Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biomax® Strong – Neues Verarbeitungshilfsmittel für Bio-Verpackungskunststoffe

26.09.2006
Das neue Biomax® Strong von DuPont ist ein Verarbeitungshilfsmittel, das die Eigenschaften von Verpackungen aus dem biologisch hergestellten und abbaubaren Kunststoff Polylactid (PLA) verbessert.

Polylactid gilt als nachhaltige Alternative zu petrochemisch hergestellten Kunststoffen. Es wird durch Fermentation stärkehaltiger Pflanzen gewonnen, ist vollständig biologisch abbaubar und lässt sich in industriellen Anlagen kompostieren. Auf Grund der vermehrten Nachfrage von Kunden nach umweltfreundlichen Verpackungen hat die Verpackungsindustrie ein verstärktes Interesse an Polylactid. Seine im Vergleich zu Petrochemieprodukten höhere Sprödigkeit verhinderte bisher jedoch einen breiten Einsatz für Folienund Spritzgussprodukte.

Das neue Biomax® Strong von DuPont ist ein auf petrochemischer Basis hergestelltes Verarbeitungshilfsmittel, das die Zähigkeit von Polylactid verbessert und seine Sprödigkeit verringert. Schon die empfohlene Menge von 1 bis 5 Gew-% Biomax® Strong erhöht die Schlagfestigkeit, Elastizität und Schmelzestabilität und verbessert damit die Gebrauchs- und Verarbeitungseigenschaften erheblich. Zugleich ist der Einfluss auf die Transparenz minimal. Damit eignet sich mit Biomax® Strong modifiziertes PLA für die Herstellung von Tiefziehfolien und höher belastbaren Spritzgussteilen. Dazu Shanna Moore, Global Market Manager: „Gerade die Transparenz ist ein entscheidender Faktor, von dem wir uns einen Marktvorteil für Biomax® Strong versprechen, denn es ermöglicht die Herstellung optisch attraktiverer Verpackungen als andere, vergleichbare Verarbeitungshilfsmittel. Zudem beeinträchtigt Biomax® Strong in der empfohlenen Menge nicht die Kompostierbarkeit – ein wichtiges Kriterium für umweltfreundliche Verpackungen.“

„Wir wollen nachhaltige Lösungen entwickeln, darunter auch solche, die die Eigenschaften anderer nachhaltiger Produkte auf dem Markt verbessern“, so Moore weiter. „Biomax® Strong verbessert die Eigenschaften von biologisch hergestellten und biologisch abbaubaren Kunststoffen und versetzt die Hersteller von Verpackungen und Industriegütern in die Lage, attraktive Produkte mit hoher Leistung zu marktfähigen Preisen anzubieten.“

Biomax® Strong ist in zwei Varianten erhältlich. Die erste, Biomax® Strong 100, ist ab sofort verfügbar und eignet sich für Verpackungen, die keine Vorschriften bezüglich des Kontakts mit Lebensmitteln erfüllen müssen. Der zweite Typ, Biomax® Strong 120, soll im ersten Halbjahr 2007 kommerzialisiert werden und ist für den Lebensmittelkontakt bestimmt.

Über „The Science of Fresh“ Verbraucher erwarten heute mehr denn je sichere, frische und verbraucherfreundlich verpackte Lebensmittel. Daher suchen Lebensmittel- und Getränkehersteller innovative Verpackungslösungen, die die Frische der Waren sicherstellen. DuPont entwickelt ständig neue technische Lösungen, um die Frische, Hygiene und den Geschmack verpackter Lebensmittel zu erhalten. Dazu bietet DuPont eine umfassende Palette an Hochleistungskunststoffen und Verarbeitungshilfsmitteln für die Verpackungsindustrie, wie das hoch belastbare, transparente und Leckagen verhindernde Surlyn®, Bynel® mit seiner guten Haftung in einem großen Temperaturbereich sowie die gut peelfähigen, hermetisch dichten Appeel® Siegelmedien. Weitere Informationen zum Programm „The Science of Fresh“ bietet das Internet unter http://www.scienceoffresh.dupont.com/index.htm.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: Biomax® Strong Verarbeitungshilfsmittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Fraunhofer IFAM erweitert den Forschungsbereich »Beschichtungen für Bewuchs- und Korrosionsschutz«
11.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Schrauben mit Köpfchen
10.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau