstrat auszeichnet. Neben glasfaserverstärktem Multitec® befindet sich zurzeit ein neues, ausschließlich geschäumtes System in der Entwicklung.

Über BaySystems®:
Die Bayer MaterialScience AG bündelt ihr gesamtes weltweites Polyurethan (PUR)-Systemgeschäft seit dem 1. März 2007 unter der Dachmarke BaySystems®. Dies betrifft sowohl die bisherigen Produktmarken in diesem Segment – darunter auch Multitec® – als auch das globale Netzwerk an Polyurethan-Systemhäusern. Weitere Informationen über BaySystems® sind unter www.bayer-baysystems.com zu finden.
Über Bayer MaterialScience:
Mit einem Umsatz von 10,2 Milliarden Euro im Jahr 2006 (fortzuführendes Geschäft) gehört die Bayer MaterialScience AG zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von High-Tech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2006 etwa 14.900 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.fakten.bayerbms.de
http://www.bayerbms.de

Weitere Berichte zu: ABS BaySystems Formteil Multitec Polyurethan-Sprühsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Beton - gebaut für die Ewigkeit? Ressourceneinsparung mit Reyclingbeton
19.04.2017 | Hochschule Konstanz

nachricht Gelatine statt Unterarm
19.04.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten