Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Präzise und schnelle Kunststoff-Prüfungen

18.07.2003


Neues Thermoplastics Testing Center bietet Service, der sich rechnet

In den vergangenen sechs Jahren hat das Thermoplastics Testing Center von Bayer Polymers, einem Unternehmensbereich der Bayer AG, seine Produktivität - gemessen an der Zahl der durchgeführten Prüfungen - um 180 Prozent gesteigert. Davon können nun weltweit Compoundeure, Extrudeure, Spritzgießer, Rohstoffhersteller sowie Automobilproduzenten und deren Zulieferer profitieren. Denn als "Thermoplastics Testing Center" (TTC) offeriert das umstrukturierte ehemalige Technikum im Bayerwerk Krefeld-Uerdingen nun allen externen und internen Kunden einen Service "aus einer Hand", der neben rund 200 verschiedenen Prüfungen für Kunststoffe auch die Herstellung von Granulat und Prüfkörpern umfasst. "Wir bieten höchste Prüfqualität, schnelle Auftragsabwicklung und ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis", bringt Dr. Bahman Sarabi, Leiter des TTC, den Kundennutzen auf den Punkt.

Das neue Center besitzt eine komplette Fertigungslinie, mit der ABS und deren Blends, Polycarbonate und technische Thermoplaste in Mengen von 1,3 bis 100 Kilogramm compoundiert werden können. Die Prüfkörper-Herstellung erfolgt mit vollautomatischen Spritzgießmaschinen. Dabei sind rund 100 verschiedene Spritzgießformen für nahezu alle Prüfvorschriften nach ISO (International Organization for Standardization), UL (Underwriters Laboratories) und CAMPUS (Computer Aided Material Preselection by Uniform Standards) vorhanden. Das TTC führt die gängigen Prüfungen für alle wichtigen Kunststoffanwendungen durch, wobei Standard-Thermoplaste wie Polyethylen und Polypropylen als Prüflinge ebenso willkommen sind wie thermoplastische Hochleistungskunststoffe.

Der Schlüssel für den exzellenten Service des TTC liegt in der konsequenten Automatisierung. Sie ermöglicht nicht nur ein herausragend gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern hat auch dazu geführt, dass im letzten Jahr beispielsweise bei mechanischen und rheologischen Prüfungen nur vier Tage zwischen Auftragseingang und Auftragsausgang lagen. Der Einsatz von Robotern und modernsten Geräten trägt darüber hinaus zur Genauigkeit und sehr guten Reproduzierbarkeit der Prüfungen bei. So werden etwa beim so genannten "Zugversuch mit E-Modul" die Prüfkörper automatisch stets so eingespannt, dass die einwirkenden Kräfte exakt zentrisch verlaufen - eine wesentliche Bedingung, um die Steifigkeit des Prüfmaterials präzise bestimmen zu können.

Bestätigt von der DAP Deutsches Akkreditierungssystem Prüfwesen GmbH, besitzt das TTC nach ISO/IEC 17025 die Kompetenz, ausgewählte physikalisch-technologische Prüfungen von Kunststoffen auszuführen. Gegenwärtig einmalig in Deutschland, schließt die Akkreditierung auch die Compoundierung von Thermoplasten und das Spritzgießen von Prüfkörpern ein. Außerdem hat die international bedeutendste und größte Prüforganisation UL dem Center ein Qualitätszertifikat für Brand-, Alterungs-, Bewitterungs- und elektrische Prüfungen erteilt.

Im Rahmen der Akkreditierung wurden die Mitarbeiter des TTC verpflichtet, mit den Daten und Materialien ihrer Kunden vertraulich umzugehen. "Darüber hinaus sind wir auch gern bereit, Geheimhaltungsverträge abzuschließen", bietet Sarabi an. Und weist darauf hin, dass das Prüfpersonal schon lange an die vertrauliche Bearbeitung von Aufträgen gewöhnt ist. So haben die Spezialisten des TTC das von ihnen entwickelte Labor-Informations-Management System LIMS so ausgelegt, dass kein unbefugter Dritter Einsicht erhalten kann.

Das TTC ist bis auf eine fünftägige Weihnachtspause ganzjährig rund um die Uhr erreichbar. Kunden, die lediglich den Entzündungswiderstand eines fertigen Prüfkörpers bestimmen lassen wollen, sind beim TTC ebenso an der richtigen Adresse wie solche, die zum Beispiel 50 verschiedene Kenndaten benötigen und auch Prüfkörper und Granulat extern herstellen wollen. Selbst wenn ein Unternehmen ein neues Prüflabor irgendwo auf der Welt einrichten will, können die Experten des TTC mit ihrem Know-how kompetente Hilfestellung geben.

Informationen zum Thermoplastics Testing Center inklusive einer Übersicht über dessen gesamtes Angebot sowie Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme finden sich im Internet unter www.ttc.bayerpolymers.de bzw. eMail: ttc@bayerpolymers.com



Hotline für Leseranfragen:

... mehr zu:
»Prüfkörper »TTC »Thermoplastics

Fax: (0221) 9902-160

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.BayNews.BAYER.DE/BayNews/BayNews.nsf/pressaccess?Open&id=2003-0245
http://www.ttc.bayerpolymers.de

Weitere Berichte zu: Prüfkörper TTC Thermoplastics

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon
21.02.2018 | Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V.

nachricht Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?
20.02.2018 | Hohenstein Institute

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics