Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SCHOTT PYRAN® S besteht 60 Minuten Brandversuch im Holzsystem

16.02.2006
Feuerwiderstand im Holzsystem für eine volle Stunde – dieses Prüfkriterium konnte jetzt für das Spezialglas PYRAN® S von SCHOTT am Prüfinstitut in Warrington, UK offiziell nachgewiesen werden.

Holzsysteme eingesetzt als Brandschutzverglasung sind bereits seit Jahren bei Architekten und Bauherren für ihre 30-minütige Widerstandsfähigkeit im Feuer beliebt und weltweit bei anspruchsvollen Projekten eingesetzt. Ende des Jahres wurde die europäische Prüfung auch für die Zeitdauer von 60 Minuten erfolgreich absolviert. Geprüft wurden maximale Größen für das nur 6 mm dünne Glas von 1411 mm x 2381 mm in einem Sapele – Holzrahmen mit einer Rohdichte von ca. 640 kg/m³. Erst in der 72. Minute machte das Feuer dem Holz den Garaus.


Erst nach 72 Minuten ging der Raumabschluss verloren.

Der Baustoff Holz und Brandschutzverglasungen – mag diese Kombination im ersten Moment eine eher fruchtlose Kombination erscheinen, hält der Rohstoff Holz doch viel mehr, als er verspricht. Seine Einsatzmöglichkeiten vor allem im Baubereich sind nahezu unbegrenzt, das Spektrum ist sehr vielseitig und macht auch vor dem Brandschutz nicht halt. Dies liegt vor allem in der Beschaffenheit des Materials begründet. Holz enthält je nach Dichte einen Wasseranteil von bis zu 15%, das im Brandfall erst einmal verdampfen muss.

Richtig eingesetzt, hält Holz im Bereich des baulichen Brandschutz sogar länger als Beton oder Stahl. Materialien aus Holz verkohlen zwar, behalten aber dennoch ihre Tragfähigkeit, da die entstehende Kohleschicht wie eine Art Schutzmantel wirkt.

Holz ist gemütlich, man kann es fühlen und riechen und es strahlt eine angenehme Wärme aus. Aber Holz ist auch sicher, was der Brandversuch in Warrington mehr als eindrucksvoll darstellen konnte.

Anke Koenen | SCHOTT JENAer GLAS GmbH
Weitere Informationen:
http://www.schott.de

Weitere Berichte zu: Brandschutzverglasung Brandversuch Holzsystem PYRAN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Kampf dem Plastik mit Verpackungen aus Seetang
15.12.2017 | Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund / Institut Ranke-Heinemann

nachricht Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung
14.12.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik