Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Länger leichtfüßig mit neuem Zwischensohlenwerkstoff

21.04.2005


Weiter entwickeltes Polyurethan sorgt für verbesserte Langlebigkeit von Sport- und Freizeitschuhen

Sportler lieben leichte Schuhe. Mit Bayflex® Active Lightweight stellt die Bayer MaterialScience AG auf der Simac 2005 eine Weiterentwicklung ihres dichtereduzierten Polyurethans (PUR) für die Zwischensohle vor, das Sport- und Freizeitschuhe leicht und langlebig zugleich macht. Den Entwicklern ist es gelungen, die Dichte des Schaumstoffes auf 230 kg/m3 zu reduzieren und ihm damit ein um 30 Prozent geringeres Gewicht gegenüber Standard-Polyurethanschaum zu verleihen.

"Die geringere Dichte macht Bayflex® Active Lightweight jetzt auch zum Material der Wahl im Sport- und Freizeitschuhbereich", sagt Dr. Erhard Michels, Experte für Schuhtechnologie bei Bayer MaterialScience. "Natürlich haben wir bei der Entwicklung darauf geachtet, dass bei der Gewichtsreduzierung die PUR-typischen Vorteile erhalten bleiben." Denn Polyurethan ist dafür bekannt, dass es durch eine hervorragende Dämpfung, ein gutes Rückstellvermögen und ausgeglichene Energieaufnahme Schuhen einen exzellenten Tragekomfort verleiht. Trotz des geringen Gewichts dämpft die PUR-Zwischensohle "von allein", weitere Luft- oder Gelkissen werden nicht benötigt. Die Energieaufnahme und -abgabe des Kunststoffs unterstützt optimal den Bewegungsablauf des Fußes und sorgt für ermüdungsfreies Gehen oder Laufen - ein gerade für Sportschuhe wichtiges Qualitätsmerkmal.

Darüber hinaus setzen Sportler auf langlebige Schuhe. Bereits nach 800 bis 1.000 Kilometern hat ein Läufer handelsübliche Schuhe "platt" gelaufen. Nach 200.000 simulierten Schritten im Bayer-Testlabor besaß der neue Sohlenkunststoff noch 68 Prozent seiner Komprimierbarkeit, was in dieser Gewichtsklasse ein Rekordwert ist und im praktischen Einsatz dauerhaft dämpfende Schuhe gewährleistet.

Auch in der Produktion überzeugt das leichtgewichtige Polyurethan, das sich - abgesehen von leichten Maschinenänderungen - wie konventionelles PUR verarbeiten lässt. Es ist sowohl im rationellen Direktansohlungsverfahren als auch in der Formsohlenherstellung einsetzbar. Bei der Direktansohlung vereinfacht sein sehr gutes Haftverhalten den Produktionsprozess: Schon im ersten Schäumschritt bindet sich das Material langlebig und klebstofffrei an Leder, thermoplastische Polyurethane oder PUR. Beim Schuhdesign ermöglicht die PUR-Zwischensohle größere Freiheiten und die genaue Umsetzung von Formentwürfen: Sie lässt sich flexibel Schuss für Schuss mittels Farbinjektion kolorieren und kommt mit einer exakten Profilprägung aus der Form. Traditionell verarbeiten Schuhhersteller in den Sohlenkonstruktionen leichter Freizeit- und Sportschuhe bis heute vor allem Ethylen-Vinylacetat (EVA). Der Werkstoff ist zwar aufgrund seiner geringen Dichte leichtgewichtiger als herkömmliches PUR, er ist jedoch aufwändiger zu verarbeiten und verliert durch Setzung und Schrumpfung schnell seine Dämpfungseigenschaften.

| BayNews Redaktion
Weitere Informationen:
http://www.bayflex-footwear.com
http://www.bayermaterialscience.de

Weitere Berichte zu: PUR Polyurethan Schuhe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik