Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuartige Mineralschaumgranulate für Leichtbau-Werkstoffe

20.09.2001


Gute Zusammenarbeit zwischen KGF KeraGlas Freiberg AG und TU Bergakademie führt zu Firmenansiedlung in Freiberg, ca. 15 neue Arbeitsplätze entstehen

Ab 2002 wird die KGF KeraGlas Freiberg AG ein neuartiges Material produzieren - KeraPearls®. Hinter dem Markennamen verbergen sich mehrere spezielle Mineralschäume, die u. a. im druckbelasteten Leicht- und Ultraleichtbau beispielsweise in der Fahrzeugindustrie eingesetzt werden können, während das bisherige Marktangebot fast ausschließlich auf den Einsatz in Produkten der Baustoffindustrie ausgerichtet ist.
Produkt und Verfahren wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Hochtemperaturanlagen sowie dem Institut für Silikattechnik der TU Bergakademie Freiberg entwickelt. Der Erfolg dieser Kooperation ist ein Grund für die Ansiedlung der Firma in Freiberg, bei der mit Abschluss der ersten Investitionsstufe insgesamt ca. 15 neue Arbeitsplätze entstehen. Rund 20.000 bis 30.000 m³ KeraBims®, KeraPlus® und KeraGlas® sollen dann jährlich die Produktionsanlage verlassen, die derzeit in der Firmenhalle an der Frauensteiner Straße montiert wird. Daneben steht eine weitere Anlage zur Kleinserienfertigung von Nischenprodukten zur Verfügung. Nach zwei Jahren ist die Erweiterung der Anlage zur Produktion weiterer Qualitäten der neuen Materialien geplant.
Die kugelförmigen KeraPearls® bestehen aus gasgefüllten Poren und mineralischen Zellwänden. Sie zeichnen sich durch definierte chemische und mineralogische Parameter aus und weisen festgelegte Korngrößen und Schüttdichten innerhalb enger Bereiche auf. Wird jedes einzelne KeraPearls® durch ein gasdichtes Bindemittel vollständig umschlossen, entstehen bis zu 500.000 MikroAirbags je Korn. Sie geben dem Werkstoff die neuen Eigenschaften, besonders das herausragende Crash-Verhalten.

Ansprechpartner:

Bernd Lehmann, Werkleiter KGF KeraGlas Freiberg AG, 03731/775311

Prof. Dr. Gerd Walter, Professur für Hochtemperaturanlagen,
03731/393494,  walter@iwtt.tu-freiberg.de

Prof. Dr. Heiko Hessenkemper, Professur für Glas und Emailtechnik,
03731/393133,  heiko.hessenkemper@vtst.tu-freiberg.de

Katrin Apenburg | idw

Weitere Berichte zu: Hochtemperaturanlage KGF KeraGlas KeraPearls

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein
15.01.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

nachricht Fraunhofer IMWS testet umweltfreundliche Mikroplastik-Alternativen in Kosmetikartikeln
11.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie