Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Präzise und schnelle Kunststoff-Prüfungen

18.07.2003


Neues Thermoplastics Testing Center bietet Service, der sich rechnet

In den vergangenen sechs Jahren hat das Thermoplastics Testing Center von Bayer Polymers, einem Unternehmensbereich der Bayer AG, seine Produktivität - gemessen an der Zahl der durchgeführten Prüfungen - um 180 Prozent gesteigert. Davon können nun weltweit Compoundeure, Extrudeure, Spritzgießer, Rohstoffhersteller sowie Automobilproduzenten und deren Zulieferer profitieren. Denn als "Thermoplastics Testing Center" (TTC) offeriert das umstrukturierte ehemalige Technikum im Bayerwerk Krefeld-Uerdingen nun allen externen und internen Kunden einen Service "aus einer Hand", der neben rund 200 verschiedenen Prüfungen für Kunststoffe auch die Herstellung von Granulat und Prüfkörpern umfasst. "Wir bieten höchste Prüfqualität, schnelle Auftragsabwicklung und ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis", bringt Dr. Bahman Sarabi, Leiter des TTC, den Kundennutzen auf den Punkt.

Das neue Center besitzt eine komplette Fertigungslinie, mit der ABS und deren Blends, Polycarbonate und technische Thermoplaste in Mengen von 1,3 bis 100 Kilogramm compoundiert werden können. Die Prüfkörper-Herstellung erfolgt mit vollautomatischen Spritzgießmaschinen. Dabei sind rund 100 verschiedene Spritzgießformen für nahezu alle Prüfvorschriften nach ISO (International Organization for Standardization), UL (Underwriters Laboratories) und CAMPUS (Computer Aided Material Preselection by Uniform Standards) vorhanden. Das TTC führt die gängigen Prüfungen für alle wichtigen Kunststoffanwendungen durch, wobei Standard-Thermoplaste wie Polyethylen und Polypropylen als Prüflinge ebenso willkommen sind wie thermoplastische Hochleistungskunststoffe.

Der Schlüssel für den exzellenten Service des TTC liegt in der konsequenten Automatisierung. Sie ermöglicht nicht nur ein herausragend gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern hat auch dazu geführt, dass im letzten Jahr beispielsweise bei mechanischen und rheologischen Prüfungen nur vier Tage zwischen Auftragseingang und Auftragsausgang lagen. Der Einsatz von Robotern und modernsten Geräten trägt darüber hinaus zur Genauigkeit und sehr guten Reproduzierbarkeit der Prüfungen bei. So werden etwa beim so genannten "Zugversuch mit E-Modul" die Prüfkörper automatisch stets so eingespannt, dass die einwirkenden Kräfte exakt zentrisch verlaufen - eine wesentliche Bedingung, um die Steifigkeit des Prüfmaterials präzise bestimmen zu können.

Bestätigt von der DAP Deutsches Akkreditierungssystem Prüfwesen GmbH, besitzt das TTC nach ISO/IEC 17025 die Kompetenz, ausgewählte physikalisch-technologische Prüfungen von Kunststoffen auszuführen. Gegenwärtig einmalig in Deutschland, schließt die Akkreditierung auch die Compoundierung von Thermoplasten und das Spritzgießen von Prüfkörpern ein. Außerdem hat die international bedeutendste und größte Prüforganisation UL dem Center ein Qualitätszertifikat für Brand-, Alterungs-, Bewitterungs- und elektrische Prüfungen erteilt.

Im Rahmen der Akkreditierung wurden die Mitarbeiter des TTC verpflichtet, mit den Daten und Materialien ihrer Kunden vertraulich umzugehen. "Darüber hinaus sind wir auch gern bereit, Geheimhaltungsverträge abzuschließen", bietet Sarabi an. Und weist darauf hin, dass das Prüfpersonal schon lange an die vertrauliche Bearbeitung von Aufträgen gewöhnt ist. So haben die Spezialisten des TTC das von ihnen entwickelte Labor-Informations-Management System LIMS so ausgelegt, dass kein unbefugter Dritter Einsicht erhalten kann.

Das TTC ist bis auf eine fünftägige Weihnachtspause ganzjährig rund um die Uhr erreichbar. Kunden, die lediglich den Entzündungswiderstand eines fertigen Prüfkörpers bestimmen lassen wollen, sind beim TTC ebenso an der richtigen Adresse wie solche, die zum Beispiel 50 verschiedene Kenndaten benötigen und auch Prüfkörper und Granulat extern herstellen wollen. Selbst wenn ein Unternehmen ein neues Prüflabor irgendwo auf der Welt einrichten will, können die Experten des TTC mit ihrem Know-how kompetente Hilfestellung geben.

Informationen zum Thermoplastics Testing Center inklusive einer Übersicht über dessen gesamtes Angebot sowie Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme finden sich im Internet unter www.ttc.bayerpolymers.de bzw. eMail: ttc@bayerpolymers.com



Hotline für Leseranfragen:

... mehr zu:
»Prüfkörper »TTC »Thermoplastics

Fax: (0221) 9902-160

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.BayNews.BAYER.DE/BayNews/BayNews.nsf/pressaccess?Open&id=2003-0245
http://www.ttc.bayerpolymers.de

Weitere Berichte zu: Prüfkörper TTC Thermoplastics

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Quantenanomalien: Das Universum in einem Kristall
21.07.2017 | Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe

nachricht Projekt »ADIR«: Laser bergen wertvolle Werkstoffe
21.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Im Focus: Das Proton präzise gewogen

Wie schwer ist ein Proton? Auf dem Weg zur möglichst exakten Kenntnis dieser fundamentalen Konstanten ist jetzt Wissenschaftlern aus Deutschland und Japan ein wichtiger Schritt gelungen. Mit Präzisionsmessungen an einem einzelnen Proton konnten sie nicht nur die Genauigkeit um einen Faktor drei verbessern, sondern auch den bisherigen Wert korrigieren.

Die Masse eines einzelnen Protons noch genauer zu bestimmen – das machen die Physiker um Klaus Blaum und Sven Sturm vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0

18.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration

21.07.2017 | Förderungen Preise

1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext

20.07.2017 | Förderungen Preise