Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werkstoffe für das 21. Jahrhundert

06.05.2003


Seit dem Entstehen der ersten Steinzeitwerkzeuge haben die Werkstoffwissenschaften eine lange Entwicklung durchgemacht. Einen weiteren Meilenstein auf diesem Weg bilden revolutionäre Werkstoffe, die in einem israelischen KMU entwickelt wurden: Sie weisen eine unglaubliche Haltbarkeit auf und können in einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz kommen.



Das erste vom Menschen zur Herstellung von Werkzeugen verwendete Rohmaterial war Stein. Später wurde es durch Bronze und Eisen abgelöst, und die Werkstoffe unserer Zeit sind Stahl, Beton, Silizium und eine Vielzahl verschiedener Kunststoffe.



Werkstoffe können in unserem Alltag eine zentrale Rolle spielen, ob im Haus, im Auto oder am Arbeitsplatz. Im Laufe der Zeit haben sich unsere Einstellungen zu diesen Werkstoffen ebenso durchgreifend verändert wie unsere Bedürfnisse. Neue Materialien müssen stabiler, leichter und haltbarer sein, und natürlich ist die Recyclingfähigkeit ein Merkmal, dem immer größere Bedeutung zukommt.

Ein israelisches KMU hat durch Grundlagenentwicklung mehrere entscheidende Fortschritte in den Werkstoffwissenschaften erzielt. Dabei wurden neue UHMWPE-Faserverbundwerkstoffe (Ultra-High Molecular Weight Polyethylene) hergestellt. Die Innovation dieser Werkstoffe liegt in der Einbettung von Einzelfasern in feste Bausteine und der Kombination mit Metallfolien.

Die dabei entstehenden UHMWPEs der neuen Generation besitzen chemische und physikalische Eigenschaften, die denen der bisherigen Materialien weit überlegen sind. So halten sie beispielsweise nicht nur starken Temperaturschwankungen stand, sondern sie weisen auch eine hohe Verschleißbeständigkeit, Reißfestigkeit und Schlagfestigkeit auf, sind leicht wiederverwertbar und vor allem ausgesprochen kostengünstig.

Ebenso wie Kunststoffe integrale Bestandteile einer Vielzahl von Produkten geworden sind, die wir heute am Arbeitsplatz und zu Hause benutzen, werden sich auch die neuen Verbundwerkstoffe vielfältige Anwendungsbereiche erschließen. Sie sind beispielsweise in Autos, Flugzeugen, Booten, Hausgeräten, Computern, medizinischen Geräten, Telekommunikationsanlagen und sogar in so speziellen Produkten wie kugelsicheren Westen einsetzbar.

Das KMU aus Israel hat sich die Urheberrechte sowohl an den neuen Materialien als auch an den zu ihrer Herstellung angewandten Prozessen gesichert. Das Unternehmen sucht gegenwärtig nach Partnern und Finanzierungsquellen für die Nutzung der wirtschaftlichen Möglichkeiten dieser neuen Materialien.

Kontakt

REIN, Dimitry (Dr)

PolyEitan Composites Ltd
Chief Development Manager
Technion City
32000
Haifa
ISRAEL
Tel: +972-4-8292010
Fax: +972-4-8222978
Email: cerycdr@tx.technion.ac.il

| Cordis Technologie-Marktplatz
Weitere Informationen:
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1026&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Berichte zu: KMU Kunststoff Werkstoffwissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung
14.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Warum Teige an Oberflächen kleben
14.12.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten