Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biomax® Strong – Neues Verarbeitungshilfsmittel für Bio-Verpackungskunststoffe

26.09.2006
Das neue Biomax® Strong von DuPont ist ein Verarbeitungshilfsmittel, das die Eigenschaften von Verpackungen aus dem biologisch hergestellten und abbaubaren Kunststoff Polylactid (PLA) verbessert.

Polylactid gilt als nachhaltige Alternative zu petrochemisch hergestellten Kunststoffen. Es wird durch Fermentation stärkehaltiger Pflanzen gewonnen, ist vollständig biologisch abbaubar und lässt sich in industriellen Anlagen kompostieren. Auf Grund der vermehrten Nachfrage von Kunden nach umweltfreundlichen Verpackungen hat die Verpackungsindustrie ein verstärktes Interesse an Polylactid. Seine im Vergleich zu Petrochemieprodukten höhere Sprödigkeit verhinderte bisher jedoch einen breiten Einsatz für Folienund Spritzgussprodukte.

Das neue Biomax® Strong von DuPont ist ein auf petrochemischer Basis hergestelltes Verarbeitungshilfsmittel, das die Zähigkeit von Polylactid verbessert und seine Sprödigkeit verringert. Schon die empfohlene Menge von 1 bis 5 Gew-% Biomax® Strong erhöht die Schlagfestigkeit, Elastizität und Schmelzestabilität und verbessert damit die Gebrauchs- und Verarbeitungseigenschaften erheblich. Zugleich ist der Einfluss auf die Transparenz minimal. Damit eignet sich mit Biomax® Strong modifiziertes PLA für die Herstellung von Tiefziehfolien und höher belastbaren Spritzgussteilen. Dazu Shanna Moore, Global Market Manager: „Gerade die Transparenz ist ein entscheidender Faktor, von dem wir uns einen Marktvorteil für Biomax® Strong versprechen, denn es ermöglicht die Herstellung optisch attraktiverer Verpackungen als andere, vergleichbare Verarbeitungshilfsmittel. Zudem beeinträchtigt Biomax® Strong in der empfohlenen Menge nicht die Kompostierbarkeit – ein wichtiges Kriterium für umweltfreundliche Verpackungen.“

„Wir wollen nachhaltige Lösungen entwickeln, darunter auch solche, die die Eigenschaften anderer nachhaltiger Produkte auf dem Markt verbessern“, so Moore weiter. „Biomax® Strong verbessert die Eigenschaften von biologisch hergestellten und biologisch abbaubaren Kunststoffen und versetzt die Hersteller von Verpackungen und Industriegütern in die Lage, attraktive Produkte mit hoher Leistung zu marktfähigen Preisen anzubieten.“

Biomax® Strong ist in zwei Varianten erhältlich. Die erste, Biomax® Strong 100, ist ab sofort verfügbar und eignet sich für Verpackungen, die keine Vorschriften bezüglich des Kontakts mit Lebensmitteln erfüllen müssen. Der zweite Typ, Biomax® Strong 120, soll im ersten Halbjahr 2007 kommerzialisiert werden und ist für den Lebensmittelkontakt bestimmt.

Über „The Science of Fresh“ Verbraucher erwarten heute mehr denn je sichere, frische und verbraucherfreundlich verpackte Lebensmittel. Daher suchen Lebensmittel- und Getränkehersteller innovative Verpackungslösungen, die die Frische der Waren sicherstellen. DuPont entwickelt ständig neue technische Lösungen, um die Frische, Hygiene und den Geschmack verpackter Lebensmittel zu erhalten. Dazu bietet DuPont eine umfassende Palette an Hochleistungskunststoffen und Verarbeitungshilfsmitteln für die Verpackungsindustrie, wie das hoch belastbare, transparente und Leckagen verhindernde Surlyn®, Bynel® mit seiner guten Haftung in einem großen Temperaturbereich sowie die gut peelfähigen, hermetisch dichten Appeel® Siegelmedien. Weitere Informationen zum Programm „The Science of Fresh“ bietet das Internet unter http://www.scienceoffresh.dupont.com/index.htm.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: Biomax® Strong Verarbeitungshilfsmittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Bessere Kathodenmaterialien für Lithium-Schwefel-Akkus
17.05.2017 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

nachricht Energie, sicher und leicht transportiert – Adaptive Verarbeitung komplexer Steuerungsdaten
17.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Tumult im trägen Elektronen-Dasein

23.05.2017 | Physik Astronomie

Forschung in Rekordzeit zum Planeten TRAPPIST-1h

23.05.2017 | Physik Astronomie

Premiere einer verblüffenden Technik

23.05.2017 | Medizintechnik