Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Industrielle Diamanten nahezu ideal für den Bau des perfekten Lautsprechers

04.02.2005

Die Zusammenarbeit zwischen zwei führenden Unternehmen auf ihren jeweiligen Spezialgebieten, Element Six und Bowers & Wilkins (B&W), führte zum Einsatz von Diamanten als Material für die aktuelle Generation von Lautsprecher-Systemen. Die neue 800 Serie von B&W verwendet Hochtöner-Dome, die aus CVD-Diamanten hergestellt sind. Die einzigartigen physikalischen Eigenschaften von Diamanten sorgen für eine Lautsprecherbauweise mit bisher noch nicht dagewesenen technischen Spezifikationen.

Chemical Vapour Deposition (CVD) ist eine neue Methode der Diamanten-Synthese, die mit dem Formen von Eisblumen am Fenster vergleichbar ist - nur verwendet der Prozess Kohlenstoff anstelle von Wasser. Eine Gasmixtur wird auf sehr hohe Temperaturen erhitzt, um Kohlenstoffatome in Form eines Plasmas zu produzieren. Aus dem Gas heraus können die Diamantkristalle zu komplexen 3D-Formen wachsen - wie z. B. einem Hochtöner-Dom.

... mehr zu:
»B&W »Diamant »Industrielle »Lautsprecher

Dr Gary Geaves, Chef der Forschung bei B&W erklärt, "Ein theoretisch perfekter Hochtöner-Dom - mit unendlicher Steifheit und ohne Masse - würde über den gesamten hörbaren Bereich - und darüber hinaus - starr bleiben. Das Material, das diesem idealen Verhalten am Nächsten kommt, ist der Diamant."

Christian Hultner, MD bei Element Six fügt hinzu, "Dieser Hochtöner ist der aufregende globale Start eines Endverbraucher-Produkts, welches das Zeug dazu hat, weltweite Verbreitung zu finden. Wir glauben, dass dieses Produkt die Wahrnehmung von Diamanten als ein neues Konstruktionsmaterial verbessern wird und wir sehen unsere Aufgabe darin, dies zum ersten von vielen neuen Endverbraucher-Produkten zu machen."

Alle Lautsprecher der 800 Serie, mit der Kennzeichnung D für Diamant, werden ein Logo ’Diamond at Work’ erhalten, um auf die Diamanten als leistungssteigernden Baustoff hin zu weisen.

Christopher Ogilvie Thompson | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bwspeakers.com
http://www.diamondatwork.com

Weitere Berichte zu: B&W Diamant Industrielle Lautsprecher

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Ein Wimpernschlag vom Isolator zum Metall
17.04.2018 | Forschungsverbund Berlin e.V.

nachricht Neues Material macht Kältemaschinen energieeffizienter
10.04.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics